Julia Komp
Julia Komp
Kulinarisches

„Ich suche den echten Geschmack“

Julia Komp ist seit Dezember 2015 Küchenchefin im Schloss Loersfeld. 2016 bestätigte sie den Michelin-Stern des Restaurants und war damit Deutschlands jüngste Sterneköchin. Bekannt ist sie für ihren Küchenstil mit asiatischen und orientalischen Einflüssen. Zum Jahresende verlässt die 29-Jährige das Schloss und geht auf große Küchen-Reise.

Julia Komp über ihren Abschied aus Schloss Loersfeld

Bild
Julia Komp (© Melanie Bauer Photodesign)

Du bist Küchenchefin in einem Sterne-Restaurant, das Echo auf deine Arbeit ist gut, im WDR hast du deine eigene Sendung. Und nun der Abschied. Warum?

Ich will noch so viel lernen! Schloess Loersfeld ist erst meine dritte Station und ich habe noch nie in einem 2- oder 3-Sternerestaurant gekocht. Ich habe einfach Bock, mich weiterzuentwickeln. Ich träume von drei Sternen und dafür muss ich noch Gas geben.
 

Ein mutiger Schritt, mit dem man auch viel Sicherheit aufgibt…

Ja, aber ich bin zu ehrgeizig, um es mir mit dem erreichten bequem zu machen. Ich wollte schon immer ins Ausland, habe dafür zwischenzeitlich Business-Englisch im Fernstudium gelernt. Aber dann wurde ich hier Küchenchefin. Was ja auch wirklich gut war. Meine Oma hat mir aber immer gesagt: man muss seine Träume leben! Und sie hat Recht. Wenn ich es jetzt nicht mache, mache ich es nie.

 

Was fehlt dir noch, was du lernen möchtest?

Ich möchte noch mehr Geschmäcker kennenlernen. Ich suche den traditionellen, echten Geschmack! Mein Ziel ist es, nicht nur in Restaurants sondern auch bei den Mamis zuhause zu kochen und zu essen, die ich auf der Reise besuchen werde. Ich weiß, wie man hier einen Dashi oder Kimchi macht. Aber ist das wirklich die echte, traditionelle Methode? Wie schmeckt es dort, wo es wirklich herkommt? Diese Geschmäcker nehme ich dann mit und baue sie ihn meinen Stil ein.

 

+++ Hier geht´s zu den besten asiatischen Kochbüchern +++

 

Warum sind dir gerade diese Originale so wichtig?

Weil das echte Esskultur ist! Alle können die neuesten Techniken anwenden aber wer weiß denn noch, wie die Klassiker gehen und wie zum Beispiel ein richtiger Sauerbraten geht? Und deshalb will ich auf meiner Reise nicht nur in Restaurants arbeiten und essen sondern auch auf Märkten oder bei Menschen zuhause. Wann immer ich beruflich im Ausland war, habe ich den meisten Geschmack erst nach der Arbeit kennengelernt.

 

Wohin führt dich deine Reiseroute?

Unter anderem nach Südkorea, Japan, Shanghai, Hongkong, Vietnam, Jakarta und Bangkok. Und dann kommen noch Beirut und Marokko. Dort koche ich bei Moha Fedal, dem besten Koch Marokkos. Im Sommer 2019 bin ich zurück. Ich muss ja Geld verdienen sonst bin ich pleite!

 

Und was kommt dann?

Ich will auf jeden Fall zurück nach Köln. Das ist meine Heimat, die Kölner sind für gute und spannende Küche aufgeschlossen und tolle Gäste. Mehr steht aber noch nicht fest. Nur das: Vollgas!

Thema: Interviews
Schlagwörter: ,
Veröffentlicht am 09. November 2018, überarbeitet am 09. November 2018.
Bild
geschrieben von:
Benjamin Cordes
Benjamin Cordes ist Journalist und beschäftigt sich beruflich ausschließlich mit kulinarischen Themen. Als Autor recherchiert er Beiträge über die Qualität von Lebensmitteln und Restaurants für das NDR Fernsehen.
Anzeige

Kulinarisches

Haferwurzeln: Das unbekannte köstliche Gemüse

Haferwurzeln: Das unbekannte köstliche Gemüse

Gedünstet, gebraten, paniert oder geraspelt: Die Haferwurzel ist ein echter Alleskönner in der Küche. Komisch also, dass man die Delikatesse trotz ihrer Vielseitigkeit in kaum einem Supermarkt antrifft. Was alles in dem nahrhaften Knollengemüse steckt, erklärt unsere große Warenkunde zur…weiterlesen
„Soja-Burger? Niemals.“

„Soja-Burger? Niemals.“

Oliver Trific hat 22 Jahre seines Lebens in den USA verbracht, elf als Kind, elf als Koch. Beste Voraussetzungen also, ein amerikanisches Kochbuch zu schreiben. Allerdings ein vegetarisches! Welche Rolle Sklaven und Ur-Einwohner bei den Rezepten gespielt haben und wie Trific das Land durch die…weiterlesen
Köstlich essen in Berlin: Unsere Favoriten

Köstlich essen in Berlin: Unsere Favoriten

Berlin ist die deutsche Stadt mit den spannendsten Retaurants. Vom lässigen All day-Café mit Spitzenprodukten über avantgardistische Sternerestaurants bis zur lässigen Lunch-Gastronomie. Hier sind unsere Vorschläge für ein Wochenende voll aufregender Entdeckungen.weiterlesen
Mercado Mallorquin

Mercado Mallorquin

Die Kitchen Guerilla hat zu einem mallorquinischen Abend geladen. Wir waren dabei und haben spannende Produkte und Gerichte kennen gelernt. Es wird Zeit, mal wieder selbst hinzufliegen! weiterlesen

Kochbücher

Sauerteig. Gutes Brot backen

Sauerteig. Gutes Brot backen

7,9 / 10
Kochbuch von
26,00 €
Casper Lugg und Martin Fjeld sind Betreiber einer Bio-Bäckerei in Oslo. Ihr Brotbackbuch ist eine kompakte Einführung in das Thema Sauerteig. Sie eklären, wie man ihn erzieht und pflegt, welches Zubehör man benötigt und zeigen ihr Grundrezept für perfektes Sauerteigbrot mit einem besonders…weiterlesen
365 Low-Carb-Rezepte

365 Low-Carb-Rezepte

7,6 / 10
9,99 €
LowCarb-Ernährung gilt aktuell als die beste und bewährteste Form, sich gesund zu ernähren und Gewicht zu verlieren. Der Verzicht auf Kohlenhydrate muss dabei nicht schwerfallen, denn die Vielfalt der Rezepte aus diesem Buch ist riesig. Die große Auswahl und sein günstiger Preis machen dieses…weiterlesen
Durchgeblättert 76: Fitness, Ayurveda, Meal-Prep und Indien

Durchgeblättert 76: Fitness, Ayurveda, Meal-Prep und Indien

Die indische Küche mit ihren Gewürzen und gemüselastigen Currys gilt ja ohnehin als gesund. Aber mit ein paar Kniffen wird sie noch gesünder und vor allem unkomplizierter. Wie, das steht in unserer ersten Neuvorstellung. Außerdem dabei: Fitness-Food, gesundes Meal-Prep und Ayurveda-Küche. weiterlesen
Karma Food Currys

Karma Food Currys

7,3 / 10
28,00 €
Simone und Adi Raihmann betreiben in Wien mit Karma Food einen Lunch-Service für frisches, veganes indisches Essen. Das Ganze ist so erfolgreich, dass es mittlerweile sechs Standorte gibt. In ihrem neuen vegan-vegetarischen Kochbuch zeigen die beiden Rezepte für authentische indische Currys.weiterlesen