Schweinenackensteaks

mit sommerlichem Kartoffelsalat

Bild
Bild © Mathias Neubauer

Ein köstliches Rezept von Alfons Schuhbeck. Knusprig und saftig gebackene Schnitzel, dazu ein leckerer Kartoffel-Salat.

Zutaten

4 PERSONEN

Für den Kartoffelsalat

  • 1 kg festkochende Kartoffeln
  • Salz
  • 1 kleine rote Zwiebel
  • 2 Frühlingszwiebeln
  • ½ Salatgurke
  • ½ Bund Radieschen
  • 350 ml Hühner- oder Gemüsebrühe
  • 3 EL Weißweinessig
  • mildes Chilisalz
  • Zucker
  • 2 EL gemischte Kräuter (z.B. Basilikum, frisch geschnitten)
  • 3 EL braune Butter

Für die Steaks

  • 2 Eier
  • 2 EL Sahne
  • 80g Mehl
  • 100 g Weißbrotbrösel
  • ½ TL schwarze Pfefferkörner (grob gemahlen)
  • ½ TL gemahlener Kümmel
  • ¼ TL gemahlener Koriander
  • ½ TL edelsüßes Paprikapulver
  • ½ TL Rosmarinnadeln
  • milde Chiliflocken
  • 4 Schweinenackensteaks à ca. 150 g
  • Salz
  • Öl zum Ausbacken
  • mildes Chilisalz
  • 4 unbehandelte Zitronenspalten zum Garnieren

Anzeige

Zubereitung

Für den Kartoffelsalat die Kartoffeln waschen und mit Schale in Salzwasser weich garen. Abgießen, kurz ausdampfen lassen, möglichst heiß pellen und in dünne Scheiben schneiden. In eine Schüssel geben und noch heiß weiter verarbeiten.

Inzwischen die Zwiebel schälen und fein würfeln. Die Frühlingszwiebeln putzen, waschen und in dünne Ringe schneiden. Die Gurke waschen, längs vierteln und in 3 bis 4 mm dünne Scheiben schneiden. Die Radieschen putzen, waschen und in dünne Scheiben schneiden.

Für das Dressing die Brühe erhitzen und mit dem Essig verrühren, mit Chilisalz und 1 Prise Zucker würzen. 1 Handvoll Kartoffelscheiben hinzufügen und alles mit dem Stabmixer sämig pürieren. Das Dressing nach und nach unter die übrigen Kartoffelscheiben mischen, bis die Flüssigkeit vollständig gebunden ist. Dann die Zwiebel, Frühlingszwiebeln, Gurke, Radieschen und Kräuter untermischen. Zuletzt die braune Butter dazugeben, zum Servieren nochmals abschmecken.

Für die Steaks Eier und Sahne in einem tiefen Teller verquirlen. Das Mehl und die Weißbrotbrösel ebenfalls jeweils in tiefe Teller geben. Pfeffer, Kümmel, Koriander, Paprika, Rosmarin und 1 Prise Chili mischen. Die Schweinenackenscheiben mit Salz und der Gewürzmischung würzen und zunächst im Mehl wenden. Dann durch die verquirlten Eier ziehen und zuletzt in den Weißbrotbröseln wenden.

In einer großen tiefen Pfanne fingerhoch Öl erhitzen (alternativ eine Fritteuse verwenden). Die panierten Schweinebratenstücke darin auf beiden Seiten goldbraun backen. Herausnehmen, auf Küchenpapier abtropfen lassen und mit etwas Chilisalz nachwürzen.

Zum Servieren den Kartoffelsalat auf Teller verteilen und die Schweinenackensteaks danebenlegen. Mit Zitronenspalten garnieren.

Schwierigkeit: einfach


Das Buch zum Rezept:

  • Schuhbecks Feinschmeckerei
    Schuhbecks Feinschmeckerei Schuhbecks neues Kochbuch ist da und dreht sich um... Ja, um was eigentlich? Wir können das Thema nicht ganz ausmachen, und auch das Vorwort bleibt wolkig unkonkret. „Feinschmeckerei“ – das soll hier bedeuten: von Schuhbeck himself gekocht, mit Sorgfalt und bayerischen Anklängen. Nicht besonders modern, aber zuverlässig.
  • Die besten Kochbücher für deutsche Küche
    Die besten Kochbücher für deutsche Küche Vom rheinländischen Sauerbraten bis zur Schwarzwälder Kirschtorte, vom bayerischen Schweinsbraten bis zum geschmorten „Schnüsch“ aus Norddeutschland und vom Matjes bis zum Bodensee-Felchen: Die deutsche Küche ist so vielseitig wie kaum eine andere. Und wir stellen die besten Kochbücher für deutsche Küche vor. Mal klassisch bodenständig, mal frisch und modern.
  • Die meistverkauften Kochbücher der Jahre 2016-2019
    Die meistverkauften Kochbücher der Jahre 2016-2019 Dies sind die Kochbuch-Bestseller der Jahre 2016-2019. Grundlage dieser offiziellen Liste sind die Hardcover- und Taschenbuch-Verkäufe aus dem Bereich Essen & Trinken. Quelle: GfK Entertainment.

Tags: , , , ,


Bild
Bild © Mathias Neubauer

Anzeige

Anzeige

+ + Einmal im Monat die wichtigsten Rezensionen + +
+ + + Jeden Monat die wichtigsten Rezensionen und Kochbuch-Verlosungen + + +