Kochbuch-Rezensionen


Alle lieben Tacos

Streetfood at it´s best. Tacos sind immer noch ein riesen Hype. Was daran liegen dürfte, dass man sie so schön verschieden zusammenstellen kann und sie so hübsch klein sind, dass man ganz unterschiedliche nacheinander probieren kann. Und dieses Buch ist ein kleiner, bunter Schatz.  weiterlesen
  • 7,4 / 10 Scheren

Die Kochbuch-Bestseller 2018

Immer auf dem neuesten Stand: die meistverkauften Kochbücher des Jahres 2018. Grundlage dieser offiziellen Bestseller-Liste ist eine Auswertung von Media Control für den Börsenverein des deutschen Buchhandels. Aktueller Zeitraum: 08.10. bis 14.10.2018. Anmerkung: Die Bewertungen der Bücher, die wir noch nicht rezensiert haben, sind vorläufig und können sich noch ändern.  weiterlesen

North Wild Kitchen

Dass nordische Küche nicht immer nur strenge Dogma-Küche bedeuten muss, die sich auf einem schmalen Grad zwischen Minimalismus und Genussfähigkeit bewegt, beweist dieses Buch. Es bringt die typisch nordischen/norwegischen Produkte in wohltuend zugänglichen Rezepten unter, die immer spannend sind ohne zu sehr zu überfordern.  weiterlesen
  • 7,6 / 10 Scheren

Sarah Henke. Korea

Dieses Buch zählt zu den persönlichsten des Jahres 2018. Sterneköchin Sarah Henke nimmt ihre Leser mit auf eine Reise in ihr (ursprüngliches) Heimatland Korea und lässt sie an ihren Eindrücken und den Geschmäckern des Landes teilhaben. Doch nicht nur die Rezepte von dort und ihre eigenen sind es, die dieses Buch so lesenswert machen. Denn direkt mit den ersten Zeilen spürt man, warum dieses kein Buch wie jedes andere ist.  weiterlesen
  • 9,1 / 10 Scheren

Durchgeblättert 22: Drinks, Hummus, Grillen und Italien

Heute mit dabei: die wichtigsten Drinks im Portrait, orientalische Vorspeisen, Rezepte für den Oberhitze-Grill und Italiens Küche  weiterlesen

Neue Heimat

Alle zwei Jahre bringt Tim Mälzer ein neues Kochbuch heraus. Dieses Mal ist es der zweite Teil bzw. der Nachfolger des ersten „Heimat“-Kochbuches von 2014. Was man Mälzer zu Gute halten muss: er könnte ein plattereres, gefälligeres Kochbuch machen. Eines, das lieblicher anzuschauen ist und populärere Rezepte enthält. Stattdessen bleibt er seiner Linie eines zum Teil recht rau wirkenden Buches treu. Eigentlich ein Widerspruch, will es doch „Wohlfühlrezepte“ präsentieren.  weiterlesen
  • 7,8 / 10 Scheren

al forno

Das neue Buch von Claudio del Principe ist ein Genuss. Denn er versteht es meisterhaft, aus wenigen Zutaten mit Hingabe und Leidenschaft Köstlichkeiten entstehen zu lassen. Und schreibt so persönlich, mitreißend und erfrischend, wie kaum jemand anderes: „Gerichte aus dem Ofen sind aufrichtig, herzhaft, ungeschönt. Statt kleiner Portiönchen kocht man ganze Bleche, Bräter oder Aufflaufformen und wenn es bimmelt, weiß man, es erwartet einen etwas köstliches“, sagt er. Und hat Recht.  weiterlesen
  • 8,8 / 10 Scheren