Kochbuch-Rezension

Coming Home

Meine Familienrezepte

8,4 / 10

Das Kochbuch

Haya Molcho hat mit ihrem neuen Kochbuch eine Hommage an ihre Familie und das gemeinsame Essen geschrieben. Wie ein Familienalbum enthält es bislang unveröffentlichte private Fotos und Porträts ihrer vier Söhne und ihres Mannes Samy. Was für uns noch mehr zählt: Rezepte, die so gut, so kosmopolitisch und so kreativ sind, wie man sie sonst kaum findet. Das alles macht dieses Werk besonders und emotional.

Die Rezepte

Haya Molchos Rezepte sind eine Wonne. Die Basis ist unübersehbar die Levante-Küche, die sie mit europäischen Einflüssen verschiedener Länderküchen kombiniert. Was dabei herauskommt ist ausdrucksstark, süffig, und aufregend. Das muss man sich mal auf der Zunge zergehen lassen:

Gebackene Rote Beete mit Labneh, Baskischer Cheesecake, Focaccia mit Kebab, Burrata mit Orangen-Filets und Kakaonibs, Gesalzene Panna Cotta mit Amarenakirschen, Chorizo-Pasta, Ricotta Gnocchi mit Salbei, Milchreis mit Tahini-Karamell und Pecannüssen, Kohlrabi mit Tomaten-Beurre-Blanc oder Affagato-Panna Cotta mit Salzbrezeln.

Charakteristisch ist fast bei jedem Rezept ein Spiel aus Salzigkeit, Säure, Schärfe und frischen Kräutern. Und wo bitte tauchen sonst in einem Rezept Tomatenkerne auf? Die, die sonst so achtlos herausgeschnitten und weggeschmissen werden!

Etwas schade ist, dass es keine näheren Erläuterungen zu Bestandteilen der Rezepte gibt. Oder wissen sie auf Anhieb, was Zhoug oder Tatbhila sind?

Die Fehler, dass die „Steckrüben mit Harissa“ in Wahrheit Mairüben und der „Burnt Kale“ nicht Grünkohl, sondern Spitzkohl ist, verwundern. Ebenso die verwirrende Angabe bei den gefüllten Challa-Broten, bei denen nicht klar wird, ob sie nun (vor-)gebacken oder ungebacken verarbeitet werden sollen. Danke an Kay-Henner Menge für den Hinweis bezüglich der Brote.

Die Autorin und ihr Kochbuch-Team

Haya Molcho ist eine der ungewöhnlichsten, kreativsten und wohl auch deshalb erfolgreichsten Gastronominnen. Die in Israel geborene und in Deutschland aufgewachsene Köchin erkor Wien nach unzähligen Reisen zu ihrem Lebensmittelpunkt. Ihre Neni-Restaurants betreibt sie mittlerweile an 12 Orten, davon drei in Wien und vier in Deutschland.

An dem Kochbuch hat ein ganzes Team mitgearbeitet. Oder soll man besser sagen „Familie“? Mit dabei sind ihr Sohn Nuriel, ihre Schwiegertochter Audrey, Katrin Wondra als Creative Director, Fiona Grassl (Texte), Katharina Pflug (Fotografie), Manuel Kohler (Styling) und Luisa Stömer (Collagen). Sie haben fast alle eine spannende kosmopolitische Biografie. Das kann doch kein Zufall sein!?

Die Zielgruppe

Ein Kochbuch für alle, die weltoffen, neugierig und genussfreudig sind.

Der Schwierigkeitsgrad

…manchmal gibt es wirklich wichtigeres. Aber wir können die Sorge nehmen: Familienküche ist niemals kompliziert.

Die Optik

Katharina Pflug und Manuel Kohler haben eine wundervoll perfekt-unverpackte Optik geschaffen. Alles hier sieht so unverschämt lässig und lecker aus, man glaubt es gar nicht. Die vielen persönlichen Bilder (und Collagen daraus) machen das Buch sehr persönlich.

Die Zutaten

…findet man zwar in guten Supermärkten, mehr Spaß macht der Einkauf aber natürlich auf dem Wochenmarkt!

Das Fazit

…man müsste Mitglied in der Molch-Familie sein. Vermutlich wird in keiner Familie besser gegessen. Immerhin gibt es ja jetzt dieses Kochbuch.

Das Kochbuch kaufen

Veröffentlicht am 07. Oktober 2022, überarbeitet am 06. November 2022.
Bild
geschrieben von:
Benjamin Cordes
Benjamin Cordes ist Journalist und beschäftigt sich beruflich ausschließlich mit kulinarischen Themen. Als Autor recherchiert er Beiträge über die Qualität von Lebensmitteln und Restaurants für das NDR Fernsehen.

Kochbücher von Haya Molcho

Coming Home

Coming Home

8,4 / 10
Kochbuch von
35,00 €
Haya Molcho hat mit ihrem neuen Kochbuch eine Hommage an ihre Familie und das gemeinsame Essen geschrieben. Wie ein Familienalbum enthält es bislang unveröffentlichte private Fotos und Porträts ihrer vier Söhne und ihres Mannes Samy. Was für uns noch mehr zählt: Rezepte, die so gut, so…weiterlesen
Die besten Kochbücher für orientalische Küche

Die besten Kochbücher für orientalische Küche

Die orientalische Küche ist einer der größten Kochbuch-Trends. Viel frisches Gemüse, cremiges Hummus, ein paar frittierte Leckereien und vor allem das Teilen am Tisch mit Freunden macht diese Küche so spannend. Und dies sind die besten Kochbücher für orientalische Küche!weiterlesen
Hayas Küche

Hayas Küche

7 / 10
Kochbuch von
29,99 €
Die Verbindung von mediterraner Küche mit der des nahen Ostens erfreut sich gerade rasant wachsender Beliebtheit. Hummus fehlt auf keiner Party mehr, Salate mit Bulgur und Couscous sind für viele längst Standard in der Küche. Dieses Buch zeigt, wieviel mehr diese Regionen noch zu bieten haben.weiterlesen
Tel Aviv by Neni

Tel Aviv by Neni

7,9 / 10
Kochbuch von
35,00 €
Mit Superlativen sollte man immer etwas vorsichtig sein, aber die Nahost-Küche ist ein Megatrend der Kulinarik. Sicherlich auch durch Autoren wie Yotam Ottolenghi ausgelöst sind Hummus und Baba Ganoush aktuell so populär wie wohl noch nie. Aber auch Haya Molcho und ihre drei Söhne tragen maßgeblich…weiterlesen

Rezepte von Haya Molcho

Gebratene Entenbrust

Nicht nur an Weihnachten ein Fest: saftige Entenbrust, knusprig gebraten mit zitrusfrischer Sauce und Ofenrotkohl. Klassische Kombi, leicht…weiterlesen
Quinoa mit grünem Spargel

Quinoa garen, Spargel braten, die restlichen Zutaten locker darüber verteilen. Schon ist dieses herrlich sommerliche Gericht fertig!weiterlesen

Weitere Kochbücher von Haya Molcho

Lust auf fremde Küche

Lust auf fremde Küche

Kochbuch von
Verlag: Amalthea Signum
Erschienen: 10. Februar 2010
24,95 €
Wien by NENI

Wien by NENI

Kochbuch von
Verlag: Brandstätter Verlag
Erschienen: 14. September 2020
35,00 €
Balagan!

Balagan!

Kochbuch von
Verlag: Südwest
Erschienen: 8. Dezember 2015
30,00 €
Tel Aviv by NENI

Tel Aviv by NENI

Kochbuch von
Verlag: Brandstätter Verlag
Erschienen: 8. November 2021
40,00 €
Nenis Feuerküche

Nenis Feuerküche

Kochbuch von
Verlag: Amalthea Signum
Erschienen: 12. Juli 2012
29,95 €