Grillen mit dem Big Green Egg

125 kreative Rezepte für Fleisch, Fisch, Geflügel, Gemüse und Desserts


Bild
Erschienen: 13. November 2019 , Größe: 225 x 271 cm
Amazon genialokal ?
49,99 EUR

Das Kochbuch

Das „Big Green Egg“ hat in den vergangenen Jahren die Herzen von Profiköchen und Hobbygrillern im Sturm erobert. Dank seiner hervorragenden Grill-Eigenschaften ist das grüne runde Ding aus vielen Küchen und Gärten nicht mehr wegzudenken. Und dies ist das Kochbuch dazu.

Das Thema

Die Einleitung des Grillbuches erklärt sehr gut die Geschichte und Vorzüge der Keramikgrills wie dem Big Green Egg: Diese Art Urform des Grillens sei schon mehr als 3000 Jahre alte und habe früher in Tonöfen stattgefunden. In Japan gehören sogenannte Kamados ebenfalls zum traditionellen Kochen. Amerikanische Soldaten, die nach dem 2. Weltkrieg aus Japan abzogen, nahmen einige der Tonöfen als Souvenir mit. So auch Ed Fischer, der Erfinder des Big Green Egg. Seine Popularität verdankt der Grill nach Angaben seines Erfinders der Hochleistungskeramik. Sie soll mit Hilfe der NASA entwickelt worden sein und hat hervorragende Wärmespeichereigenschaften. Zudem ist sie extrem langlebig und isoliert die Hitze nicht nur gut, sondern verteilt sie auch noch gleichmäßig. Daher ist auch der Kohleverbrauch in Keramikgrills extrem niedrig. Seit einigen Jahren verbreiten sich die Grills auch bei uns immer weiter, insbesondere Profiköche stellen sich die Geräte gerne in die Küche (sofern ein taugliches Abluftsystem besteht). Die Hitze steigt auf bis zu 350 Grad Celsius und weil die Feuchtigkeit nicht entweichen kann, bleibt das Grillgut sehr saftig.

Die Rezepte

Die 125 Rezepte sind nach den vier Jahreszeiten geordnet, zu jeder gibt es jeweils Vorspeisen, Hauptgänge und Desserts. Hier die Kapitel mit einigen Rezeptbeispielen:

  • Frühling: u.a. Garnelen von der Holzplanke, Saté vom Schweinenacken mit Honig-Chili-Glasur und Spargelsalat, Cheesecake
  • Sommer: spanische Tortilla-Tapas, Austernpilze mit Schnittlauchcreme, französische Hähnchenrouladen mit Grillkartoffelsalat, Lammlachs mit geröstetem Bulgur und Zitronen-Dressing, gegrillte Mango mit Vanille-Eis
  • Herbst: Butternut-Kürbis mit Haselnüssen und Mozarella, Sellerie mit Serranoschinken und pochiertem Ei, Bistecca Fiorentina mit Kräuterbutter, warmes Schokoküchlein
  • Winter: Quesadilla mit Süßkartoffeln, Flat Chicken mit Kürbispüree, Beef Brisket, Banana Bread, Zimt-Muffins

Der Autor

Die Rezepte stammen von Susann Kreihe, die jahrelang an Johann Lafers Seite als Assistentin, Foodstylistin und Rezeptentwicklerin gearbeitet hat.

Die Zielgruppe

Für alle Griller, denen ein schnöder Holzkohle- oder Gasgrill zu langweilig ist.

Der Schwierigkeitsgrad

Die Rezepte sind überwiegend unkompliziert.

Die Optik

Großformatiges, schweres Buch mit klarem Layout und ganzseitiger Foodfotografie.

Die Zutaten

…bekommt man logischerweise in der besten Qualität beim Metzger oder Fisch- und Gemüsefachmann. Braucht man mehr Zubehör als das Grillrost, steht es beim Rezept dabei.

Das Fazit

Ein schönes, abwechslungsreiches Grillbuch dessen Rezepte natürlich auch auf allen anderen Grills funktionieren. Nur Elektro ist natürlich tabu. Aber das wissen Sie ja selbst, oder?

Die Wertung


Amazon genialokal ?
49,99 EUR


Weitere Kochbücher zum Thema:

  • Die besten Grillbücher
    Die besten Grillbücher Unsere Auswahl der besten Grillbücher deckt die gesamte Vielfalt ab: Rezepte für Gas- und Holzkohlegrill, Smoker oder amerikanisches Barbecue. Mit dabei sind die legendäre Weber-Grillbibel, der Ausnahme-Griller Tom Heinzle oder einfaches Grillen mit maximal sechs Zutaten. Eines haben alle Grillbücher gemeinsam: Ihr Niveau ist spitze, sowohl bei den Rezepten als auch bei den theoretischen Teilen und der Fotografie.


Tags: , , , , , ,


Anzeige

+ + Einmal im Monat die wichtigsten Rezensionen + +
+ + + Jeden Monat die wichtigsten Rezensionen und Kochbuch-Verlosungen + + +