Rezept

Südtiroler Apfelstrudel

mit Mürbeteig

Der Apfelstrudel ist eine Spezialität des Nordens, die auch in Südtirol eine lange Tradition hat. Kein Wunder, ist die Region doch berühmt für ihre unzähligen Apfelplantagen. Anders als in Österreich und Bayern wird der Südtiroler Apfelstrudel von einem Mürbeteig umhüllt.
Ein Rezept von

Zutaten

Für den Teig

  • 300 g Weizenmehl (Type 405)
  • 100 g Butter
  • 1 TL Salz
  • 160 g Zucker
  • 2 Eier (Größe M)
  • 1 TL gemahlene Vanille
  • 1 EL abgeriebene Schale einer Bio-Orange

Für die Füllung

  • 3 Äpfel (z. B. Gala, Braeburn, Elstar)
  • 2 EL Rosinen
  • 2 EL Pinienkerne
  • 2 EL Zucker
  • 2 TL gemahlener Zimt
  • 2 EL Zitronensaft
  • 2 TL abgeriebene Schale von einer Bio-Zitrone
  • 2 EL Semmelbrösel

Außerdem

  • 1 Ei (Größe M) zum Einpinseln
  • Puderzucker zum Verzieren
Anzeige

Zubereitung

Schwierigkeit: mittel

Alle Zutaten für den Teig in eine Schüssel geben und erst gründlich mit den Knethaken des Handrührgeräts, anschließend mit den Händen zu einem glatten Teig verkneten. Zu einer Kugel formen, mit Frischhaltefolie abdecken und 2 h im Kühlschrank kalt stellen.

In der Zwischenzeit die Äpfel schälen, vierteln, vom Kerngehäuse befreien und in 1 cm große Würfel schneiden. Apfelwürfel mit den übrigen Zutaten für die Füllung vermengen.

Heizen Sie den Backofen auf 200 °C (Umluft) vor, legen Sie eine Lage Backpapier auf die Arbeitsfläche. Geben Sie den Teig darauf und rollen Sie ihn 5 mm dick und rund aus. Arbeiten Sie dabei bitte zügig, damit der Teig nicht zu weich wird. 

Verteilen Sie nun die Apfelfüllung in der Mitte länglich auf dem Teig und schlagen Sie ihn von den kurzen Seiten her über der Füllung ein. Anschließend von links und rechts vorsichtig über der Füllung einschlagen. Attenzione: Dieser Schritt ist nicht ganz einfach, da der Teig schnell einreißt! Legen Sie ggf. das Backpapier mit dem Teig über die Füllung und ziehen Sie das Papier anschließend vorsichtig ab. Zum Schluss noch das Ei verquirlen und den Teig damit einpinseln.

È tempo d'infornare: Setzen Sie das Backpapier mit dem Strudel auf das Blech und backen Sie ihn 5 Minuten im heißen Ofen (Mitte) vor, reduzieren Sie anschließend die Hitze auf 190 °C und lassen Sie den Strudel in 30 Minuten fertig backen.

Lassen Sie den fertigen Strudel kurz etwas abkühlen und bestäuben Sie ihn zum Servieren mit reichlich Puderzucker. Auch kalt ist der Strudel ein Genuss!

Veröffentlicht am 10. Mai 2020, überarbeitet am 10. Mai 2020.

Weitere Rezepte

Nusskuchen aus Capri

Leckerer Nusskuchen mit Walnüssen.weiterlesen
Ahornsirup-Pekanuss-Granola

Ahornsirup ist eine leckere Alternative zu normalem Zucker und gibt dem Müsli einen tollen Karamellgeschmack. Wer keine Pekannusskerne bekommt, kann…weiterlesen
Friesentorte

Der Klassiker aus Norddeutschland! Knusprig, cremig, fruchtig.weiterlesen
Melanzane alla Parmigiana

Der italienische Klassiker aus dem Ofen von Meister-Autor Claudio del Principe.weiterlesen
Lasagne Bolognese

Der Klassiker. In Bestform!weiterlesen
T-Bone-Steak

Wenn Sie nach Hause kommen, sollten Sie das Highlight des Abends gleich mal aus dem Kühlschrank nehmen, damit es zimmerwarm auf den Grill kommt.weiterlesen

Kochbücher von Andrea Menichelli

Das große Italien Backbuch

Das große Italien Backbuch

7,4 / 10
Kochbuch von
36,00 €
Italien hat eine reichhaltige Backkultur, die sich von Region zu Region und zwischen Norden und Süden stark unterscheidet. Einen guten Überblick darüber bekommt man in diesem umfangreichen Backbuch, dessen Rezepte jedoch nicht alle ganz überzeugen können. weiterlesen

Weitere Kochbücher von Andrea Menichelli