Die besten Kochbücher für Nachtisch und Dessert

Mal sind sie der krönende Abschluss eines Menüs, mal eine kleine Süßigkeit für zwischendurch oder einfach ein Glücklichmacher: Desserts, Nachtisch und Süßspeisen. Und dies sind unsere Empfehlungen für die besten Kochbücher für Desserts.


Die besten Dessert-Kochbücher 2019


Patisserie

In der Pariser Kochschule „Le Cordon Bleu“ lernen anspruchsvolle Hobbyköche und Profis, die Perfektion der klassischen französischen Patisserie. Dieses Standardwerk gibt einen tollen Einblick in dieses Niveau mit einer großen Auswahl spannendster Rezepte, die Schritt für Schritt erklärt werden. Zum Beispiel das Mille-Feuille mit Vanillesane, Feigen-Tarteletts, die Aprikosten-Tarte mit Zimt und Haselnüssen oder kleine … » weiterlesen


  • 8,9 / 10 Scheren

68,00 EUR


Die Eis-Bibel

Eis selbst zu machen, kann anspruchsvoll sein. Aber wenn man einmal verstanden hat, wie es geht, fällt es leicht und macht unheimlich viel Spaß. Mit der Eis-Bibel lernt man die wichtigsten Grundrezepte und Eissorten kennen. Dazu zählen Milch-Sahne-Eissorten ohne Ei, Milch-Sahne-Eissorten mit Ei, Schokoladen-Eissorten, veganes Eis, Parfaits, Sorbets, Granita, frozen Desserts und Toppings. Hervorragend strukturiert und klar in der … » weiterlesen


  • 8,4 / 10 Scheren

39,99 EUR


Chocolat & Confiserie

Fünf der besten Patissiers der Republik haben dieses eindrucksvolle Standardwerk geschrieben. Es führt ein in höchste Sphären der Confiserie-Kunst. Mit Pralinen, Riegeln, kleinen Torten und weiteren Kunstwerken. Die Schokolade wird dabei mit Basilikum, Kokosnuss, Himbeeren, Expresso, Yuzu, Matcha, Salz und spannenden weiteren Zutaten aromatisiert. Ein Buch für Profis. » weiterlesen


  • 8,4 / 10 Scheren

69,90 EUR


Die besten Dessert-Kochbücher 2018


Anarkia

Jordi Roca ist Katalane und Chefkonditor des „El Celler de Can Roca“, das bereits zwei Mal zum besten Restaurant der Welt gekürt wurde. Über ihm leuchten drei Michelin-Sterne und Jordi Roca wurde 2014 zum besten Pâtissier der Welt gekürt. Mit seinem Standardwerk gibt der Ausnahme-Patissiert einen spannenden Einblick in seine Arbeit, die aber so komplex ist, dass die meisten Rezepte eher den Profis vorbehalten bleiben. » weiterlesen


  • 8,9 / 10 Scheren

128,00 EUR


Die besten Dessert-Kochbücher 2017


SWEET

Yotam Ottolenghi ist eigentlich für seine orientalische Küche bekannt. Doch er kann es auch süß! Und zeigt mit diesem sehr schönen Kochbuch zeitgemäße Rezepte und originellen Abwandlungen bekannter Klassiker: u.a. Mini-Kuchen (Erdbeer-Vanille-Minikuchen), Kuchen und Torten (gerollte Biskuittorte mit schwarzen Johannisbeeren), Cheesecakes (Passionsfrucht-Cheesecake), Tartes und Co. (Rhabarber-Heidelbeer-Galette), u.v.m. » weiterlesen


  • 7,6 / 10 Scheren

26,95 EUR


Gourmet-Desserts

Diesem Dessertbuch liegt eine richtig clevere Idee zugrund: Desserts kochen und anrichten die die Profis! Mit tollen Anleitungen für die richtigen Aromen- und Konsistenzen-Kombinationen lernt man hier Rezepte wie die Pavlova mit roten Beeren (Beeren, Baiser, Creme Chantilly), Armer Ritter mit Sommerbeeren und griechischem Joghurt (säuerlich-beerig, warm und knusprig, kühl und cremig) oder Pekannuss-Pie mit Bananen kennen. » weiterlesen


  • 7,8 / 10 Scheren

22,00 EUR


Simplissime - Das einfachste Dessertbuch der Welt

Leckere Desserts aus maximal sechs Zutaten sind hier das Thema. Und es ist beeindruckend was damit möglich ist: Cheesecake-Limetten-Tarte, Spekulatius-Kirsch-Clafoutis, Nuss-Nougat-Soufflé, Vanillecreme, Erdbeer-Wassermelonen-Gazpacho und geeister Beeren mit Baiser und Cassis. Wunderbar klar strukturiert, schöne Bebilderung und tolle Anregungen für unkomplizierten Nachtisch-Genuss. » weiterlesen


  • 8 / 10 Scheren

19,99 EUR


+ + Einmal im Monat die wichtigsten Rezensionen + +
+ + + Jeden Monat die wichtigsten Rezensionen und Kochbuch-Verlosungen + + +