Kochbuch-Rezension

USA vegetarisch

8,4 / 10

Das Kochbuch

Burger, Steaks, Fett und Zucker. Das kulinarische Bild, das die meisten von den USA haben, ist relativ eindeutig. Eindeutig negativ. Höchste Zeit, mit diesem Vorurteil mal aufzuräumen. Und mit 150 (!) Rezepten zu zeigen, wie groß die Vielfalt der US-amerikanischen Küche wirklich ist: mit italienischen, asiatischen, jüdischen und vielen anderen Einwanderer-Einflüssen. Und zu zeigen, dass diese Vielfalt kein Fleisch braucht. Diesem Kochbuch gelingt dies auf hervorragende Weise.

Und wer mehr zur Entstehung des Buches erfahren möchte und welche Rolle Sklaven für manche Rezepte gespielt haben, der liest am besten auch das Interview mit Oliver Trific. Es steht unten am Ende der Rezension!

Der Autor

Oliver Trific hat 22 Jahre seines Lebens in den USA verbracht, elf als Kind, elf als Koch. Beste Voraussetzungen also, ein amerikanisches Kochbuch zu schreiben. Zuvor hat er Rezepte für „Essen&Trinken“ entwickelt, als Foodstylist gearbeitet und betreibt in Sichtweite der Hamburger Speicherstadt das sehr empfehlenswerte Restaurant „Trific Holzbrücke 7“.

Die Zielgruppe

Wie so oft bei guten vegetarischen Kochbüchern muss man überhaupt kein Vegetarier sein, um an diesem Werk Freude zu haben. Viel wichtiger sind Aufgeschlossenheit und die Lust, Neues kennen zu lernen.

Die Rezepte

..spannen den Bogen über die gesamte kulinarische Landschaft Amerikas, von den California Sushi-Rolls, über die Reiskrapfen aus New-Orleans bis zum gedeckten Heidelbeer-Kuchen. Eine richtig schöne kulinarische Rundreise. Und ja: die überbackenen „Nachos Grande“ sind auch dabei.

Der Schwierigkeitsgrad

..ist überwiegend leicht. Man muss also nicht drei mal überlegen, ob man nun das Buch anfässt und loslegt, sondern kann direkt starten.

Das beste Rezept

Mal wieder fällt die Wahl schwer. Aber in der Pecannuss-Tarte schmiegen sich die Nüsse des Hickory-Baumes so schön in die Creme aus Butter und braunem Zucker, dass einem beim Reinbeißen schon ein leises „oh my god“ entfahren dürfte. Und zu Trifics persönlichem Rezept muss man eigentlich nicht mehr sagen als "Mac and Cheeeeeese!"

Das Neue

Fast das gesamte Thema der vegetarischen US-amerikanischen Küche ist im Prinzip neu, zumindest in dieser Qualität. Besonders hervorheben wollen wir aber die Kurz-Texte,die bei den Rezepten stehen. Trific hat sie alle selbst geschrieben. In wenigen, knackigen Sätzen beschreibt er die Geschichte und Herkunft der Rezepte. Ziemlich herrlich, wie man auf diese Weise auch noch etwas lernt!

Die Optik

Mustergültig! Tolles (Food-)Styling von Trifics Frau Tanja in Kombination mit wunderbarer Fotografie von Ulrike Holsten. Rezepte auf der einen, ganzseitige Fotos auf der anderen Seite – perfekt!

Die Struktur

Wunderbar klar, ohne Schnickschnack. Es gibt für jede Jahreszeit ein Kapitel, das wiederum in die gängige Reihenfolge von Frühstück über Vorspeisen bis hin zum Dessert/Gebäck unterteilt ist.

Die Zutaten

...sind recht einfach erhältlich, ein gut sortierter Supermarkt sollte reichen.

Das war noch nicht alles!

...Herausgeberin Katharina hat aus dem "vegetarisch"-Thema nämlich eine ganze Reihe gemacht, deren übrige Folgen ebenfalls sehr empfehlenswert sind:

Deutschland vegetarisch
Italien vegetarisch
Österreich vegetarisch
Türkei vegetarisch

Empfehlung von Kaisergranat

Kitchenaid Küchenmaschine, schwarz
Kitchenaid Küchenmaschine, schwarz
Eigentlich logisch, dass man bei einem US-Kochbuch auch eine US-Küchenmaschine haben muss, oder? Zumal, wenn es so eine gute ist!
Veröffentlicht am 08. Oktober 2016, überarbeitet am 08. Oktober 2016.
Bild
geschrieben von:
Benjamin Cordes
Benjamin Cordes ist Journalist und beschäftigt sich beruflich ausschließlich mit kulinarischen Themen. Als Autor recherchiert er Beiträge über die Qualität von Lebensmitteln und Restaurants für das NDR Fernsehen.

Kochbücher von Oliver Trific und Katharina Seiser

Die besten Standardwerke

Die besten Standardwerke

Dies sind die besten Nachschlagewerke, Kochschulen und monothematische Kochbücher zur Küchenpraxis. Mit ihnen lernt man nicht nur kochen sondern auch mehr über Produkte, chemische und physikalische Zusammenhänge oder darüber, was beim Schmecken auf der Zunge und im Gehirn passiert. Wir stellen die besten kulinarischen Nachschlagewerke vor.weiterlesen
Herbst

Herbst

8,2 / 10
34,90 €
Die Jahreszeiten-Kochschul-Reihe von Katharina Seiser und Richard Rauch gehört mit zum Besten, wenn es um saisonale Küche geht. Und die Herbst-Ausgabe hat die gleichen Vorzüge wie die bereits erschienenen zu Sommer und Winter: eine konsequente Orientierung an der Jahreszeit mit allem, was dazu…weiterlesen
Österreich vegetarisch

Österreich vegetarisch

8,5 / 10
34,90 €
Was man ja heute kaum noch für möglich hält: es gab mal eine Zeit, da war Fleisch nicht so billig und allzeit verfügbar wie heute. Nur logisch also, dass die kulinarische Identität vieler Länder zu einem wesentlichen Teil auf vegetarischen Rezepten beruht. So ist es auch in Österreich, wo es, wie…weiterlesen
Österreich Express

Österreich Express

8,7 / 10
Kochbuch von
36,00 €
Katharina Seisers Kochbuch über die österreichische Küche ist ein sehr bemerkenswertes Werk. Denn anders, als sein Titel vermuten lässt, ist es viel mehr als bloß ein weiteres „schnelles“ Kochbuch. Eher ist es eine Art persönlich geschriebenes kulinarisches Vermächtnis. Zum Glück ist Katharina…weiterlesen

Rezepte von Oliver Trific und Katharina Seiser

Kichererbsen-Salat

Ein schnell zubereiteter Salat, der frisch und lecker schmeckt. Als Teil einer Meze-Tafel ebenso unschlagbar wie als Mittagessen im Büro.weiterlesen
Nudelsalat

Wenn schon Nudelsalat, dann ordentlich. Mit hausgemachter Mayo, Artischocken und dem besten Beinschinken, der zu bekommen ist. Die Sommertrüffel ist…weiterlesen
Kaiserschmarrn

Recht viel schneller als dieser im Aus-­ und vor allem Inland beliebte Klassiker ist keine warme Mehlspeise fertig. Und viele würden behaupten, dass…weiterlesen
Germknödel

Üblicherweise ist er in gläsernen, dampfenden Kästen in Skihütten oder in kleinen Schachteln in Tiefkühltruhen eingesperrt. Dabei kann er sich zu…weiterlesen
Ricotta-Spinat-Klösschen

Gefräßigen Pfaffen ging es früher kulinarisch an den Kragen: An zu gierig verschlungenen Malfatti sollen sie reihenweise erstickt sein. Deshalb heißt…weiterlesen
Geschmorte Bundkarotten

Süßliche Karotten, würzige Bärlauchsauce. Ein herrliches Frühsommergerichtweiterlesen

Weitere Kochbücher von Oliver Trific und Katharina Seiser

So schmecken Wildpflanzen

So schmecken Wildpflanzen

Verlag: Löwenzahn Verlag in der Studienverlag Ges.m.b.H.
Erschienen: 18. März 2010
29,95 €
Sommer

Sommer

Verlag: Brandstätter Verlag
Erschienen: 20. Februar 2017
34,90 €
Herbst

Herbst

Verlag: Brandstätter Verlag
Erschienen: August 2017
34,90 €
So schmecken Wildpflanzen

So schmecken Wildpflanzen

Verlag: Löwenzahn Verlag in der Studienverlag Ges.m.b.H.
Erschienen: 25. März 2020
29,90 €
Frühling

Frühling

Verlag: Brandstätter Verlag
Erschienen: 5. Februar 2018
34,90 €
Immer schon vegan – Golden Edition

Immer schon vegan – Golden Edition

Kochbuch von
Verlag: Brandstätter Verlag
Erschienen: 9. Dezember 2019
40,00 €