Bücherregal – Unsere persönlichen Favoriten


Bild

Meine grüne japanische Küche

Vor drei Jahren ging Stevan Paul ein Wagnis ein: Er schrieb ein Kochbuch über eine alltagstaugliche japanische Küche. Würde das funktionieren? Die anspruchsvolle japanische Küche so zu interpretieren, dass sie auch hierzulande praktikabel ist und dennoch dem Original gerecht wird? Es funktionierte und die Rückmeldungen waren mehr als positiv. Also ging er das Wagnis ein zweites Mal ein. Nun aber rein vegetarisch. Das Ergebnis ist erneut herausragend.  » weiterlesen
  • 8,8 / 10 Scheren
Bild

Der ganze Fisch: Rezepte von der Flosse bis zur Kieme

„Josh Niland wird die Art und Weise, wie sie Fisch zubereiten und wie Sie Fisch essen, für immer verändern“, lautet der erste Satz im Vorwort dieses Buches und macht sofort klar, worum es hier geht. Denn Josh Niland bearbeitet das Thema Fisch wie wohl niemand zuvor. Kulinarisch ebenso wie ethisch. Darüber hat er nun dieses beeindruckende Buch geschrieben, das Maßstäbe setzt.  » weiterlesen
  • 8,5 / 10 Scheren
Bild

Ludwigs Patisserie

Matthias Ludwigs wurde zu Beginn seiner Karriere vom Gault Millau zum „Patissier des Jahres“ ausgezeichnet. In seinem 350 Seiten starken Patisserie-Buch gibt er einen tollen Einblick in seine Arbeit.  » weiterlesen
  • 8,3 / 10 Scheren
Bild

Französische Küche

Fast 40 Zentimeter hoch, 30 Zentimeter breit und mehrere Kilo schwer. Das kulinarische Vermächtnis des französischen Ausnahmekochs Yannick Alléno ist ein beeindrucker Schatz seines kulinarischen Schaffens. Auf über 700 (!) Seiten kann man unzählige seiner Rezepte nachlesen und nachkochen. Das mag utopisch klingen, ist aber dank akkurater Dokumentation möglich. Und lohnt sich.  » weiterlesen
  • 9 / 10 Scheren

Anzeige

Bild

Törtchen

Viel hochkarätiger geht es kaum: Vier Spitzen-Patissiers ein einem Buch mit technisch anspruchsvoller Konditorei im Kleinformat. Herausgeber Bernd Siefert, Norman Hunziker, Bettina Schliephake-Burchardt („Das große Backen“), Matthias Ludwigs („TörtchenTörtchen“) und Felix Vogel haben für dieses Buch 62 Ausnahme-Kreationen zusammengetragen, die zeigen, wie aufwändig und zugleich genial aktuelle Konditorei sein kann.  » weiterlesen
  • 8,3 / 10 Scheren
Bild

Auf die Hand

Die große Streetfood-Welle ist zwar schon ein bisschen her, aber dieses Kochbuch sollte man kennen. Stevan Paul, Autor vieler hervorragender Kochbücher, hat darin Gerichte aus aller Welt zusammengetragen, die man einfach aus der Hand ist: Burger, Sandwich, Bagel, Toast und vieles mehr. Internationale Snacks und Streetfood genauso wie bekannte Klassiker aus Europa. Die Vielfalt ist so groß, dass man nur staunen kann.  » weiterlesen
  • 8,3 / 10 Scheren
Bild

Das kleine Handbuch der Tartes und Torten

Diesem Backbuch liegt eine bestechend gute Idee zu Grunde. Schritt für Schritt, Bild für Bild und Illustration für Illustration wird hier gezeigt, wie die eindrucksvollen Tartes und Torten aufgebaut sind. Das macht die ohnehin schon beeindruckenden, aber nicht übermäßig komplexen Rezepte, noch anschaulicher und spannender. Sehr gut.  » weiterlesen
  • 8,1 / 10 Scheren
Bild

Pure Freude

Der Schweizer Ausnahmekoch Andreas Caminada zeigt in seinem neuen Kochbuch eine bodenständige, schnörkellose Küche, die durch Klarheit und bestmögliche Zubereitungen besticht. Die rund 50 Rezepte orientieren sich an den fünf Geschmacksrichtungen und verheißen großen Genuss.  » weiterlesen
  • 8,1 / 10 Scheren
Bild

Immer wieder vegan

Die Lösung mehrerer, die Menschheit und ihren Planeten bedrohender Gefahren, ist eine kulinarische. Kein besonders sinnlicher Einstieg in eine Kochbuch-Rezension, aber ein wahrer. Denn ein stärkerer Verzicht auf tierische Produkte schont nachweislich Klima und Umwelt.  Doch wie funktioniert das im Alltag am besten? Mit guten Rezepten und Kochbüchern wie diesem von Katharina Seiser.  » weiterlesen
  • 8,4 / 10 Scheren
Bild

Naturwein

Dass Wein viel mehr ist als nur vergorener Traubensaft, dürfte sich herumgesprochen haben. Was jedoch erst nach und nach ins Bewusstsein der Konsumenten dringt, sind die vielen Schräubchen, an denen Winzer für den (vermeintlich) perfekten Wein drehen können. Viele davon haben mit einer naturnahen Erzeugung nicht mehr viel gemein. Dies ist nur einer von mehreren Gründen, weshalb sich seit einigen Jahren ein klarer, nicht aufzuhaltender Trend in Richtung der sogenannten Naturweine …  » weiterlesen
  • 8,1 / 10 Scheren