Köfte

mit Granatapfel, Ayran und Bulgur

Bild

Zutaten

Für 4 Personen

  • 3 mittelgroße Zwiebeln
  • 1/2 Bund glatte Petersilie
  • 1 Bund Minze
  • 500 gramm Hackfleich (am besten Rind und Lamm gemischt)
  • etwas Salz und Pfeffer
  • 1 Knoblauchzehe
  • 100 gramm Ziegenkäse
  • 1 EL Rosinen
  • 1/2 TL Kreuzkümmel
  • 200 gramm Bulgur
  • 1/2 TL Chili
  • 1 Granatapfel
  • 200 gramm Ayran

Zubereitung

1. Die Zwiebeln schälen und würfeln, den Knoblauch abziehen und zerkleinern.  Die Petersilie und Minze waschen und fein Schneiden. Etwas Minze zum Garnieren zurückbehalten. Das Hackfelisch mit den Zutaten vermengen und anschließend mit Salz, Pfeffer und Knoblauch abschmecken. Danach den Ziegenkäse in kleine Würfel schneiden und behutsam mit dem Hackfleich vermengen. Die Rosinen dazu geben und dann die Fleischmasse im Kühlschrank eine Stunde ziehen lasssen.

2. Die vorbereitete Fleischmasse zu Eiern formen und in der Pfanne bei mittlerer Hitze braten. Den Grabatapfel halbieren, mit der Öffnung nach unten über eine Schüssel halten und mit einem Kochlöffel darauf schlagen, bis sich die kerne lösen.

3. Den Bulgur in eine Schüssel geben, mit heißem Wasser oder Brühe übergießen, die Gewürze dazu geben und dann 10 bis 15 Minuten ziehen lassen.

4. Die Köfte auf einen Teller geben, mit einem Kochlöffel den Ayran darüber verteilen, die Granatapfelkerne darüber streuen und mit Minze garnieren. Den Bilgur datu reichen.

Schwierigkeit: einfach


Das Buch zum Rezept:


Tags: , ,


+ + Einmal im Monat die wichtigsten Rezensionen + +
+ + + Jeden Monat die wichtigsten Rezensionen und Kochbuch-Verlosungen + + +