Die besten Kochbücher


bau.steine

Es läuft für Christian Bau. Höchstwertungen in allen relevanten Führern hat er schon lange, nun wurde er auch noch als Koch des Jahres vom Gault Millau ausgezeichnet, im Oktober bekam er obendrauf noch das Bundesverdienstkreuz für seine Verdienste um die Kulinarik. Und nun kommt auch noch dieses Kochbuch dazu, bei dem man eigentlich gar nicht weiß, wo man mit den Superlativen beginnen soll. Aber der Reihe nach.  weiterlesen
  • 9,4 / 10 Scheren

My Way

Von: Tim Raue
„Meine Faust trifft ihn im Gesicht, er kippt nach hinten weg. Schreie, Brüllen, Dröhnen im Kopf.“ Dieses Kochbuch beginnt nicht mit Rezepten. Dieses Kochbuch beginnt mit der Schilderung einer brutalen Schlägerei. Voll auf die Zwölf. Warum es das tut? Weil dieses kein gewöhnliches Kochbuch ist. Genauso wenig wie Tim Raue ein gewöhnlicher Koch ist. Stattdessen ist dies zu großen Teilen ein autobiografisches Kochbuch, fast so etwas wie ein Blick auf sein Lebenswerk (auch wenn das natürlich noch lange nicht vollendet ist). Und es setzt Maßstäbe. In Sachen Optik, Rezepte und den herausragend geschriebenen Texten.  weiterlesen
  • 9,3 / 10 Scheren

Sarah Henke. Korea

Dieses Buch zählt zu den persönlichsten des Jahres 2018. Sterneköchin Sarah Henke nimmt ihre Leser mit auf eine Reise in ihr (ursprüngliches) Heimatland Korea und lässt sie an ihren Eindrücken und den Geschmäckern des Landes teilhaben. Doch nicht nur die Rezepte von dort und ihre eigenen sind es, die dieses Buch so lesenswert machen. Denn direkt mit den ersten Zeilen spürt man, warum dieses kein Buch wie jedes andere ist.  weiterlesen
  • 9,1 / 10 Scheren

Backe, Brust und Bauch

Die letzten Bücher von Manuela Rüther waren eher grün: „Micro Leaves“ und „Wein und Gemüse“. Nun schlägt das Pendel quasi in die andere Richtung aus: mit Backe, Brust und Bauch hat Rüther ein Buch geschrieben, das sich dem Filet-Kult entgegenstellt und vermeintlich weniger gute Fleischstücke in den Vordergrund stellt. Die Übersichtlichkeit und Systematik, mit der sie das tut, sind so gut gelungen, dass dabei ein herausragendes Kochbuch entstanden ist. Und nein: der Titel ist nicht der Name eines Fitness-Kurses!  weiterlesen
  • 9,1 / 10 Scheren

Algen und Küstengemüse

Dies ist jetzt endlich mal wieder endlich einer dieser seltenen Momente. Man hält ein neues Kochbuch in der Hand und hat ein Aha-Erlebnis. Und zwar ein großes. Denn dieses Buch bringt wie ein Prototyp alles mit, was ein gutes Kochbuch ausmacht. Da wäre zunächst ein neues Thema, dann eine konsequente Umsetzung mit inhaltlicher Tiefe und eine optische Umsetzung, die keine Wünsche offen lässt.  weiterlesen
  • 9,1 / 10 Scheren

Deutscher Wein und deutsche Küche

Deutschlands wichtigste 15 Weinbauregionen, Portraits der dort ansässigen Winzer und Rebsorten, dazu erstklassige Rezepte aus der deutschen Küche. Präsentiert von einer der besten Sommeliere und einem der besten Köche des Landes. Verbunden zu einem der besten Bücher, die es zu den Themen deutscher Wein und deutsche Küche gibt. So sieht´s aus!  weiterlesen
  • 9 / 10 Scheren

Wein

Es ist ein gutes Gefühl, wenn man ein Buch in der Hand hält, dass zu einem Thema praktisch alles enthält. Und zwar wirklich alles. Klar, man kann man immer noch weiter ins Detail und bis in die feinsten Verästelungen eines Themas gehen. Aber wenn es um Wein geht, dann braucht man für einen guten Überblick kein anderes Buch als dieses Standardwerk. „Wein – die große Schule“ fast auf rund 300 Seiten alles Wissenswerte rund ums Thema Wein zu sammen und ist damit das perfekte Grundlagenbuch.  weiterlesen
  • 9 / 10 Scheren

Wurst & Küche

Dieses Buch hat sich zwei Ziele gesetzt: es will die Wurstherstellung für zuhause zeigen und gleichzeitig mit dem Vorurteil aufräumen, mit Wurst könne man nichts anderes machen als sie zu braten und mit Senf zu vertilgen oder als Aufschnitt aufs Brot zu legen. Und was soll man sagen: beides gelingt hier furios gut. Denn dieses Buch ist von vorne bis hinten sehr durchdacht, hervorragend strukturiert und – nicht zu vergessen – fachlich und in kulinarischer Hinsicht ein Hochgenuss.  weiterlesen
  • 9 / 10 Scheren

Miso

Dieses Buch kommt genau zur richtigen Zeit. Die japanische Küche ist gerade dabei, sich zum neuen großen kulinarischen Trend zu entwickeln. In Deutschland nimmt er langsam Fahrt auf, weltweit ist er schon deutlich weiter. Und weil japanische Küche noch viel mehr als Sushi ist (was vielen offenbar immer noch gar nicht so klar ist), bringt Claudia Zaltenbach ein Buch heraus, dass sich mit ihrer DNA beschäftigt: Miso. Die Paste aus fermentierten Sojabohnen, die den herzhaften „umami“-Geschmack bringt. Und um das Fazit vorweg zu nehmen: diese Mischung aus Sachbuch, Kochbuch und Reisebuch ist ein neues Standardwerk. Bekanntermaßen eins …  weiterlesen
  • 9 / 10 Scheren

Burger Unser

Der Burger, der Allmächtige! Der Frikadelle zwischen zwei Brötchenhälften wurde in den vergangenen Jahren mit immer neuen Rezepten und hochwertigen Produkten zu so großen Ehren verholfen, dass manche den Burger schon fast religiös verehren. Nur konsequent ihm ein eigenes „Burger unser“ zu widmen. Sie glauben gar nicht, was man alles zwischen zwei Brötchenhälften legen kann!  weiterlesen
  • 9 / 10 Scheren