Kochbuch-Rezensionen


Bild

Die besten Brotbackbücher

Immer mehr Menschen hat die Faszination Brot gepackt: Sauerteig ansetzen, Teig kneten, portionieren, backen und den duftenden Laib mit knuspriger Kruste aus dem Ofen holen. Oder einfach mal ganz unkompliziert nur mit Hefe. Aber mit welchem Backbuch wird das Brot am besten? Wir stellen die besten Brotbackbücher vor, vom Einsteiger-Buch mit einfachen Rezepten bis zum Standardwerk für Sauerteig mit Rezepturen, die manchmal mehr als einen Tag brauchen.  » weiterlesen
BildBildBildBild

Durchgeblättert 83: Italien, Jerusalem, Gemüse, Kinder-Kochen

Dieses Kochbuch ist ein besonders dichtes Portrait Jerusalems, atmosphärisch wie kulinarisch. Mit arabisch-levantinischen und europäisch-jüdischen Rezepten. Außerdem heute in den Neuvorstellungen dabei: italienische Rezepte, Gemüseküche und Kochen für Kinder.  » weiterlesen
Bild

Heute lieber kein Fleisch

Was für ein wundervolles Kochbuch! Alle kulinarischen Schätze ohne Fisch und Fleisch, die die österreichische Küche hergibt, finden sich in diesem kompakten Standardwerk. Sein Umfang ist sehr reichhaltig und umfasst diese Rezeptgruppen: Für zwischendurch, Salat, Suppen, Gerichte aus Opfen und Pfanne, Strudel, Knödel und Tascherl, Spätzle und Nockerln, Schmarren, Palatschinken, süße Knödel, Soufflés, süße Strudel, Kuchen und Torten. Dass man auf Abbildungen verzichten muss, ist …  » weiterlesen
  • 7,7 / 10 Scheren
Bild

Die besten Brotrezepte für jeden Tag

Bei Brotbackbüchern gibt es häufig nur zwei Extreme. Einerseits anspruchsvolle Rezepte (oft mit Sauerteig), die viel Können voraussetzen aber mit tollen Ergebnissen belohnen. Andererseits Rezepte für Anfänger (oft mit viel Hefe und kurzer Teigreife), die zwar schnell gehen aber auch flach schmecken. Lutz Geißler könnte mit diesem hervorragenden Brotbackbuch nun der goldene Mittelweg gelungen sein.  » weiterlesen
  • 8,6 / 10 Scheren

Anzeige

Bild

Die Ernährungs-Docs - Zuckerfrei gesünder leben

Nachdem Fett jahrelang als größtes Übel ausgemacht wurde, hat die Ernährungswissenschaft in den vergangenen Jahren eine Kehrtwende vollzogen: Kohlenhydrate und insbesondere Zucker gelten als die gefährlichsten Dickmacher. Die Ernährungs-Docs erklären in ihrem neuen Buch die größten Zuckerfallen, geben Tipps für ein zucker-reduziertes oder sogar zuckerfreies Leben im Alltag und checken die wichtigsten Zuckeralternativen. Auch in diesem Buch ist alles wieder wissenschaftlich belegt und …  » weiterlesen
  • 8,2 / 10 Scheren
BildBildBildBild

Durchgeblättert 82: Grillen, Grünes für Gäste, Genuss vom Brett

Das Schöne am Grillen ist ja die Geselligkeit. Und die wird noch schöner, wenn man zusammen Burger macht. Dazu finden sich schöne und sehr vielseitige Anregungen in diesem Buch. Außerdem heute in den Neuvorstellungen dabei: Alles von einem Brett, Grünes für Gäste und gesunde und vielseitige Ernährung.  » weiterlesen
Bild

Greenfeast

In der Küche des britischen Kulinarik-Journalisten Nigel Slater liegt ein kleines schwarzes Büchlein. Dort hinein schreibt er jeden Tag, was er gegessen hat. Klingt fast zwanghaft, ist aber kein Ernährungstagebuch, sondern nur die Chronik seines persönlichen kulinarischen Lebens. Aus seinen Skizzen, die er im Frühjahr und Sommer aufgeschrieben hat, ist nun dieses Kochbuch entstanden, randvoll mit unkomplizierten Inspirationen für unverkrampften, vegetarischen Genuss.  » weiterlesen
  • 8 / 10 Scheren
+ + Einmal im Monat die wichtigsten Rezensionen + +
+ + + Jeden Monat die wichtigsten Rezensionen und Kochbuch-Verlosungen + + +