Schweinebrühe

mit Ingwer

Bild

Diese leckere Brühe wird mit Ingwer aromatisiert und ist die perfekte Grundlage für diverse asiatische Suppen.

Zutaten

Für 1,5 l asiatische Schweinebrühe

  • 1,5 kg Schweineknochen (aus dem Oberschenkel, in 4 cm-Stücke gesägt
  • 2 daumengroße Stücke Ingwer
  • 1 mittelgroße Zwiebel
  • 10 Pfefferkörner
  • 10 g weißer Kandis

Zubereitung

Die Knochen gründlich unter ießendem lauwarmem Wasser waschen. Anschlie- ßend in einem 10 - Liter-Topf mit kaltem Wasser aufsetzen, sodass alles bedeckt ist. Bei stärkster Hitze zum Kochen bringen und den aufsteigenden Schaum mit einem Schaumlö el abschöpfen. Sobald sich nach ca. 5 Minuten kein Schaum mehr bildet, in ein Sieb abgießen, die Knochen gründlich unter ießendem Wasser abspülen, den Topf reinigen.

Die Knochen wieder in den Topf geben, mit kaltem Wasser au üllen, sodass sie bedeckt sind, und bei stärkster Hitze auf den Herd setzen.

Den Ingwer schälen und mit einem schweren Küchenmesser platt klopfen. Die Zwiebel schälen und vierteln. Ingwer und Zwiebel mit dem Pfe er und dem Kandis zur Brühe hinzugeben.

Nach dem Aufkochen die Hitze reduzieren, neu entstehenden Schaum weiterhin abschöpfen und die Brühe ungefähr 3 –4 Stunden bei geringster Hitze köcheln lassen. Während des gesamten Kochvorgangs keinen Deckel aufsetzen, damit die entstehenden Gerüche sich ver üchtigen können. Regelmäßig Wasser nachgießen, sodass die Knochen immer gerade bedeckt sind.

Nach dem Ende der Kochzeit die Brühe durch ein feines Sieb oder ein Mulltuch seihen. Über Nacht abkühlen lassen und am nächsten Morgen die Fettschicht entfernen, die sich oben abgelagert hat. Die Brühe entweder gleich weiterverwenden oder portionsweise einfrieren.

Im Kühlschrank hält sich die Brühe 2–3 Tage. Sollte sie nicht mehr ganz frisch schmecken, einfach mit einem Stück frischem Ingwer aufkochen.

Schwierigkeit: einfach


Die Hardware zum Rezept:


Tags: , , ,


Bild
Bild © Heike Leistner
Bild
Bild © Heike Leistner