Tomatenketchup

Einfach selbstgemacht

Bild
Bild © Ursula Schersch

Wenn Tomaten im Sommer Saison haben und am aromatischsten schmecken oder vielleicht sogar die selbst gezogenen Stauden üppige Erträge liefern, ist die beste Zeit, um Tomatenketchup zu machen. So weiß man genau, welche Zutaten enthalten sind, und das Ergebnis schmeckt um Welten besser als die Alternative aus dem Supermarkt.

Zutaten

Ergibt 650 ml

  • 1 kg reife Tomaten
  • 150 ml Weißweinessig
  • 55 g brauner Zucker
  • ¼ TL gemahlener Zimt 
  • ½ TL gemahlener Koriander
  • 1 Knoblauchzehe
  • 1 Lorbeerblatt
  • 1,5 TL Worcester-Sauce 
  • 2 EL Tomatenmark
  • Salz
  • ½ EL Senfpulver

Anzeige

Zubereitung

1. Die Tomaten waschen und achteln. Die Stielansätze können dranbleiben.

2. Den Essig mit Zucker, Zimt und Koriander in einem Topf erhitzen und ca. 2 Min. köcheln lassen.

3. Nur die äußerste Haut des Knoblauchs entfernen und diesen mit der flachen Seite eines Messers sehr leicht andrücken, er soll nicht zerfallen. Tomatenachtel, angedrückten Knoblauch, Lorbeerblatt, Worcester-Sauce, Tomatenmark und ½ TL Salz in den Essig rühren.

4. Anschließend das Senfpulver durch ein feines Sieb dazugeben und unterrühren. Das Ketchup bei kleiner Hitze unter gelegentlichem Rühren offen ca. 30 Min. köcheln lassen.

5. Den Topf vom Herd nehmen, den Knoblauch und das Lorbeerblatt entfernen. Das Ketchup mit dem Pürierstab direkt im Topf pürieren.

6. Das Ketchup durch ein Passiersieb in eine Schüssel streichen oder durch die Flotte Lotte (Passiermühle) passieren. Das Ketchup zurück in den Topf geben und bei mittlerer Hitze unter häufigem Rühren in ca. 15 Min. dickflüssig einkochen.

7. Das Ketchup probieren und mit Salz abschmecken. Dann mithilfe eines Trichters heiß in vorbereitete Flaschen oder Gläser füllen und diese gleich verschließen. Im Kühlschrank gelagert, hält das Ketchup ungeöffnet ca. 2 Monate, angebrochene Flaschen einige Wochen.

Tipps: Wer Knoblauch im Ketchup nicht so gerne hat, kann die Knoblauchzehe durch 2 geschälte und halbierte Schalotten ersetzen. Diese müssen  nicht angedrückt werden.

Wenn Sie das Ketchup einkochen, hält es ca. 1 Jahr. Dafür die Flaschen oder Gläser nicht ganz bis zum Rand füllen, den Rand sauber wischen und  die Flaschen oder Gläser verschließen. In einen großen Topf mit Siebeinsatz oder Einlegeboden stellen und so viel heißes Wasser angießen, bis sie zu drei Vierteln im Wasser stehen. Alles zugedeckt langsam zum Kochen bringen. Das Ketchup bei 100° ca. 15 Min. einkochen.

Schwierigkeit: einfach


  • Vorbereitungszeit: 15 Minuten
  • Koch-/Backzeit: 45 Minuten
  • Zeit (gesamt): 60 Minuten

Das Buch zum Rezept:

  • Die Welt im Einmachglas
    Die Welt im Einmachglas Wie legt man richtig ein? Wie kocht man ein? Wie fermentiert man? Und schmeckt das dann auch? Dieses hervorragende Kochbuch rund ums haltbar machen beantwortet diese Fragen auf sehr gute Weise. Theoretisch genauso wie praktisch-kulinarisch. Denn seine Rezepte sind nicht nur gut nachzuvollziehen, sondern auch köstlich. Sehr gut!
  • Die Kochbuch-Bestseller 2020
    Die Kochbuch-Bestseller 2020 Dies sind die offiziell und aktuell meistverkauften Kochbücher des Jahres 2020 - Die Kochbuch-Bestseller! Aktueller Stand: 27.05.2020. Grundlage der Liste ist eine Auswertung von Media Control für den Börsenverein des deutschen Buchhandels.
  • Die besten Kochbuch-Nachschlagewerke
    Die besten Kochbuch-Nachschlagewerke Sie sind aus der Küche nicht wegzudenken: Nachschlagewerke, Kochschulen und monothematische Kochbücher. Mit ihnen lernt man nicht nur kochen sondern auch mehr über Produkte, chemische und physikalische Zusammenhänge oder darüber, was beim Schmecken auf der Zunge und im Gehirn passiert. Wir stellen die besten kulinarischen Nachschlagewerke vor.

Tags: , , , , ,


Bild
Bild © Ursula Schersch

Anzeige

Anzeige

+ + Einmal im Monat die wichtigsten Rezensionen + +
+ + + Jeden Monat die wichtigsten Rezensionen und Kochbuch-Verlosungen + + +