Fladenbrot

mit Sesam und Schwarzkümmel

Bild

Der herrliche Duft von frisch gebackenem Brot treibt schnell alle Langschläfer aus den Federn. Das Fladenbrot ist im nu zubereitet, schmeckt köstlich würzig und passt auch, als Sandwich belegt, in den Rucksack, wenn es nach draußen geht.

Zutaten

  • 1 Päckchen Trockenhefe oder 1/3 Würfel Frisch Hefe 
  • 1 TL Zucker
  • 2 1⁄2 Tassen (250 g) mehl (type 550, Dinkel Mehl oder helles Vollkornmehl) 
  • 1⁄2 TL Salz
  • 1 TL Olivenöl
  • 1 Ei
  • 1 EL Milch oder Wasser
  • 1 TL Schwarzkümmel
  • 1 TL Sesamsaat

Zubereitung

Die Hefe mit dem Zucker und einem Schluck lauwarmem Wasser in einer Tasse anrühren und kurz gären lassen. Mehl mit Salz, der Hefemischung und dem Öl in eine Schüssel geben. Nach und nach etwa 125 ml lauwarmes Wasser dazugeben und alles zu einem geschmeidigen Teig verkneten. Abdecken und 30–45 Minuten an einem warmen Ort gehen lassen.
Den Teig noch mal kurz durchkneten und auf der bemehlten Arbeitsfläche zu flachen, gut handgroßen Fladen ausrollen. Das geht zur Not auch recht gut mit einer Weinflasche. Das Ei mit etwas Milch oder Wasser verquirlen und Fladen damit einstreichen. Mit den Fingern einige tiefe Mulden in die Fladen drücken und Schwarzkümmel und Sesam darüberstreuen. Die Fladen noch mal 20 Minuten gehen lassen. Währenddessen den Backofen auf 250 °C vorheizen. Die Fladen auf einem heißem Backstein oder Blech mit Backpapier etwa 8 Minuten backen, bis sie leicht goldbraun sind.

Schwierigkeit: einfach


Das Buch zum Rezept:

  • The Great Outdoors
    The Great Outdoors Auch unterwegs niveauvoll, lecker und frisch kochen anstatt nur Dosen aufzumachen. Dieses Kochbuch möchte die Faszination für Camping, das Outdoor-Kochen und Abenteuer entfachen. Tatsächlich bringt es viele schöne Bildeindrücke mit, den Rezepten fehlt es allerdings leider an Originalität. Und insgesamt, scheint sich das Buch nicht recht entscheiden zu können, was es sein möchte: praktischer Ratgeber oder ein Bildband zum durchblättern.

Tags: , , , ,


Bild
Bild © Kaisergranat