Rote-Bete-Lachs

mit Spinat und Limettencreme

Bild
Bild © Gräfe und Unzer Verlag / Joerg Lehmann

In roter Beete gebeizter Lachs, knackiger Spinat und frische Limettencreme. Ein Gedicht von Johann Lafer!

Zutaten

Für 4 Personen

Für den Lachs:

  • 2 Knollen Bio-Rote-Bete
  • 3 cm Ingwerwurzel
  • 1 TL Koriandersamen
  • 2 EL grobes Meersalz
  • 1 EL brauner Zucker
  • 600 g Lachsfilet, Mittelstück mit Haut, ohne Gräten

Für den Salat und die Limettencreme:

  • 2 Bio-Limetten
  • 150 g Crème fraîche
  • 1–2 TL Wasabipulver
  • Salz, Pfeffer aus der Mühle 150 g junger Spinat
  • 2 TL Walnussöl

Außerdem:

  • Mörser oder Gefrierbeutel
  • Frischhaltefolie

Anzeige

Zubereitung

1  Die Roten Beten unter fließendem kaltem Wasser gründlich ab­ bürsten und dann grob raspeln. Den Ingwer schälen und fein rei­ ben. Den Koriander im Mörser oder im Gefrierbeutel zerstoßen. Ingwer, Koriander, Meersalz und braunen Zucker mischen.

2  Den Lachs waschen, trocken tupfen und die Fleischseite gleich­ mäßig mit der Salzmischung bestreuen. Die geraspelten Roten Beten darauf verteilen. Das Filet straff in Frischhaltefolie wickeln und mit der Hautseite nach unten in eine Auflaufform legen. Mit einem passenden Holzbrett bedecken und mit einem schweren Gegenstand beschweren. 12 Stunden im Kühlschrank beizen.

3  Für die Limettencreme die Limetten heiß waschen, trocken tup­ fen und die Schale fein abreiben. Den Saft auspressen und mit Crème fraîche, Wasabi und Limettenschale verrühren. Die Creme mit Salz und Pfeffer würzen. Den Spinat putzen, waschen und trocken schleudern. In eine Schüssel geben und mit etwas Salz und dem Walnussöl marinieren.

4  Den Lachs auswickeln, die Beize samt Roter Bete abstreifen und das Filet mit einem Küchenpapier abtupfen. Das Lachsfilet in dünnen Scheiben von der Haut schneiden und auf Tellern ausle­ gen. Den Spinatsalat darüber verteilen. Mit Pfeffer würzen und mit der Limettencreme servieren.

Schwierigkeit: einfach


  • Koch-/Backzeit: 30 Minuten

Das Buch zum Rezept:

  • Johanns Küche
    Johanns Küche Es ist erst wenige Monate her, da gab Johann Lafer bekannt, sich aus der Sternegastronomie zurückzuziehen. Passend dazu ist nun auch sein neues Kochbuch deutlich schnörkelloser, einfacher, bodenständiger geworden. Die vielseitigen, weltoffenen Rezepte darin sind nun tatsächlich schneller und mit weniger Aufwand zu bewältigen und obendrein noch sehr kreativ. Gefällt uns!
  • Die Kochbuch-Bestseller 2019
    Die Kochbuch-Bestseller 2019 Dies sind die offiziell meistverkauften Kochbücher des Jahres 2019 - Die Kochbuch-Bestseller! Aktueller Stand: 07.12.2019. Grundlage der Liste ist eine Auswertung von Media Control für den Börsenverein des deutschen Buchhandels.

Tags: , , , , , ,


Bild
Bild © Gräfe und Unzer Verlag / Joerg Lehmann

Anzeige

+ + Einmal im Monat die wichtigsten Rezensionen + +
+ + + Jeden Monat die wichtigsten Rezensionen und Kochbuch-Verlosungen + + +