Der Brotdoc

Gesundes Brot aus meinem Ofen. Backen mit naturbelassenem Sauerteig, Hefeteig & Co.


Bild
24,99 EUR
Erschienen: 22. Januar 2020
Größe: 193 x 261 mm

Unsere Wertung



Das Kochbuch

Das „Doc“-Anhängsel klingt erstmal nach Hilfe. Geht es in diesem Brotbackbuch also um Hilfestellung bei Problemen beim Brot backen? Nein, die Sache ist einfacher als man denkt: Björn Hollensteiner ist Allgemeinmediziner und suchte sich neben seiner Arbeit ein Hobby, das ihn ausfüllt. Also begann er vor zehn Jahren mit dem Brot backen und hat nun dieses schöne Brot-Buch geschrieben, dessen Rezepte unkompliziert in der Zubereitung sind aber kulinarisch dennoch in der oberen Liga mitspielen. Sehr gut!

Der Inhalt

Den Beginn machen einige Einführungen. Etwa zum Thema Brot und Gesundheit, in dem Hollensteiner mit vielen Mythen über angegblich ungesunde Getreide und Kohlenhydrate aufräumt, bzw. ihren Schaden und Nutzen nach Art der Zubereitung(sdauer) differenziert. Danach folgen Abschnitte über die elementaren Brot-Zutaten (u.a. mit Mehltypen im Vergleich), Sauerteig und andere Triebmittel, die richtige Ausrüstung und eine Vorstellug der wichtigsten Arbeitsschritte.

Die Rezepte

Die Rezepte sind deutsch, österreichisch und französisch geprägt. Viele von ihnen kommen nur mit Hefe aus, einige auch mit Sauerteig. Dessen Herstellung und Pflege wird ebenfalls erklärt. Danach folgen die Rezepte, die sich auf diese Kapitel aufteilen (jeweils mit einigen Beispielen):

  • Beginnerbrote: Weißbrot; Sonnenblumenbrot; Toatbrot
  • Brötchen und Kleingebäck: Weiße Brötchen; Milchbrötchen; Hamburger-Buns; Brezeln
  • Baguette & Co.: Französisches Baguette; Dinkelseelen; Ciabatta
  • Süße Versuchungen: Münsterländer Struwen; Rosinenbrötchen; Stutenkerl; süße Focaccia
  • Alltagsbrote: Gewürzbrot; Malzbierbrot; Saaten-Brot
  • Roggenmisch- und Roggenbrote: Bauernbrot; Vinschgauer; Paderborner Landbrot

Der Schwierigkeitsgrad und die Zielgruppe

Dieses Backbuch ist hervorragend für Einsteiger und etwas fortgeschrittene Hobbybäcker geeignet.

Die Optik

Klar, ästhetisch und übersichtlich. Lediglich in den Einführungskapiteln geht manchmal etwas die Orientierung verloren. Das ist aber zu vernachlässigen.

Die Zutaten

…findet man in jedem Supermarkt.

Das Fazit

Dieses sehr gelungene Brotbackbuch ist ein gutes Mittelding zwischen einfachen Einsteiger-Brotbüchern und den anspruchsvolleren, etwas detailverliebteren von Lutz Geißler.




Weitere Kochbücher zum Thema:

  • Die besten Brotbackbücher
    Die besten Brotbackbücher Immer mehr Menschen hat die Faszination Brot gepackt: Sauerteig ansetzen, Teig kneten, portionieren, backen und den duftenden Laib mit knuspriger Kruste aus dem Ofen holen. Oder einfach mal ganz unkompliziert nur mit Hefe. Aber mit welchem Backbuch wird das Brot am besten? Wir stellen die besten Brotbackbücher vor, vom Einsteiger-Buch mit einfachen Rezepten bis zum Standardwerk für Sauerteig mit Rezepturen, die manchmal mehr als einen Tag brauchen.


Tags: , , , , , , ,


Anzeige

Anzeige

+ + Einmal im Monat die wichtigsten Rezensionen + +
+ + + Jeden Monat die wichtigsten Rezensionen und Kochbuch-Verlosungen + + +