Deutscher Wein und deutsche Küche

Von: und , Verlag: G

Bild
Erschienen: 15. Dezember 2015 , Seiten: 320, Größe: 250 x 280 cm
Amazon genialokal ?
39,95 EUR

Das Kochbuch

Deutschlands wichtigste 15 Weinbauregionen, Portraits der dort ansässigen Winzer und Rebsorten, dazu erstklassige Rezepte aus der deutschen Küche. Präsentiert von einer der besten Sommeliere und einem der besten Köche des Landes. Verbunden zu einem der besten Bücher, die es zu den Themen deutscher Wein und deutsche Küche gibt. So sieht´s aus!

Der Autor

Paula Bosch war jahrelang im Münchener Tantris (2*) zuständig für einen Weinkeller mit meheren 10.000 Flaschen Wein. Seit einiger Zeit hat sie sich als Weinberaterin selbstständig gemacht, schreibt Bücher und für Fachzeitschriften.

Der Berliner Tim Raue ist einer der wenigen Köche mit einer unverwechselbaren Handschrift: außergewöhnliche asiatische Küche einerseits und deutsche Küche mit kleinen asiatischen Akzenten andererseits prägen seinen Stil.

Die Zielgruppe

Wenn Sie sich nur oberflächlich für Wein und deutsche Küche interessieren, lassen Sie dieses Buch lieber liegen. Denn hier geht es in die Tiefe. Wenn man das Buch durch hat,  kann man dann aber auch mit großem Weinwissen glänzen. Und mit tollen Rezepten sowieso.

Die Rezepte

Deutsch, deutsch, deutsch (Rote Grütze, Berliner Leber, Schäufele). Und hier und da ein kleiner asiatischer Akzent (Räucheraal mit Pecking Duck Sauce oder Schweinekinn statt einfachem Schweinsbraten mit Sauerkraut).

Der Schwierigkeitsgrad

Nur weil ein Rezept bloß „Rote Grütze“ heißt, heißt das noch lange nicht, dass man nach 10 Minuten fertig ist. Denn häufig kommt wie hier mit dem Veilchen-Espuma noch ein Tribut an Raues Kreativität hinzu. Aber es geht auch leichter: die wolken-weichen Rohrnudeln mit Weinbergpfirsich sind da schon einfacher. Und sicher nicht weniger köstlich.

Das beste Rezept

Mal wieder ist es fast unmöglich, sich auf ein einziges festzulegen. Der „Zander mit beurre blanc“ vereint den Fisch aber so herrlich mit der Spätlese in der Buttersauce und ist dabei mit der Zahl der eingesetzten Produkte so reduziert, dass es eine Freude ist, dieses Rezept nachzukochen.

Das Neue

Das geballte Weinwissen, leicht verständlich, kompakt und klar strukturiert einerseits, die Rezepte, von denen fast jedes einzige eine Weiterentwicklung eines Klassikers sind, andererseits.

Die Optik

Himmlisch puristische Fotos der Gerichte und Weine, gut lesbares Layout. Dafür gibt’s ne Bestnote!

Die Struktur

Erst die Regionen, dann die Rebsorten, dann die Rezepte. So einfach, so klar!

Die Zutaten

Keine Kompromisse! Hier stehen die Produkte im Vordergrund, beim Wein wie beim Kochen. Also suchen sie sich einen guten Weinhändler und gute Produzenten. Und einen kleinen Asia-Laden. Sind ja schließlich Raue-Rezepte.

Die Wertung


Amazon genialokal ?
39,95 EUR


Die Hardware zum Buch:



Das Interview zum Buch:

  • „Weißer Zucker ist die schlimmste Droge“
    „Weißer Zucker ist die schlimmste Droge“ Tim Raue nimmt kein Blatt vor den Mund: Allergien seiner Gäste gehen ihm „auf den Sack“, weißen Zucker verteufelt er. Der sei schlimmer als jede Droge, die er früher genommen habe. Erzählt hat er uns das alles im Interview anlässlich seines neuen Kochbuchs „My Way“.


Das Rezept zum Buch:

  • Zander
    Ein perfektes und vergleichsweise einfaches Fischgericht.


Tags: , , , ,


+ + Einmal im Monat die wichtigsten Rezensionen + +
+ + + Einmal im Monat die wichtigsten Rezensionen – unser Newsletter + + +