Kochbuch-Rezensionen


Bild

Meine Hofküche

Eine Kiste voll frischem Gemüse, ein junger Koch, dazu der Titel „Hofküche“ – dieses Kochbuch ist auf den ersten Blick wie gemacht für Vorurteile: „kitschig und unauthentisch!“. Doch das Gegenteil ist der Fall. Das Kochbuch des in der Gastronomie zurzeit vielbeachteten Kochs Marianus von Hörsten hält viel mehr, als die Kochbücher vieler seiner prominenteren Kollegen versprechen. Die sich gerne vor romantischer Land-Kulisse ablichten lassen, ohne einen echten Bezug zu ihr zu haben. Denn an diesem Kochbuch stimmt alles. Auch die hervorragenden Rezepte.  weiterlesen
  • 8,6 / 10 Scheren
Bild

Viel für wenig

Tag für Tag spielen sich in deutschen Küchen Dramen ab: „Was koche ich nur heute!?“ Und vor allem: aus welchen Zutaten und ohne, dass es zu teuer wird? Das neue Buch von TV- und Sternekoch Björn Freitag hilft und zeigt, wie man aus wenigen, günstigen Zutaten lecker und gesund kochen kann. Und obendrein gibt es noch jede Menge praktisches Wissen.  weiterlesen
  • 7,8 / 10 Scheren
Bild

Heimathäppchen – So backt NRW

Die ganze Vielfalt nordrhein-westfälischer Backrezepte findet man im Buch zur WDR-Sendung „Heimathäppchen“. Alte Klassiker, unbekannte regionale Spezialitäten und ein paar moderne neue Ideen. Das alles in einem sehr bezahlbaren und dennoch umfangreichen Backbuch. So backt NRW!  weiterlesen
  • 7,5 / 10 Scheren
BildBildBildBild

Durchgeblättert 64: Lowcarb-Backen, Rezepte für jeden Tag, französische Rezepte und Dr. Oetkers Grundkochbuch

Backen ohne Mehl und Kohlenhydrate – geht das? Petra Hola-Schneider, a.k.a. Holla die Kochfee, sagt „ja!“. Und stellt hier ihre besten „ohne“-Backrezepte vor. Außerdem heute bei unseren Neuvorstellungen dabei: Rezepte für jeden Tag, französische Gerichte und ein echter Klassiker: das Grundkochbuch von Dr. Oetker.  weiterlesen
Bild

BANGKOK

Erstaunlich viele Kochbücher zur thailändischen Küche und der der Hauptstadt Bangkok sind dieses Jahr erschienen. Dieses liegt dabei ganz weit vorne. Denn Leela Punyaratabandhu stammt nicht nur aus Bangkok, sondern hat auch noch das beste Kochbuch des Jahres des „Art of Eating Prices“ geschrieben. Und wenn man sich das Buch durchliest, versteht man auch warum: Weil es sehr umfangreich, authentisch und gehaltvoll ist.  weiterlesen
  • 8 / 10 Scheren
Bild

Athen - Das Kochbuch

Viel mehr als ein reines Kochbuch hat die Autorin und Fotografin Elissavet Patrikiou mit ihrem Buch über Athen geschaffen. Es ist ist nicht nur Rezeptschatz, sondern auch Stadt-, Landes- und Restaurantführer in einem. Etwas unruhig in der Gestaltung (wohl wie die Metropole selbst), dafür randvoll mit authentischen Eindrücken. Sowohl kulinarischer als auch kultureller Art. Nach dem Lesen muss man sich zwar erstmal schütteln vor lauter Quirligkeit im Buch, aber dafür hat man viel über das Land und seine Haupstadt gelernt. Schöne, einfache und athentische Rezepte.  weiterlesen
  • 7,4 / 10 Scheren
Bild

Katalonien. Das Kochbuch

Die spanische Region Katalonien und ihre Küche sind von ihrer Vielseitigkeit geprägt. Fische aus dem Mittelmeer, Lamm aus den Pyrenäen, dazu noch Wild, Geflügel, Schwein und bestes Gemüse. In 95 Rezepten und sehr lesenswerten Hintergründen porträtiert dieses Kochbuch diese Region und ihre Esskultur. Dazu zählen der schwarze Reis „Arròs Negre“, der mit Sepiatinte gefärbt wird, ebenso wie das Thunfisch-Tartar, geschmortes Lamm und die weltberühmte Crema Catalana mit dem tollen Aroma von Zimt, Zitrone und Orange. Ein Gedicht. So wie das gesamte Kochbuch.  weiterlesen
  • 7,8 / 10 Scheren
+ + Einmal im Monat die wichtigsten Rezensionen + +
+ + + Jeden Monat die wichtigsten Rezensionen und Kochbuch-Verlosungen + + +