Gefüllte Spitzpaprika

mit Bulgur, Feta und Tomatenconfit

Bild
Bild © Sandra Eckhardt

"Gefüllte Paprika sind ein Klassiker aus meiner Kindheit und ein Muss in der orientalischen Küche. Natürlich kann man die Paprika mit Hackfleisch füllen, ich habe hier eine vegetarische Variante ausgesucht. Das Confit serviere ich dazu, damit das Gericht saftig bleibt", sagt Autor Ali Güngörmüs über dieses Gericht.

(1 Bewertung)

Zutaten

Für 4 Personen

Gefüllte Spitzpaprika

  • 2 Spitzpaprika
  • 200 ml Geflügelfond
  • 1 TL Currypulver
  • ½ TL Ras el-Hanout (s. S. 111)
  • ½ TL Salz
  • 4 EL Olivenöl
  • 70 g Bulgur
  • 80 g Feta
  • einige Minzeblättchen

Tomatenconfit

  • 2 Schalotten
  • ½ Knoblauchzehe
  • 2 EL Olivenöl
  • 1 EL brauner Zucker
  • 2 EL weißer Balsamicoessig
  • 200 g getrocknete Tomaten, in Wasser eingeweicht
  • Cayennepfeffer
  • Salz

Anzeige

Zubereitung

Die Spitzpaprika waschen, der Länge nach halbieren und vom Kerngehäuse und den weißen Innenwänden befreien. Den Backofen auf 200 °C vorheizen.

Den Fond mit den Gewürzen und 2 EL Olivenöl in einen Topf geben und aufkochen lassen. Den Bulgur hinzufügen und zugedeckt 10 Minuten ziehen lassen; anschließend mit einer Gabel auflockern. Die Spitzpaprika damit füllen, den Feta mit den Fingern zerbröseln und darüber verteilen. Dann die Paprika in eine feuerfeste Form geben und 12 Minuten im Ofen backen.

Währenddessen Schalotten und Knoblauch abziehen und fein würfeln. Das Olivenöl in einem Topf erhitzen und beides darin anschwitzen. Den Zucker zugeben, leicht karamellisieren lassen und mit dem Essig ablöschen. Den Essig verkochen lassen.

Die Tomaten in ein Sieb abgießen, fein hacken und dazugeben. Das Confit mit Cayennepfeffer und Salz abschmecken und zugedeckt 4 Minuten sachte köcheln lassen.

Die Paprika aus dem Ofen nehmen, mit dem verbliebenen Olivenöl (2 EL) beträufeln, mit Minze bestreuen und anrichten.

Das Confit zu den Paprika servieren.

Tipp: Wenn Sie mal wenig Zeit haben oder eine andere Variante ausprobieren wollen, können Sie das Confit auch durch cremigen türkischen Joghurt ersetzen.

Schwierigkeit: einfach


Das Buch zum Rezept:

  • Meine Aromenküche
    Meine Aromenküche Liest man das Vorwort, hat man an Ali Güngörmüs neues Kochbuch eine klare Erwartung: Rezepte und Gerichte aus seiner türkischen Heimat, dem ostanatolischen Pageou. Doch dann blättert man durch die Rezepte und wundert sich: orientalisch geht es hier eher nur am Rande zu. Eher sind die Rezepte europäisch-mediterran geprägt, nur hier und da blitzen mal typische Gewürze des Orients auf. Das ist im ersten Moment etwas schade, im zweiten aber schon wieder verziehen, denn so ist es eben ein unkompliziertes Kochbuch für jeden Tag mit schönen Ideen.
  • Die Kochbuch-Bestseller 2020
    Die Kochbuch-Bestseller 2020 Dies sind die offiziell und aktuell meistverkauften Kochbücher des Jahres 2020 - Die Kochbuch-Bestseller! Aktueller Stand: 28.10.2020. Grundlage der Liste ist eine Auswertung von Media Control für den Börsenverein des deutschen Buchhandels.
  • Die besten Kochbücher für orientalische Küche
    Die besten Kochbücher für orientalische Küche Die orientalische Küche ist einer der größten Kochbuch-Trends. Viel frisches Gemüse, cremiges Hummus, ein paar frittierte Leckereien und vor allem das Teilen am Tisch mit Freunden macht diese Küche so spannend. Und dies sind die besten Kochbücher für orientalische Küche!

Tags: , , , , , ,


Bild
Bild © Sandra Eckhardt
Bild
Bild © Sandra Eckhardt

Anzeige

Anzeige

+ + Einmal im Monat die wichtigsten Rezensionen + +
+ + + Jeden Monat die wichtigsten Rezensionen und Kochbuch-Verlosungen + + +