Kochbuch-Rezension

Krautkopf

Vegetarisch kochen und genießen

8,1 / 10

Das Kochbuch

Susann Probst und Yannic Schon haben sich über die Fotografie kennengelernt, teilen die Leidenschaft für gutes Essen und betreiben seit 2013 den sehr beliebten Krautkopf-Blog. Und sie haben dieses vegetarische Kochbuch geschrieben, das zu den schönsten der vergangenen Jahre gehört. Nicht nur optisch.

Die Rezepte

Sehr symphatisch: Die beiden haben auf aussschweifende Texte und (oft halbgare) Warenkunden verzichtet und konzentrieren sich mit ihrem Buch ganz auf die Rezepte. Die orientieren sich an den Jahreszeiten und machen allesamt Spaß. Weil sie nicht den Hauch von Verzicht versprühen, sondern eine eigene Handschrift zeigen, die den Eigengeschmack der Gemüse und Kräuter in den Mittelpunkt stellt. Hier sind einige Beispiele:

  • Frühling: Wildkräuter-Polenta, Kohlrabi-Ravioli mit Kürbiskernpesto, Bratkartoffelsalat, Erdbeerkuchen, Blumenkohlrisotto
  • Sommer: Kokos-Beeren-Torte, Mandelgnocchi alla Romana, Tomaten-Melonen-Salat, gegrillte Pfirsicht mit Pistazienstreuseln, fruchtiges Tomatenrisotto
  • Herbst: bunte Gemüsequiche, Ofengemüse mit Kartoffel-Senf-Püree, Kürbis-gelbe Bete-Suppe, Zimtkränze
  • Winter: fruchtiges Schwarzwurzel-Curry, Maronen-Gnocchi mit Rosenkohl, Schoko-Birnen-Tarte, rote Bete-Ravioli mit Orangen-Walnuss-Butter

Die Zielgruppe

Es ist wie immer bei guten vegetarischen Kochbüchern: Sie können wir guten Gewissens allen empfehlen, nicht nur Vegetariern.

Der Schwierigkeitsgrad

Die Rezepte sind durchweg locker machbar und richtigen sich an Hobbyköche, die dafür auch keine vollausgestattete Küche benötigen.

Die Optik

Schlichte Opulenz ist die beste Beschreibung für den Stil dieses Kochbuchs. Kein Schnickschnack, die Gerichte sprechen für sich und obwohl (oder gerade weil) viele Bilder dunkel gehalten sind, leuchten die Farben der Gemüse umso strahlender.

Die Zutaten

Die beste Quelle für die Zutaten ist der eigene Garten. Wenn es den nicht gibt, findet man fast alles auch auf dem Wochenmarkt oder in einem sehr guten Supermarkt.

Das Fazit

Ein wunderschön anzusehendes Kochbuch, bei dem auch die Gerichte zum optischen Niveau passen.

Veröffentlicht am 07. August 2020, überarbeitet am 07. August 2020.
Bild
geschrieben von:
Benjamin Cordes
Benjamin Cordes ist Journalist und beschäftigt sich beruflich ausschließlich mit kulinarischen Themen. Als Autor recherchiert er Beiträge über die Qualität von Lebensmitteln und Restaurants für das NDR Fernsehen.

Kochbücher

#askToni – Wein ist unkompliziert!

#askToni – Wein ist unkompliziert!

8 / 10
Kochbuch von
18,00 €
Sommelier Toni Askitis, nach eigener Beschreibung „Düsseldorfer Grieche“, ist ein Social Media-Phänomen (und -talent!). Unter dem Hashtag #asktoni, der zugleich so etwas wie sein Künstlername geworden ist, beantwortet er allen, die sich für Wein interessieren aber noch keine totalen Cracks sind,…weiterlesen
100 Fingerfoods

100 Fingerfoods

7,5 / 10
25,00 €
Regelmäßig steht Gastgebern vor einer Party leichte Panik ins Gesichts geschrieben, angesichts der Frage, was man seinen Gästen denn wohl als Fingerfood servieren könnte. Schon wieder Schnittchen oder Tomatemozarellabasilikum? Höchste Zeit, dass ein Kochbuch das Thema aufgreift und Fingerfood auf…weiterlesen
100 Gerichte, die du gekocht haben musst, bevor du den Löffel abgibst

100 Gerichte, die du gekocht haben musst, bevor du den Löffel abgibst

7,9 / 10
Kochbuch von
20,00 €
Das sollen sie also sein. Die 100 Gerichte, die jeder von uns vor seinem Ableben gekocht haben muss. Das ist natürlich eigentlich in erster Linie eine ziemlich subjektive Angelegenheit. Trotzdem sind die Klassiker, die Annette Sandner hier zusammengetragen hat, (fast) alle das Nachkochen Wert.…weiterlesen
180° 20 min

180° 20 min

8,1 / 10
35,00 €
Das Blankeneser Fischhuus ist in den Hamburger Elbvororten eine Institution. Seit 1924 verkauft der privat geführte Betrieb Fisch, Meeresfrüchte, Feinkost und Räucherwaren aus der eigenen Räucherkammer. Nun werden das Traditionsgeschäft und seine Betreiber einem schönen Kochbuch gewürdigt, das zu…weiterlesen

Rezepte

Zwiebelkuchen

Ein herzhafter Zwiebelkuchen mit Hefeteig, Speck und saurer Sahne.weiterlesen
Brownies

Dieses Rezept ist eine Abwandlung der köstlichen Brownies aus dem ‹Xocolatl› in Basel. Über die Jahre habe ich es immer wieder ein wenig angepasst.…weiterlesen
Erbsensuppe

Eine echte Überraschung ist diese samtig-feine Erbsensuppe, deren Cremigkeit an Sahne erinnert, tatsächlich sorgt hier aber Seidentofu für den…weiterlesen
Frankfurter Grüne Sauce

Die glorreichen Sieben: In Hessen ist man sich einig, dass sieben Kräuter in die Frankfurter Sauce gehören. Die einen drehen sie durch den…weiterlesen
Flüssige Waffeln

Waffeln gehörten zu den ersten Dingen, die ich in Norwegen für mich entdeckte. Am Wochenende duftet ganz Norwegen nach Waffeln. Es gibt sie überall…weiterlesen
Ziegenfrischkäse

Fruchtiger Pfirsich, würziger Thymian, cremiger Ziegenfrischkäse. Zusammen auf einer knusprigen Scheibe Toast. Eine Wucht!weiterlesen

Weitere Kochbücher

Nix bleibt übrig

Nix bleibt übrig

Kochbuch von
Verlag: Verlag Eugen Ulmer
Erschienen: 13. Januar 2022
14,00 €
Schwäbische Küche

Schwäbische Küche

Verlag: Lingen Verlag
Erschienen: 1. September 2009
3,95 €
Fit ohne Geräte – Kraftstoff

Fit ohne Geräte – Kraftstoff

Verlag: riva
Erschienen: 18. Januar 2016
16,99 €
Werde wieder Mensch

Werde wieder Mensch

Verlag: Nova MD
Erschienen: 5. Juni 2020
39,90 €
City Picknick

City Picknick

Kochbuch von
Verlag: Brandstätter Verlag
Erschienen: 11. Januar 2016
12,99 €