Currywurst

mit Pommes Frites

Bild

Der Klassiker aus Deutschlands Kantinen. Hier von den Kochprofis zubereitet.

Zutaten

Für 4 Portionen

Currywurst:

  • 2 Orangen
  • 1⁄2 Limette
  • 1 Dose (425 g) geschälte Tomaten
  • 300 ml Ketchup
  • Currypulver
  • Salz, Pfeffer aus der Mühle
  • 1 Prise Zucker
  • 2 EL Butterschmalz
  • 4 Bratwürste

Pommes Frites:

  • 800 g festkochende Kartoffeln
  • Pflanzenöl zum Frittieren
  • Salz, Pfeffer aus der Mühle
  • edelsüßes Paprikapulver

Anzeige

Zubereitung

Für die Currywurstsauce Orangen und Limettenhälfte auspressen. Saft in einen Topf geben, aufkochen und bei geringer Hitze etwas einkochen. Geschälte Tomaten mit einem Stabmixer pürieren und zum Saft geben. Bei geringer Hitze weiter einkochen. Ketchup zufügen und mit Currypulver, Salz, Pfeffer sowie Zucker abschmecken. Kurz vor dem Essen das Butterschmalz in einer Pfanne zerlassen und die Bratwürste darin von allen Seiten braten. Dann in Scheiben schneiden, die Currysauce großzügig darüber verteilen und mit etwas Currypulver bestreuen.

Für die Pommes frites die Kartoffeln schälen und in gleichmäßige Balken schneiden. Waschen und gut trocken tupfen. Reichlich Öl in einer Fritteuse oder – falls nicht vorhanden – in einem Topf erhitzen. Um zu testen, ob das Öl zum Frittieren heiß genug ist, einen Holzlöffel hineinhalten. Bilden sich kleine Bläschen am Stiel, ist die notwendige Hitze erreicht. Die Pommes ca. 2–3 Minuten in dem heißen Öl vorfrittieren und herausnehmen. Das Öl wieder heiß genug werden lassen und die Pommes darin portionsweise goldgelb frittieren. Auf Küchenpapier kurz abtropfen lassen und sofort im heißen Zustand mit Salz, Pfeffer sowie Paprikapulver würzen.

Die Currywurst mit den selbst gemachten Pommes frites anrichten.

Schwierigkeit: einfach


Das Buch zum Rezept:


Tags: ,


Bild
Bild © Peter Schulte für Tre Torri Verlag

Anzeige

+ + Einmal im Monat die wichtigsten Rezensionen + +
+ + + Jeden Monat die wichtigsten Rezensionen und Kochbuch-Verlosungen + + +