Kochbuch-Rezension

Das goldene Kalb

Ein Plädoyer für Tierwohl und nachhaltige Landwirtschaft

7,6 / 10
35,00 €

Das Kochbuch

Hannes Hönegger ist eine schillernde Persönlichkeit. Vom Skilehrer auf der Piste katapultierte ihn das Leben als Praktikat ins EU-Parlament, später wurde er nach eigener Schilderung Generalsekretär für Tourismus in der Europäischen Wirtschaftskammer und landete später erst im Berliner Nachtleben und dann im Gefängnis. Warum genau, erfährt man in seinem Buch leider nicht.

Diesen Gefängnis-Aufenthalt beschreibt Hönegger als Katharsis, die ihn dazu brachte, mit seinem Leben etwas Sinnvolles anzufangen. Also kehrte er zurück ins österreichische Lungau und wurde Bio-Bauer, Metzger und Lieferant vieler österreichischer Spitzenköche.

Sein Buch ist eine Mischung aus Autobiografie, Plädoyer für einen verantwortungsvolleren Fleischkonsum, Porträt mit ihm befreunder Köchinnen und Köche und deren Rezepten. Der Aufbau des Buches ist eher unkonventionell, Warenkunden finden sich hier beispielsweise nicht. Stattdessen ist es eher persönlich gehalten und Hönegger vermittelt Einblicke in die Milch- und Fleischwirtschaft, die für viele neu sein dürften.

Zu den porträtierten Köchinnen und Köchen zählen u.a. Risa Nagahama, Andreas Döllerer, Sepp Schellhorn und Lucki Maurer, deren Rezepte das Kalb von Kopf bis Fuß verarbeiten. So sind u.a. eine Milchkalbsniere im Ganzen gebraten, ein Kalbsrahmbeuschel oder das Tomahawk-Steak dabei.

Eine Empfehlung für Menschen, die sich für bewussten Fleischkunsum und die entsprechenden Hintergründe interessieren.

Schlagwort:
Veröffentlicht am 04. April 2022, überarbeitet am 04. April 2022.
Bild
geschrieben von:
Benjamin Cordes
Benjamin Cordes ist Journalist und beschäftigt sich beruflich ausschließlich mit kulinarischen Themen. Als Autor recherchiert er Beiträge über die Qualität von Lebensmitteln und Restaurants für das NDR Fernsehen.

Kochbücher von

#askToni – Wein ist unkompliziert!

#askToni – Wein ist unkompliziert!

8 / 10
Kochbuch von
18,00 €
Sommelier Toni Askitis, nach eigener Beschreibung „Düsseldorfer Grieche“, ist ein Social Media-Phänomen (und -talent!). Unter dem Hashtag #asktoni, der zugleich so etwas wie sein Künstlername geworden ist, beantwortet er allen, die sich für Wein interessieren aber noch keine totalen Cracks sind,…weiterlesen
100 Fingerfoods

100 Fingerfoods

7,5 / 10
25,00 €
Regelmäßig steht Gastgebern vor einer Party leichte Panik ins Gesichts geschrieben, angesichts der Frage, was man seinen Gästen denn wohl als Fingerfood servieren könnte. Schon wieder Schnittchen oder Tomatemozarellabasilikum? Höchste Zeit, dass ein Kochbuch das Thema aufgreift und Fingerfood auf…weiterlesen
100 Gerichte, die du gekocht haben musst, bevor du den Löffel abgibst

100 Gerichte, die du gekocht haben musst, bevor du den Löffel abgibst

7,9 / 10
Kochbuch von
20,00 €
Das sollen sie also sein. Die 100 Gerichte, die jeder von uns vor seinem Ableben gekocht haben muss. Das ist natürlich eigentlich in erster Linie eine ziemlich subjektive Angelegenheit. Trotzdem sind die Klassiker, die Annette Sandner hier zusammengetragen hat, (fast) alle das Nachkochen Wert.…weiterlesen
180° 20 min

180° 20 min

8,1 / 10
35,00 €
Das Blankeneser Fischhuus ist in den Hamburger Elbvororten eine Institution. Seit 1924 verkauft der privat geführte Betrieb Fisch, Meeresfrüchte, Feinkost und Räucherwaren aus der eigenen Räucherkammer. Nun werden das Traditionsgeschäft und seine Betreiber einem schönen Kochbuch gewürdigt, das zu…weiterlesen

Rezepte von

Spareribs

Ein tolles Rezept für perfekt rauchig-würzige Spareribs.weiterlesen
Linguine

Ein fabelhaftes Rezept von Jamie Oliver, fertig in nur 15 Minuten.weiterlesen
Tarte Tatin

Angeblich ist die Tarte Tatin wie viele andere Klassiker durch einen »Unfall« entstanden. Ob die Schwestern Tatin den Apfelkuchen wirklich haben…weiterlesen
Rote-Bete-Knödel

Herzhafte Knödel, cremig-würzige Gorgonzola-Sauce. Was für ein herrliches Gericht aus der Alpenküche!weiterlesen
Ochsenbacke

Geschmorte Ochsenbacke, wie ich sie mag!weiterlesen
Scaloppine di Vitello

Die stehen wirklich im Handumdrehen auf dem Tisch. Und man kann sie ganz nach Gusto mit allem Möglichen variieren: eher säuerlich mit…weiterlesen

Weitere Kochbücher von