Grüne Proteinbowl

mit Erbsen-Hummus

Bild

„Grün wie die Hoffnung — und ein echter Energiespender! Das grüne Farbpigment ist nicht nur für Pflanzen, sondern auch für uns Menschen extrem wertvoll. Die Grundstruktur von Chlorophyll ähnelt dem Blutfarbstoff Hämoglobin. Deshalb wird es oft auch als PFLANZENBLUT bezeichnet. Wertvolle Proteine liefert das Erbsen-Hummus“, schreibt Eva Fischer

Zutaten

Für 2 Personen

Gemüse

  • 2 Zucchini
  • 8 Stangen grüner Spargel
  • 1 Avocado
  • 50 g Spinat
  • 2 EL Sesamöl
  • 4–5 EL Sojasauce
  • 2 EL Fischsauce
  • 4 EL Hüttenkäse
  • 50 g Rucola

FÜR DAS ERBSEN-HUMMUS

  • 1 Knoblauchzehe
  • 150 g gekochte frische Erbsen
  • einige Blätter Minze
  • Saft einer halben Zitrone
  • 2 EL Tahini
  • ca. 1–2 EL Olivenöl
  • Salz, Pfeffer

TOPPING:

  • Sprossen
  • schwarzer Sesam
  • 1 Limette

Zubereitung

Enden der Zucchini abschneiden und mit einem Spiralschneider durch Drehbewegung oder mit einem Julienne-Schäler in dünne Streifen schneiden. 30 Sekunden lang mit heißem Wasser abbrausen.

Spargel halbieren. Avocado schälen, entkernen und in Scheiben schneiden. Spinat waschen und trockenschleudern.

Sesamöl in einer Pfanne erhitzen. Zucchininudeln und Spinat hinzugeben und kurz rundum anbraten. Mit Soja- und Fischsaue ablöschen und abschmecken.

Für das Erbsen-Hummus Knoblauch schälen und fein hacken. Mit den anderen Hummus-Zutaten und wenig Wasser pürieren/mixen, bis eine cremige Masse entsteht.

Zutaten aus der Pfanne mit Avocado in Schüsseln anrichten, bei Bedarf mit Salz abschmecken. Erbsen-Hummus und Hüttenkäse ebenfalls in die Bowls geben. Mit Sesam, Rucola und Sprossen garniert servieren. Limette in Spalten darauf geben.

Schwierigkeit: einfach


  • Vorbereitungszeit: 30 Minuten
  • Koch-/Backzeit: 30 Minuten
  • Zeit (gesamt): 60 Minuten

Das Buch zum Rezept:

  • Super Bowls
    Super Bowls Schon wieder Bowls, schon wieder Superfood, schon wieder gesunde Ernährung. Manche Trends sind schon etwas ermüdend. Und dann entdeckt man dazwischen auf einmal ein Buch wie dieses. Inhaltlich stark, überzeugende Rezepte und so gut und nachvollziehbar geschrieben, dass man sich plötzlich auch für ein Thema interessiert, das man vorher als schnelllebigen Trend abgetan hat.

Die Hardware zum Rezept:


Tags: , , , , , , ,


+ + + Einmal im Monat die wichtigsten Rezensionen – unser Newsletter + + +