Zwetschkenknödel

in Butter-Zimt-Bröseln

Bild
Bild © Joerg Lehmann

Sonst sind wir ja kompromissbereit, aber: Zwetschken gehören einfach in Erdäpfelteig gehüllt.

Zutaten

Für 10 Knödel:

  • 500 g mehlige Erdäpfel, am Vortag in der Schale gekocht
  • Vanilleschote
  • 70 g glattes Weizenmehl
  • 70 g Speisestärke
  • Salz
  • 2 Dotter
  • 10 Zwetschken
  • 10 Stück Würfelzucker
  • Kristallzucker für das Kochwasser (1 EL auf 3 l)

    Für die Butter-Zimt-Brösel:
  • 150 g Butter
  • 130 g Semmelbrösel
  • 1 Msp. gemahlener Ceylon-Zimt
  • 100 g Kristallzucker
  • Staubzucker zum Bestreuen

Zubereitung

Erdäpfel schälen und durch die Erdäpfelpresse drücken. Vanilleschote weich massieren, Mark auskratzen. Mehl, Stärke, 1 Prise Salz, Do"er und ausgekratztes Vanillemark mit der Erdäpfelmas- se rasch zu einem Teig verkneten. Zu 2 Rollen formen, in Frischhaltefolie wickeln und 1 Stunde kühl stellen.
Zwetschken mit einem kleinen Gemüsemes- ser ö!nen, Kern entfernen und durch je 1 Stück Würfelzucker ersetzen. Teig in 10 Stücke teilen, je 1 Zwetschke daraufsetzen. Mit bemehlten Händen Knödel formen und gut verschließen.
In leicht gesalzenem Zuckerwasser ca. 15 Mi- nuten leicht wallend kochen.
Für die Brösel Butter in einer beschichteten Pfanne aufschäumen. Brösel, Zimt und Zucker dazugeben und bei kleiner Hitze unter ständigem Rühren langsam goldbraun rösten.
Knödel herausheben, abtropfen lassen und in Bu"er-Zimt-Bröseln wälzen. Mit Staubzucker bestreuen.

Schwierigkeit: einfach


Das Buch zum Rezept:

  • Herbst
    Herbst Die Jahreszeiten-Kochschul-Reihe von Katharina Seiser und Richard Rauch gehört mit zum Besten, wenn es um saisonale Küche geht. Und die Herbst-Ausgabe hat die gleichen Vorzüge wie die bereits erschienenen zu Sommer und Winter: eine konsequente Orientierung an der Jahreszeit mit allem, was dazu gehört: spannende Warenkunden, tolle Rezepte, die mal klassisch, mal kreativ sind.

Tags: , , ,


Bild
Bild © Joerg Lehmann