Kochbuch-Rezension

Geschmacksgeheimnisse

Rezepte, Techniken, Aromen

7,5 / 10
29,95 €

Das Kochbuch

Es gibt wohl kaum jemand, der derart oft in Koch(unterhaltungs-)shows auftritt wie Alexander Herrmann. Da kann man schonmal durchaus skeptisch sein, was da noch an Ambitionen übrig geblieben ist, ein Kochbuch zu schreiben, dass das Handwerk seiner Leser voranbringt. Und nicht bloß dazu da ist, das Geld der sicheren Fangemeinde mit einem Allerwelts-Werk mit immer mehr vom Gleichen mitzunehmen.
Zu Herrmanns Verteidigung muss man sagen: der Wille und das Können, mit dem Buch einen konstruktiven Beitrag zu leisten, ist da und erkennbar. Denn hinter den „Geschmacksgeheimnissen“ verbergen sich nur Rezepte sondern auch interessante Kochtechniken und Beispiele für spannende Aromenkombinationen.
Wenn man das Ganze doch nur zeitgemäßer in Szene gesetzt und vor allem mit einem anderen Layout für eine bessere Orientierung und Übersicht gesorgt hätte!

Der Autor

Herrmann hatte seine ersten TV-Auftritte vor gefühlt ein paar Jahrzehnten im Kochduelle auf Vox, danach folgten einige Sendungen im BR, Juror- und Moderatorenjobs u. a. bei der Küchenschlacht, The Taste und beim Kampf der Köche. Das alles ist so viel, dass man darüber ganz vergessen könnte, dass er auch noch ein Restaurant hat: das besternte Hermanns Romantik Posthotel im oberfränkischen Wirsberg.

Die Zielgruppe

Wie einleitend erwähnt: dieses Buch ist für mehr Leute gedacht, als nur die Fanbasis. Auch für den, der sich mit neuen Kochtechniken, -zutaten und Aromenkombinationen vertraut machen möchte, ist das Buch eine gute Wahl.

Die Rezepte

...bilden fast alle zeitgemäßen Kochtechniken und Produkt-Paarungen ab. Mit dem Bunsenbrenner abgeflämmter Fisch, Fisch bei niedriger Temperatur unter Folie gegart, confiertes Gemüse, Gel und Creme auf Basis von Agar Agar, Fleisch rosa garen und Fleisch schmoren sind nur einige Beispiele daraus.

Der Schwierigkeitsgrad

Grundsätzlich ist die Basis bei den allermeisten Rezepten recht einfach. Mit den Erweiterungen kann man sich dann nach und nach in andere Sphären vorarbeiten. Durchaus ein Pluspunkt dieses Buchkonzeptes!

Das beste Rezept

Das getrüffelte Luxushuhn mit Apfel-Trüffel-Chutney veführt mit aromatischem Trüffel, der vor dem Braten unter die später knusprig gebratene Haut eine Perlhuhns geschoben wird. Manchmal muss es eben etwas Luxus sein.

Das Neue

Uns gefällt es immer, wenn ein Buch den Anspruch hat, seine Leser wieder ein Stück voran zu bringen. In diesem Fall mit dem Erläutern neuer Kochtechniken und Aromenkombination. Sehr löblich.

Die Optik

Der erste Grund, weshalb dieses Buch von Höchstnoten ein Stück entfernt ist: Styling und Fotografie erinnern an eine paar Jahre zurückliegende Epoche. Sie sind durchaus appetitlich, aber auf dem kalt wirkenden weißen Porzellan können sie keine Emotionen wecken.

Und die kursiv gedruckte Schrift ist leider einfach zu verschnörkelt-trutschig.

Die Struktur

Das zweite und noch größere Manko dieses Buches ist seine verwirrende Struktur. Es fällt leider irrsinnig schwer, durch den Aufbau durchzusteigen und sich zurecht zu finden. Hinzukommen verschachtelte Infoblöcke. Das ist sehr schade, denn eine bessere Übersichtlichkeit würde dem Kern des Buches viel besser entsprechen.

Die Zutaten

Entweder ihr Supermarkt ist wirklich sehr sehr gut aufgestellt, oder Sie müssen doch den ein oder anderen Fachmann aufsuchen. Was ja nie eine schlechte Idee ist. Und für Zutaten wie Agar Agar oder Xanthan braucht man unter Umständen auch einen guten Online-Händler.

Empfehlung von Kaisergranat

Lurch Butangasbrenner
Lurch Butangasbrenner
Alexander Herrmann lässt gerne mal was anbrennen. Die Rezepte für geflämmten Fisch sind der Beweis. Und mit diesem Brenner erzeugen Sie zuverlässig das gewünschte Aroma. Ohne gleich die ganze Küche abzufackeln.
Veröffentlicht am 22. November 2016, überarbeitet am 22. November 2016.
Bild
geschrieben von:
Benjamin Cordes
Benjamin Cordes ist Journalist und beschäftigt sich beruflich ausschließlich mit kulinarischen Themen. Als Autor recherchiert er Beiträge über die Qualität von Lebensmitteln und Restaurants für das NDR Fernsehen.

Kochbücher von Alexander Herrmann

Die besten Kochbücher der Fernsehköche

Die besten Kochbücher der Fernsehköche

Cornelia Poletto, Tim Mälzer, Jamie Oliver, Nelson Müller, Alfons Schuhbeck, Johann Lafer, Ali Güngörmüs, Christian Henze, Hans Jörg Bachmaier, usw. usf. Die Liste der deutschen Fernsehköche könnte man noch lange weiterführen. Aber wie gut sind ihre Kochbücher? Wir verraten es Euch! Denn dies sind die besten Kochbücher der TV-Köche. weiterlesen
Geschmacksgeheimnisse

Geschmacksgeheimnisse

7,5 / 10
Kochbuch von
29,95 €
Es gibt wohl kaum jemand, der derart oft in Koch(unterhaltungs-)shows auftritt wie Alexander Herrmann. Da kann man schonmal skeptisch sein, was da noch an Ambitionen übrig geblieben ist, ein Kochbuch zu schreiben, dass das Handwerk seiner Leser voranbringt. Dieses Buch hat das aber tatsächlich zum…weiterlesen
Schnell mal was Gutes

Schnell mal was Gutes

7,5 / 10
Kochbuch von
19,95 €
Mit dem Kochen nach Feierabend ist das ja so ´ne Sache. Kaum einer möchte dann mehr lange am Herd stehen und aufwändig kochen. Insofern ist der Titel „Schnell mal was gutes – Rezepte für den Feierabend“ sehr vielversprechend. Und der Inhalt? Das Buch enthält schöne Rezepte, von denen die…weiterlesen
Weil's einfach besser ist

Weil's einfach besser ist

7,8 / 10
Kochbuch von
24,95 €
Alexander Herrmann beschränkt sich in seinem neuen Kochbuch auf Rezepte. Auf einen ausführlicheren theoretischen Teil verzichtet er. Und das muss angesichts des häufig eher überschaubaren Informationsgehaltes vieler anderer Kochbücher nichts Schlechtes sein. Solange die Rezepte so gefällig sind wie…weiterlesen

Rezepte von Alexander Herrmann

Knusprige Entenbrust

Tolles Entenbrust-Rezept von Alexander Herrmann mit asiatischer Honig-Pfeffer-Glasur.weiterlesen
Getrüffeltes Luxus-Huhn

Brathuhn mal auf die dekadente Art: mit Wintertrüffel unter der Haut für ein besonders verführerisches Aroma.weiterlesen

Weitere Kochbücher von Alexander Herrmann