Zucchini-Bread

mit Walnüssen

Bild

Das Zucchini-Bread mit Walnüssen und einer Prise Zimt sieht so saftig und lecker aus, dass es schon etwas bedauerlich ist, dass man nicht ständig frühstücken kann.

Zutaten

Für 1 Kastenform

  • 180g Mehl
  • 1⁄4 TL Backpulver
  • 1⁄2 TL Backnatron
  • 1⁄4 TL Salz
  • 1 gestr. TL Zimt
  • 1⁄4 TL gemahlene Muskatnuss
  • 1 kleine Zucchini (ca. 150 g)
  • 60g klein gehackte Walnüsse oder Pekannüsse
  • 200g Zucker
  • 2 Eier
  • 60 ml öl
  • 1⁄2 TL abgeriebene Zitronenschale
  • Butter und Mehl für die Form
  • Besonderes Werkzeug
  • 1 Kastenform (30 cm)
  • Zeitbedarf: 15 minuten + ca. 45 Minuten backen

Zubereitung

1. Den Backofen auf 180 °c vorheizen. Das Mehl mit Backpulver und Natron in eine Schüssel sieben. Salz, Zimt und geriebene Muskatnuss dazugeben und vermischen.

2. Die Zucchini waschen, trocknen und grob raspeln. Die Nüsse klein hacken. In einer zweiten Schüssel Zucker, Eier und oÖl mit einem Schneebesen gut verrühren. Die Zucchiniraspel und die abgeriebene Zitronenschale unterrühren. Die Mehlmischung dazugeben und alles gut miteinander vermischen. Zum Schluss die gehackten Nüsse unterrühren.

3. Eine Kastenform mit etwas Butter fetten, mit Mehl bestäuben und den Teig einfüllen. Im vorgeheizten Backofen auf mittlerer schiene ca. 45 minuten backen. Mit einem Zahnstocher oder Metallspießchen zur Probe einstechen, wenn kein Teig mehr daran hängen bleibt, ist der Kuchen fertig. Herausnehmen, etwas abkühlen lassen und dann aus der Form stürzen.

Schwierigkeit: einfach


Das Buch zum Rezept:

  • California
    California Kalifornien ist neben New York vermutlich der Bundesstaat mit der größten Genuss-Affinität. Kein Wunder: Meeresfrüchte aus dem Pazifik, Gemüse aus den fruchtbaren Feldern und die aufstrebende Weinkultur kreuzen sich mit den vielfältigen internationalen Einflüssen. Das alles in Buchform zu drucken ist in diesem Fall leider nur zum Teil gelungen.

Die Hardware zum Rezept:


Tags: , , , ,


Bild
Bild © Kaisergranat