Björn Freitag – Smart Cooking

Einfacher geht’s nicht – Kochen ohne Einkaufsstress und ohne Küchenchaos


Bild
Erschienen: 21. April 2017 , Größe: 235 x 280 cm
Amazon genialokal ?
28,00 EUR

Das Kochbuch

Ein weiteres Kochbuch, bei dem es um stressfreies, eher schnelles und einfaches Kochen geht. Mit möglichst wenig Einkauf und wenig Gerätschaften in der Küche. Dieses Konzept wird hier konsequent durchgezogen und bringt durchaus leckere Rezepte hervor.

Der Autor und der Fotograf

Der Verlag schreibt: „Björn Freitag war der jüngste Sternekoch Deutschlands, als er mit dem heißbegehrten Stern des Guide Michelin erstmalig ausgezeichnet wurde. Seine Küche ist ideenreich und setzt auf wenige, raffiniert eingesetzte Zutaten. Seit 1997 betreibt Björn Freitag das Restaurant „Goldener Anker“ in Dorsten, das 2001 mit 1 Michelin-Stern, 15 Gault Millau-Punkten und 2,5 F (Punkte) im „Feinschmecker“ ausgezeichnet wurde. Außerdem erhielt er 3 Löffel im renommierten „Aral Schlemmer Atlas“ für den ausgezeichneten Service und die ausgezeichnete Weinkarte seines Restaurants.
Björn Freitag tritt regelmäßig im Fernsehen auf, u. a. moderiert er im WDR die Sendungen "Der Vorkoster" und „einfach und köstlich" und ist als Moderator und Juror in der ZDF-Sendung "Die Küchenschlacht" tätig.“
Hubertus Schüler wurde Fotograf, weil er, wie er selbst von sich behauptet, nicht malen könne – was angesichts seiner Werke ein großes Glück für die Fotografie ist! Geboren und aufgewachsen im schönen Münster, absolvierte er dort in einer Werbeagentur auch die Ausbildung zum Fotografen. Die Assistenzzeit verbrachte er in Düsseldorf, bevor er sich 1990 in Bochum selbständig machte. 
Seitdem arbeitet er mit Vorliebe und Hingabe an spannenden Buchprojekten und genießt den gestalterischen Freiraum, in dem er sich dabei bewegen darf.“

Die Zielgruppe

Ein Buch für alle, die es gerne unkompliziert mögen. Oder die, die es nach ambitionierten Kochsessions gerne mal ruhiger angehen lassen möchten.

Die Rezepte

Es ist schwer, die Rezepte auf einen Nenner zu bringen, abgesehen von ihrem unkomplizierten Charakter. Und so reicht die Bandbreite vom pochierten Ei auf Toast und Spinat mit Senfhollandaise über gebackenen Feta mit Quinoa-Tomatenmarmelade, Rotbarsch mit Kartoffelcreme oder Rindersteak mit Schalottensauce bis hin zur Currysuppe mit Garnelen. Aber wo sind die Desserts? Es ist sehr schade, dass sie fehlen...

Der Schwierigkeitsgrad

Alles easy.

Das beste Rezept

Ein echtes Kindheitsessen: die gekochten Eier mit Blumenkohl und cremiger Senfsauce kommen mit nur einem Topf aus. Und schmecken fantastisch.

Die Optik

Sehr schöne, ganzseitige Rezeptbilder mit ausgesprochen schönem Foodstyling. Das Layout der Rezepte ist etwas unruhig aber dennoch übersichtlich. Aber wie könnte es auch anders sein bei so wenig Zutaten.

Die Struktur

Es gibt Rezepte mit Fleisch, Geflügel, Gemüse, Fisch und Meeresfrüchten und für Suppen und Salat. Sehr bedauerlich, dass die Desserts fehlen.

Die Zutaten

...einzukaufen ist kein Problem. Denn es gibt sie in jedem Supermarkt.

Das Fazit

Ein solides Werk, dass zwar nicht durch besondere Originalität auffällt, aber schöne Anregungen für den Feierabend zeigt.

Die Wertung


Amazon genialokal ?
28,00 EUR


Die Hardware zum Buch:


Das Rezept zum Buch:

  • Feldsalat
    Ein frischer Salat mit leckeren Krabben, wachsweichem Ei und cremiger Avocado


Tags: , ,