Rezept

Flüssige Waffeln

mit Sahne

Waffeln gehörten zu den ersten Dingen, die ich in Norwegen für mich entdeckte. Am Wochenende duftet ganz Norwegen nach Waffeln. Es gibt sie überall zum Kaffee, am Kiosk, im Café und bei allen möglichen Sportveranstaltungen. Warum sollten wir sie also nicht servieren? Natürlich taten wir das! Und zwar in Form einer porösen Schale, in der sich die intensive Geschmacksexplosion einer frisch gebackenen Waffel verbirgt. Ein lustiges Dessert, das ein bisschen Wochenendgefühle weckt, auch mitten in der Woche.
Ein Rezept von

Zutaten

Waffeln

  • 150 g Butter
  • 4 Eier
  • 300 g Zucker
  • 600 ml Milch
  • 700 g Mehl
  • 2 g Backpulver

Flüssige Waffeln

  • 560 ml Sahne
  • 2800 ml Milch
  • 250 g Zucker
  • 1000 g fertig gebackene Waffeln (s. o.)
  • 11 Eigelb

Zum Anrichten

  • 300 g Kakaobutter
  • Waffelbrösel
Anzeige

Zubereitung

Schwierigkeit: mittel

Waffeln

Die Butter zerlassen. Eier und Zucker verschlagen. Die Milch und die zerlassene Butter zugeben. Mehl und Backpulver dazusieben. Die Waffeln ganz normal im Waffeleisen backen, gern so, dass sie schön dunkel werden. 1000 g davon zur Seite stellen, um daraus die flüssigen Waffeln zu machen. Den Rest in kleine Stücke brechen und im Backofen bei 70 °C knusprig backen. Zu Bröseln zermahlen.

Flüssige Waffeln

Sahne und Milch aufkochen, den Zucker einrühren. Die fertigen Waffeln in eine Schüssel geben. Die kochende Sahnemischung darübergießen. Mit Frischhaltefolie abdecken und 4 Stunden ziehen lassen. Durch ein feines Sieb streichen und so viel Flüssigkeit wie möglich herauspressen. Das Eigelb verschlagen, die Mischung zugeben, alles zusammen in einem Topf auf 82 °C erhitzen. Über einem Eisbad abkühlen lassen. Wenn die Mischung abgekühlt ist, Eiskugeln abstechen und einfrieren. Wenn sie ganz durchgefroren sind, mit 2 Brettchen zusammenpressen und noch einmal mindestens 1 Stunde einfrieren.

Anrichten

Die Kakaobutter zerlassen. Auf Körpertemperatur herunterkühlen und ein Gefäß mit Waffelbröseln bereithalten. Die gefrorenen Waffelkugeln aus dem Gefrierschrank nehmen. In Kakaobutter tauchen und abschütteln. Noch zweimal wiederholen, dann in den Waffelbröseln wenden. Die Kugeln sollen ganz gleichmäßig bedeckt sein. So viele Kugeln vorbereiten, wie serviert werden sollen. Im Kühlschrank aufbewahren, nach 2 Stunden sind sie servierfertig.

Das Buch zum Rezept:
Maaemo
Kochbuch von  
8,8 / 10
€ 128,00
weiterlesen
Veröffentlicht am 02. Mai 2020, überarbeitet am 02. Mai 2020.

Weitere Rezepte zum Thema Dessert

Quiche mit Lauch

Eine leckere Quiche mit knackigem Lauch und herzhaftem Räuchertofu von Johann Lafer.weiterlesen
Rehrücken

Fantastisch moderne und zugleich klassische Umsetzung des Rehrückens. Nachkochen wärmstens empfohlen.weiterlesen
Crêpe Suzette

Wunderbarer Crepe mit saftig-orangiger Sauce.weiterlesen
Roastbeef

Ein besonders leckeres Abendbrot von Gesundheitsdoc Anne Fleck und Köchin Su Vössing: knusprige Brotscheiben, zarte Roastbeefscheiben, schmelzende…weiterlesen
Boeuf Bourguignon

„Der entscheidende Unterschied in unserer Interpretation zu dem herzhaften Original aus dem Burgund ist klein, aber effektiv: Wir lassen das Fleisch…weiterlesen
Gebratene Schweineleber

Die gebratene Schweineleber mit Topinamburpürree kombiniert die Würzigkeit der Leber mit der Süße von geschmorten Zwiebeln und der Topinamburknolle.…weiterlesen

Kochbücher von Esben Holmboe Bang

Maaemo

Maaemo

8,8 / 10
Kochbuch von
128,00 €
Wer sich mal so richtig in die nordische Küche vertiefen möchte, für den hätten wir da was. Maaemo (zu deutsch „Mutter Erde“) ist nicht nur der Name von Esben Holmboe Bangs Restaurant in Oslo sondern auch der seines Kochbuches. Auf über 380 Seiten ist es ein Standardwerk des momentan…weiterlesen

Weitere Kochbücher von Esben Holmboe Bang

Maaemo

Maaemo

Kochbuch von
Verlag: DK Verlag Dorling Kindersley
Erschienen: 23. Januar 2018
99,00 €