Rezept

Sticky Rice

mit Mango

„Sticky Rice mit Mango“ ist eins der Rezepte von der einfacheren Sorte. Dafür aber mit dem Versprechen, das perfekte asiatische Dessert hinzubekommen.
Ein Rezept von

Zutaten

Für 4 Portionen

30 Min. Vorbereitung 20 Min. Garzeit

  • 4 EL helle Sesamsamen
  • 250 g Klebreis
  • Salz
  • ca. 2 ½ EL Zucker
  • 200 ml Kokosmilch
  • 200 ml Cream of Coconut
  • 2 reife Mangos
  • Limettensaft
Anzeige

Zubereitung

Schwierigkeit: mittel

Khao Neow Ma-Muang heißt dieses Dessert auf Thailändisch, und es ist ein absoluter Renner in der asiatischen Küche. Der „sticky rice“ ist Klebreis, der einen sehr viel höheren Stärkeanteil hat als Rundkornreis, wodurch die Körner beim Kochen miteinander verkleben. Der Reis bekommt auch ohne Zugabe von Milch eine sehr schöne Konsistenz. Er wird mit Wasser gegart und anschließend mit Kokossauce und Mangoscheiben serviert. Alle Laktosegeschädigten können sich freuen: Hier wird keine Milch verarbeitet.

1. Die Sesamsamen in einer Pfanne ohne Fett rösten, bis sie anfangen zu springen, dann beiseitestellen.

2. Den Klebreis unter fließendem kaltem Wasser waschen und in 200 ml Wasser 20 Minuten einweichen. Anschließend 300 ml Wasser zum Kochen bringen und den abgetropften Reis mit 1 Prise Salz und 1 EL Zucker 15 bis 20 Minuten darin köcheln lassen. Vom Herd nehmen und auskühlen lassen.

3. Für die Kokossauce die Kokosmilch mit 1 EL Zucker und der Cream of Coconut in einem kleinen Topf erhitzen. Nicht kochen lassen, vorher vom Herd ziehen. (Cream of Coconut ist eine Creme aus eingedicktem Kokosfett und gesüßter Kokosmilch. Mit Kokosmilch verdünnt ergibt das eine feine Sauce, die nicht so schwer ist.)

4. Den Reis mit drei Vierteln der Kokossauce vermischen und noch mal mit Zucker abschmecken.

5. Die Mangos schälen, das Fruchtfleisch vom Kern schneiden und in Spalten teilen. Mit etwas Limettensaft beträufeln und mit dem restlichen Zucker mischen. Den Kokosreis auf vier Schälchen verteilen, die übrige Kokossauce dazugeben und die Mangospalten darauf anrichten. Mit den gerösteten Sesamsamen bestreuen.

Veröffentlicht am 02. Mai 2020, überarbeitet am 02. Mai 2020.

Weitere Rezepte zum Thema

Gefüllte Bulgurpaprika

Dieses Gericht ist ideal für Diabetiker! Speziell für diesen Zweck von den Ernährungs-Docs entwickelt ist die gefüllte Bulgurpaprika nicht nur gesund…weiterlesen
Crêpes-Torte

Spannendes Rezept, bei der dünne Crepes mit Creme zu einer Torte geschichtet werden. Sehr lecker.weiterlesen
Türkische Köfte

Köfte, die türkischen »Frikadellen«, sind ein beliebter Straßenimbiss, der in Istanbul auch gern nach einer langen Partynacht auf dem Nachhauseweg…weiterlesen
Vollkorn-Beeren-Tiramisu

Ein tolles Dessert für alle Leckermäuler, die bei Süßspeisen auf tierische Produkte verzichten möchten. Mit wenigen Kernzutaten lädt dieses Rezept…weiterlesen
Saftiger Rhabarberkuchen

Dieser köstliche Rhabarberkuchen geht nicht nur schnell, sondern schmeckt auch noch umwerfend köstlich. Einfach nur den Teig anrühren, backen und…weiterlesen
Grüntee-Pannacotta

Lamma Island, eine der vorgelagerten Inseln, lockt mit weißen Sandstränden und grünen Hügeln, aber auch mit pittoresken Restaurants. Neben…weiterlesen

Kochbücher von Roland Trettl

Kochen zu zweit

Kochen zu zweit

8 / 10
Kochbuch von
22,00 €
Manches negative hat auch seine positiven Seiten. So ist es auch mit der Corona-Pandemie, zu deren Beginn der äußerst beliebte Fernsehkoch Roland Trettl begann, fast täglich auf Facebook für seine Fans zu kochen. In seiner eigenen Küche, mit seiner Frau Dani Trettl hinter der Smartphone-Kamera.…weiterlesen
Nachschlag

Nachschlag

Kochbuch von
24,00 €
Er legt wieder los! Der Koch mit dem losesten Mundwerk Roland Trettl schreibt gnadenlos offen und ehrlich über die Gastronomie, seine Kollegen, die wichtigsten Kochbücher der Welt und vieles spannende mehr. Das alles in 90 kurzen und prägnanten Kapiteln, gespickt mit bissigem Humor und viel…weiterlesen
Serviert

Serviert

7 / 10
Kochbuch von
22,99 €
Dies ist kein Kochbuch, dies ist ein Köche-Buch. Und was für ein starkes! In seinem Debüt als Sachbuch-Autor schreibt Roland Trettl über seine Zeit als Küchenchef im Redbull-Restaurant „Ikarus“ im „Hangar 7“ des Salzburger Flughafens, in dem er jahrelang mit den besten Köchen der Welt…weiterlesen

Weitere Kochbücher von Roland Trettl