Low Carb High Fat
Kochbuch

Low Carb High Fat

Voll fett essen, voll schlank werden

10,00 €

Low Carb High Fat: Voll fett essen, voll schlank werden

Fett macht dick? Längst haben Wissenschaftler diese Theorie widerlegt. Heute wissen wir: Gesunde Fette helfen sogar beim Abnehmen und sind für unseren Körper sehr wichtig. Der wahre Schuldige fürs Übergewicht: ein Zuviel an schlechten Kohlenhydraten.

Low Carb High Fat – eine Erfolgsdiät

Wer also die richtigen Fette zu sich nimmt und dickmachende Kohlenhydrate weglässt, isst sich rasch in Richtung Traumfigur – und behält sie langfristig. Und das Beste: Hungern muss bei Low Carb High Fat niemand!

Low Carb High Fat: Den Fettpolstern den Kampf ansagen

Stillt man seinen Hunger mit schlechten Kohlenhydraten, bekommt der Körper zu viel davon und der Überschuss landet letztlich als Fettpolster auf den Hüften. Deshalb setzen viele Menschen auf „low carb“ – also eine kohlenhydratreduzierte Ernährung. Typische Sattmacher wie Kartoffeln, Reis und Nudeln sind damit allerdings vom Speiseplan gestrichen. Und wie wird man jetzt satt? Die Lösung: Low Carb High Fat. Hier wird zu einer geringen Menge an Kohlenhydraten eine gute Portion sättigendes Fett serviert. Das heißt: Kein knurrender Magen und die Pfunde purzeln trotzdem!

Sie möchten noch mehr darüber erfahren, warum „Low Carb High Fat“ als Diät funktioniert? Das und mehr lesen Sie im neuen GU-Kochbuch „Low Carb High Fat“.

Low Carb High Fat: Gute und schlechte Kohlenhydrate unterscheiden lernen

Der Low Carb High Fat-Ernährungsplan sieht vor, dass statt einer großen Portion Weizennudeln, weißem Reis oder Zucker („schlechte“ Kohlenhydrate) viel mehr Gemüse und Obst („gute“ Kohlenhydrate) auf dem Teller landen. So verzichten Sie auf „leere“ Kalorien und versorgen Ihren Körper mit all dem, was er wirklich braucht.

Low Carb High Fat: Die gesündesten Fettsäuren

Damit Fett wirklich nicht fett macht, kommt es darauf an, welches wir essen. Ungesättigte Fettsäuren aus Pflanzenölen, Fisch und manch anderer tierischer Quelle sind extrem gesund. Ebenfalls wichtig sind mittelkettige Fettsäuren aus Kokosöl und sogar gesättigte Fettsäuren aus Butter und Speck (ja, bei LCHF durchaus erlaubt!). Wichtig: Ein gesundes Verhältnis und die Zusammensetzung der Fettsäuren. Also mehr Bio, Fisch und Pflanzen als Quellen nutzen!

Worauf Sie bei der LCHF-Ernährung noch achten müssen, um wirklich Gewicht zu verlieren ohne zu hungern, erfahren Sie in „Low Carb High Fat“.

Ihr Low Carb High Fat-Kochbuch auf einen Blick

Genug von der Theorie, jetzt geht es in die Praxis: In „Low Carb High Fat“ verrät Ihnen Prof. Jürgen Vormann (Ernährungswissenschaftler und Gründer des Instituts für Prävention und Ernährung) jede Menge nützliches Ernährungs-Wissen und Nico Stanitzok (diätetisch geschulter Koch) hat köstliche Rezepte für Ihre LCHF-Ernährung entwickelt.

Das erwartet Sie unter den Low Carb High Fat-Diät-Rezepten:

Low Carb High Fat: Frühstücksrezepte

Kokos-Curd mit Himbeeren, weißer Kaffeesmoothie, Leinsamen-Knäckebrot – hier gibt es für jeden Geschmack das passende Rezept. Der perfekte Start in den Tag!

Low Carb High Fat: Rezepte für das Mittagessen

Moussaka, Gemüse-Sauerkraut-Bratlinge, Hähnchen-Champignon- Auflauf – kochen Sie lecker-leichtes zur Mittagszeit. Diese Rezepte machen satt und schlank.

Low Carb High Fat: Abendessen

Hähnchen in Buttermilchsauce, Dorade auf grünem Spargel, Zucchinilasagne – wir schicken Sie garantiert nicht hungrig in die Federn! Einfach Füße hochlegen und genießen.

Low Carb High Fat: Rezepte für Snacks und Süßes

Spinatmuffins, Schoko-Nuss-Happen, Bulletproof-Coffee – diese diättauglichen Snack-Rezepte sind perfekt für den kleinen Hunger zwischendurch.

Weitere Kochbücher von Jürgen Vormann und Nico Stanitzok

Durchgeblättert 47: Thailand, Sardinien und schnelle Küche

Durchgeblättert 47: Thailand, Sardinien und schnelle Küche

Heute mit dabei: thailändische Küche, das kulinarische Erbe Sardiniens und schnelle, unkomplizierte Küche.weiterlesen
Durchgeblättert 54: Hawaii, Studentenküche, Hüttenrezepte und Hamburger Küche

Durchgeblättert 54: Hawaii, Studentenküche, Hüttenrezepte und Hamburger Küche

Ein lässiger Hang Loose als Surfer-Gruß, die untergehende Sonne und dazu ein paar leckere Gerichte. Dieser Südsee-Traum kann mit „Aloha“ wahr werden. Schon beim darin Blättern und erst recht wenn man die Rezepte nachkocht: Zum Beispiel Gebackene Hähnchenflügel, einen crunchy Garnelentoast, den Ahi Poke Bowl oder zum Dessert den süßen Acai-Bowl mit Macadamie Cookies. Oh du leckeres Hawaii!weiterlesen
Durchgeblättert 58: Buddha-Bowls, Saucen, Japan und Mittelmeer-Rezepte

Durchgeblättert 58: Buddha-Bowls, Saucen, Japan und Mittelmeer-Rezepte

Und weiter geht’s mit dem Bowl-Trend, dieses Mal in der „Buddha“-Version. Bedeutet: ausschließlich vegane und vegetarische Rezepte, darunter tolle Frühstücks-Ideen, besonders leichte Rezepte und „Super Bowls“ mit Tofu etc. Ein paar Beispiele: Green Smoothie Bowl, Lila Wunder, Chia Pudding, Frühlingsgrün, BBQ-Tempeh, Saté-Style-Tofu Bowl. Auch hier sind Foodstyling und –fotografie sehr appetitlich, frisch und positiv in ihrer Ausstrahlung.weiterlesen
Durchgeblättert 78: Ramen, Bayern, Low-Carb, backen ohne Mehl

Durchgeblättert 78: Ramen, Bayern, Low-Carb, backen ohne Mehl

Dieses Ramen-Kochbuch ist eines der ungewöhnlicheren Kochbücher. Denn ist komplett illustriert, Bilder findet man hier nicht. Doch sein Inhalt überzeugt: Vom kleinen Einmaleins über Brühen und Würzpasten, Nudeln und Fleisch bis zu den Einlagen, Toppings und Würzölen findet man hier alles, was man über Ramen wissen muss. Außerdem heute dabei: bayerische Küche, Low Carb-Rezepte und kreatives Backen mit Mehl-Alternativen.weiterlesen