Kochbuch-Rezensionen


Bild

Norddeutsche Heimwehküche

Dies ist ein Kochbuch aus der Abteilung Wohlfühl-Buch. Es überfordert nicht mit Extravaganzen und ist gleichzeitig so hübsch gemacht, dass man es sich gerne ansieht. Die beiden Autorinnen haben sich in Norddeutschland auf die Suche nach den „leckersten, typischsten, bekanntesten und innovativsten Rezepten“ gemacht. Herausgekommen ist ein hübsches Buch, das traditionelle Rezepte zeigt, aber dabei nicht angestaubt ist.  weiterlesen
  • 7,7 / 10 Scheren
Bild

Frühstücksbrei & Porridge

Die ist ein kleines Büchlein rund um die Frühstücksvariante, die zuletzt wahnsinnig beliebt geworden ist: Haferbrei a.k.a. Porridge oder Oatmeal. Das Ganze ist nicht übermäßig originell aber zeigt ein paar hübschen Ideen für ein abwechslungsreiches Frühstück.  weiterlesen
  • 6,4 / 10 Scheren
Bild

The Great Outdoors

Auch unterwegs niveauvoll, lecker und frisch kochen anstatt nur Dosen aufzumachen. Dieses Kochbuch möchte die Faszination für Camping, das Outdoor-Kochen und Abenteuer entfachen. Tatsächlich bringt es viele schöne Bildeindrücke mit, den Rezepten fehlt es allerdings leider an Originalität. Und insgesamt, scheint sich das Buch nicht recht entscheiden zu können, was es sein möchte: praktischer Ratgeber oder ein Bildband zum durchblättern.  weiterlesen
  • 7 / 10 Scheren
Bild

Schwarz Brot Gold

Leicht patriotisch angehaucht kommt „Schwarz Brot Gold“ ja schon angesichts seines Titels daher. Aber das ist in Sachen Brot auch gar nicht so weit hergeholt. Schließlich gilt die Brotvielfalt nirgends größer als in Deutschland, das Bäcker-Handwerk blickt auf eine große Tradition zurück. Dieses Buch ist als Hommage an all das gedacht und dafür in zwei Teile unterteilt: einen theoretischen mit Hintergründen, Geschichte und Warenkunden und einen praktischen mit einigen überzeugenden Rezepten. Schade, dass das Werk aber nicht ganz die inhaltliche Tiefe und den Gehalt bringt, die sein vor Stolz geschwellter Name vermuten lassen.  weiterlesen
  • 7,5 / 10 Scheren
Bild

Micro Greens - Micro Leaves

Halb Gärtnerbuch, halb Kochbuch. Dieses Werk ist eine eher seltene Mischung aus beidem. Das macht jedoch durchaus Sinn. Denn die Protagonisten dieses Buches, die winzigen Blätter („Micro Greens“ und „Micro Leaves“) gibt’s praktisch nirgends zu kaufen. Wenn man dieses „Projekt“ also durchziehen will, muss man selbst ein bisschen gärtnern. Aber dieses Buch erklärt sehr gut wie das geht. Und weil auch noch die Rezepte stimmen, ist dies ein empfehlenswertes Werk geworden!  weiterlesen
  • 7,9 / 10 Scheren
Bild

BEEF! NOSE TO TAIL

Es gehört zum Respekt vor dem Tier, dass wenn man es schon schlachtet, dann auch so viel wie möglich von ihm zu verwerten und zu essen. Diese Ansicht hat sich in den letzten Jahren bei immer mehr Köchen durchgesetzt und ist zu einem erfreulichen Trend geworden: „Nose to tail“, also von der Schnauze bis zum Schwanz. Nun würde man als Hobbykoch das Zerlegen üblicherweise eher dem Schlachter überlassen. Aber ein paar Unerschrockene gibt es ja immer und die finden in diesem Buch viele praktische Anleitungen und Hintergründe zum Thema. Und wer sich die Hände nicht schmutzig machen möchte, kann sich das Wissen natürlich auch ganz bequem …  weiterlesen
  • 7,5 / 10 Scheren
Bild

Weber's Wintergrillen

Nicht nur das Grillen im Allgemeinen, auch das Wintergrillen hat sich in den vergangenen Jahren zu einem großen Trend entwickelt. Bereits 16 Bücher gibt es aus der Weber-Grill-Reihe nun schon. Logisch, dass auch eines davon dieses Thema abgedeckt. Und zwar auf eine gute Weise, mit allen nötigen Basics und Ratschlägen. Und auch die Rezepte können sich sehen lassen. Sofern man keine spektakulären Neuheiten erwartet.  weiterlesen
  • 7 / 10 Scheren
+ + Einmal im Monat die wichtigsten Rezensionen + +
+ + + Jeden Monat die wichtigsten Rezensionen und Kochbuch-Verlosungen + + +