Koch was draus!

Was Spitzenköche aus 5 Zutaten zaubern – Mit Thomas Bühner, Christian Eckhardt, Andy Vorbusch, Sascha Stemberg, Sarah Henke und anderen


Bild
Erschienen: 24. September 2019 , Seiten: 240, Gewicht: 1264 g, Größe: 215 x 266 cm
Amazon genialokal ?
30,00 EUR

Das Kochbuch

Stefanie Hiekmann gehört zu den kreativsten Kochbuch-Autorinnen Deutschlands. Ihre neueste Idee: Sie hat sich zehn Spitzenköche geschnappt und sie aus nur fünf Zutaten kreative Gerichte kochen lassen. Die Ergebnisse sind extrem spannend. Aber sind sie auch alltagstauglich?

Das Thema

Hiekmann hat die Wahl der fünf Zutaten den Köchen überlassen. So konnten sie sich mit den Produkten austoben, die ihnen am meisten Spaß machen. Hiekmanns Idee: der Leser soll diese Produkte durch die Rezepte neu entdecken, ihr kulinarisches Potenzial verstehen und raffinierte Ideen mitnehmen. Jeweils drei Gerichte mussten entstehen, egal ob Vorspeise Hauptgang oder Dessert. Als weitere Grundzutaten waren nur Salz, Pfeffer und Öl erlaubt, außerdem 2 Bonuszutaten pro Gericht.
Zehn Köchinnen und Köche haben für das Buch ihr Wissen und ihre Rezepte beigesteuert. Alle kommen aus der Spitzen- und Sternegastronomie, u.a. Thomas Bühner (zuletzt 3 Sterne), Thomas Martin (2 Sterne) und Sarah Henke (1 Stern).

Die Rezepte

Die Rezepte sind extrem vielseitig und es ist spannend zu sehen, wie die Profis mithilfe von unterschiedlichen Garmethoden mit Texturen, Konsistenzen und Aromen spielen. Ergebnis sind zum Beispiel ein Gurkentartar mit Ziegenfrischkäse und knusprigem Hafer, eine knusprige Hähnchenkeule mit Paprikabutter und Röstgemüse, eine Rote Bete-Tarte oder die Schokoladen-Ganache mit Walnusseis.
Vor den Rezepten erklärt Hiekmann jeweils anschaulich die Entstehung der Gerichte und deren Umsetzung.

Die Autorin

Stefanie Hiekmann hat sich mit ihren Kochbüchern auf die Verbindung von Spitzen- und Hobbyküche spezialisiert. So ging es auch bei ihren vorangegagenen Kochbüchern darum, den Profis ihre Geheimnisse für die Hobbyköche zu entlocken.

Der Schwierigkeitsgrad

Liest man von den fünf Zutaten, denkt man zunächst an unkomplizierte, schnelle Küche für den Feierabend. Doch weit gefehlt. Einfach sind hier nur wenige Rezepte, die meisten sind durch Kochtechniken wie räuchern, frittieren, lange Trockenzeiten oder Zutaten wie Kaviar nur bedingt alltagstauglich. Verständlich, dass die Köche hier mal zeigen wollten, was sie so draufhaben. Aber gleichzeitig auch schade, weil es so den Kreis derjenigen einschränkt, die aus diesem Kochbuch kochen können. Das bleibt anderen Profis (die hier sehr viel lernen können) und ambitionierten Hobbyköchen vorbehalten.

Die Optik

Klares Layout, tolles Styling, sehr schöne Foodfotografie.

Die Zutaten

Das positive an diesem Kochbuch: Spitzenküche mit Zutaten aus dem Supermarkt.

Das Fazit

Eine sehr spannende Idee, die ihren Reiz mit mehr Alltagstauglichkeit noch mehr entfaltet hätte.

Die Wertung


Amazon genialokal ?
30,00 EUR


Tags: ,


Anzeige

+ + Einmal im Monat die wichtigsten Rezensionen + +
+ + + Jeden Monat die wichtigsten Rezensionen und Kochbuch-Verlosungen + + +