Die besten Kochbücher


Die Wissenschaft des Grillens

Da werden sich jetzt einige bestätigt fühlen. Die, die gerne mal mit verdrehten Augen auf den Mann am Grill zeigen und sagen „Guck mal, jetzt macht er da wieder so eine Wissenschaft draus“. Recht haben sie! Denn genau das ist ja der Sinn dieses Buches: dass man sich der ganzen Sache mal etwas präziser nähert, an seiner Technik feilt und sich populäre Kniffe mal genauer auf ihren tatsächlichen Nutzen hin ansieht. Der Begriff „Wissenschaft“ ist hier allerdings eine Nummer zu hoch gegriffen, denn mit wissenschaftlichen Methoden haben die Versuche des Autors nichts im geringsten zu tun. Trotzdem kann einen das Buch ein Stück voran …  weiterlesen
  • 6,7 / 10 Scheren

Die 50 gesündesten 10-Minuten-Rezepte

Schnell und gleichzeitig gesund Essen ist ja durchaus häufig ein Widerspruch. Das genaue Gegenteil will dieses Buch beweisen. Mit 50 Rezepten und ein paar knappen Ausführungen zur gesunden Ernährung und der Wirkung einiger Lebensmittel auf den Körper. Der theoretische Teil ist aber nur sehr kurz und recht oberflächlich, weshalb das Buch keineswegs mit einem ausführlichen Gesundheitsratgeber zu verwechseln ist.  weiterlesen
  • 6,7 / 10 Scheren

Zuckerfrei

Weißer Zucker liegt im Rennen um den schlechtesten Ruf aller Lebensmittel praktisch uneinholbar vorne. Er macht dick und schlechte Zähne, Diabetes und Herz-Kreislauf-Probleme. Im Durchschnitt essen wir 25 Teelöffel, das Vierfache der empfohlenen Menge. Logisch, dass viele ihn gerne weglassen oder zumindest reduzieren möchten. Die Anleitung des Buches, 40 Tage ohne Zucker zu leben, ist daher ein sehr ehrenwertes Ansinnen. Das Buch enthält auch durchaus gute Ideen, etwa die Zuckerwarenkunde, die zeigt, wo sich überall Zucker versteckt. Aber warum nur, muss man sich im gesamten Buch dabei einer albern-infantilen …  weiterlesen
  • 6,7 / 10 Scheren

MasterChef - Das Siegerkochbuch

Das Kochbuch zur gleichnamigen Sendung ist eine reine Rezeptsammlung. Aber eine, die sich durchaus sehen lassen kann. Denn die Kandidaten haben ohne Zwänge und frei nach ihrem Stil gekocht und dabei sind durchaus spannende Kreationen und Kombinationen entstanden, die auch noch schön in Szene gesetzt sind.  weiterlesen
  • 6,7 / 10 Scheren

Meta kocht!

Rote Haare, lila Schürze. Das ist Meta Hiltebrand. Die laute, unkonventionelle schweizer Köchin kennt man hierzulande vor allem über ihre TV-Auftritte. Nur logisch, dass sich denen auch ein Kochbuch anschließt. So sehen es die TV-Koch-Gesetze vor. Und wie ist es geworden? Nun ja.  weiterlesen
  • 6,7 / 10 Scheren

Eis geht immer

Die Anzahl der Kochbücher zum Thema Eis ist relativ überschaubar, da ist jeder Neuzugang willkommen. Dieser versucht es mit einer Mischung aus einfachen Rezepten (inkl. einfacher Ausstattung), Profi-Tipps und zum Teil sehr originellen Rezepten. Nur an zwei Punkten hakt es etwas.  weiterlesen
  • 6,7 / 10 Scheren

Die Kochprofis 4

Machen wir uns nichts vor: ein Buch wie dieses ist auch dazu gedacht, die Popularität der gleichnamigen RTL2-Serie abzuschöpfen. Also nehmen wir das Buch wie es ist und bewerten es anhand seiner immerhin 200 Rezepte. Und die haben eine recht große Bandbreite: vom eher konventionellen Klassiker bis hin zu originellen Ideen.  weiterlesen
  • 6,6 / 10 Scheren

Bauernhöfe in Südtirol

Südtirol ist eine der Alpenregionen mit dem größten Genusspotential. Kräftiger Speck, und leckere Schlutzkrapfen („Schlutzer“) sind nur zwei (ziemlich bekannte) Beispiele für seine Schätze. Das alles gäbe es nich, ohne die vielseitige Landwirtschaft Südtirols. Dieses Buch vereint Landwirtschaft und Kulinarik auf schöne Weise. Dabei ist es weniger ein klassisches Kochbuch sondern mehr eine Rundreise durch die verschiedenen Regionen Südtirols, von Hof zu Hof. Mit schönen Portraits der Höfe, Wander-Tipps und typischen Rezepten.  weiterlesen
  • 6,5 / 10 Scheren

Frühstücksbrei & Porridge

Die ist ein kleines Büchlein rund um die Frühstücksvariante, die zuletzt wahnsinnig beliebt geworden ist: Haferbrei a.k.a. Porridge oder Oatmeal. Das Ganze ist nicht übermäßig originell aber zeigt ein paar hübschen Ideen für ein abwechslungsreiches Frühstück.  weiterlesen
  • 6,4 / 10 Scheren

Vegan Grillen

Dass der Grill nicht nur Fleischfressersn vorbehalten ist, ist eine gar nicht so alte Entwicklung. Doch sie nimmt Fahrt auf. Man muss nicht zwingend Veganer sein, eher geht es vielen darum, einfach fleischlos zu grillen. Und sieht man von einigen Produkten ab, denen viele jede Genusstauglichkeit absprechen (z. B. Seitan), zeigt dieses Buch durchaus ein paar schöne Ansätze für veganes, kreatives Grillen.  weiterlesen
  • 6,2 / 10 Scheren