Geschmorte Bundkarotten

mit Bärlauchsauce und Schmorzwiebeln

Bild
Bild © Thomas Apolt

Süßliche Karotten, würzige Bärlauchsauce. Ein herrliches Frühsommergericht

Zutaten

Für die Schmorzwiebeln

  • 2 kleine Zwiebeln
  • 1 EL Öl
  • Salz
  • 1 Prise Zucker
  • 50 ml trockener Weißwein (wahlweise Apfelsaft)
  • schwarzer Pfeffer aus der Mühle

Für das Karottengemüse

  • 750 g feine Bundkarotten
  • 20 g Butter
  • 2 EL Sonnenblumenöl
  • Salz
  • schwarzer Pfeffer aus der Mühle
  • 1 Sternanis
  • 250-350ml Gemüsebrühe

Für die Bärlauchsauce

  • Karottenkochsud vom Gemüse
  • 1-2 EL Blütenhonig
  • 200ml Sahne
  • 40g Bärlauch
  • 1-2 Spritzer Weißweinessig
  • Salz

Zubereitung

Zwiebeln schälen und in Ringe schneiden. Öl in einer großen Pfanne erhitzen, Zwiebelringe hineingeben, salzen und bei milder Hitze unter Rühren in 15–20 Minuten weich und goldbraun schmoren. Zucker unterrühren, mit Weißwein ablöschen und aufkochen. Mit Pfeffer würzen, bei Bedarf nachsalzen.

Während die Zwiebeln garen, Karotten putzen, evtl. schälen und in einer großen Pfanne oder einem Bräter bei mittlerer Hitze in der Butter-Öl-Mischung 3 Minuten sanft braten. Mit Salz und Pfeffer würzen. Sternanis zugeben, dann Brühe angießen, bis die Karotten knapp bedeckt sind. Aufkochen und je nach Dicke der Karotten offen 7–10 Minuten schmoren (die Karotten dürfen noch Biss haben!).

Karotten aus dem Sud nehmen und auf eine vorgewärmte Platte warm stellen. Honig und Sahne zur Brühe geben und in 1–2 Minuten dicklich einkochen. Bärlauch gründlich waschen, 2 Blätter in feine Streifen schneiden.

Sauce aus der Pfanne in einen Topf geben und mit den übrigen Bärlauchblättern pürieren. Sauce salzen und mit Essig abschmecken. Sauce mit Karotten und Schmorzwiebeln anrichten. Mit Bärlauch-Streifen bestreut servieren und nach Wunsch mit ganzen Bärlauch-Blättern dekoriert servieren.

Tipps

Dazu passt Weißbrot. Spiegeleier und Kartoffeln sind auch eine sehr gute Ergänzung.

Bärlauch schmeckt intensiv nach Knoblauch, darum ist eine genaue Dosierung notwendig, damit die Sauce geschmacklich nicht eindimensional ausfällt. 40 g entsprechen dabei einem kleinen Bund Bärlauch.

Getränk: Kerner oder frisches Pils

Bei diesem Rezept ist Timing alles und Teamarbeit hilfreich: zuerst die Zwiebeln aufstellen, dann die Karotten schmoren und während- dessen die Sauce vorbereiten. Schindet auch bei Festessen ordentlich Eindruck.

Schwierigkeit: einfach


Das Buch zum Rezept:

  • 30 Minuten Gemüseküche
    30 Minuten Gemüseküche Diese Rezension kann man relativ kurz machen, ohne dabei dem Buch nicht gerecht zu werden. Denn es ist so klar und so gut, dass das auch klar und schnell zu erzählen ist. ​​​​​​​Katharina Seiser hat aus fünf bisher erschienenen Büchern ihrer „Vegetarisch-“Reihe besonders schnelle Rezepte herausgesucht, sie neu kombiniert und mit kleinen Warenkunden versehen. Die Original-Reihe stellt traditionelle vegetarische Gerichte des jeweiligen Landes für jeden Tag vor, geordnet nach Jahreszeiten. Dies ist quasi ein kleiner Extrakt daraus.

Die Hardware zum Rezept:

  • All-Clad Copper-Core Sauteuse
    Hardware Perfekt zum sautieren und schmoren von Gemüse geeignete Sauteuse. Konisch mit Deckel, französische Pfanne 28,4 cm, 4 L, induktionsgeeignet, Edelstahl

Tags: , , , ,


Bild
Bild © Thomas Apolt
+ + Einmal im Monat die wichtigsten Rezensionen + +
+ + + Jeden Monat die wichtigsten Rezensionen und Kochbuch-Verlosungen + + +