Italia

Ein Spaziergang durch die Jahreszeitenküche


Bild
15,00 EUR
Erschienen: 7. August 2010
Seiten: 240
Gewicht: 650 g
Größe: 240 x 285 x 28 mm

Unsere Wertung


15,00 EUR

Das Kochbuch

Vermutlich gibt es zu keiner Küche mehr Kochbücher als zur italienischen. Insofern muss man schon was vorlegen, um sich gegen die riesige Konkurrenz durchzusetzen. Diesem Buch gelingt das ganz ordentlich: die Freude über authentisch-einfache und trotzdem kreative Rezepte wird nur durch die etwas altbackene Fotografie getrübt.

Der Autor

Bernasconi ist italienisch-stämmiger Schweizer und Journalist und Autor für kulinarische Themen. In Zürich betreibt er das „Heimelig – Cucina e Libri“.
Szwillus hat einige Jahre das Kochressort der Zeitschrift „Essen und Trinken“ geleitet, inzwischen ist sie freie Journalistin und Buchautorin und hat an mehr als 50 Werken mitgearbeitet.

Die Rezepte

Authentisch und trotzdem kreativ, diese Rezepte machen Spaß!

Die Zielgruppe

Wer wissen möchte, wie es nach dem Pizza-Pasta-Horizont weitergeht, dem sei dieses Buch empfohlen. Denn die „P“-Gerichte kommen hier zwar vor, sind aber – zum Glück – deutlich unterrepräsentiert. Also Neugierde an und ran an den Herd!

Der Schwierigkeitsgrad

Keine Molekularküche, keine Schäume, keine Gels. Stattdessen einfache, aber aromenstarke Gerichte die mit etwas Gefühl klappen. Hingabe ist hier wichtiger als Grundkenntnisse in Naturwissenschaften.

Das Neue

Nicht vieles. Irgendwie und irgendwo hat es die meisten dieser Gerichte schonmal gegeben. Na und!?

Die Optik

Ein gutes Kochbuch macht gleich so viel mehr Lust aufs Nachkochen, wenn die Bilder schön sind. Schade, dass hier manche Bilder etwas angestaubt daherkommen.

Die Struktur

Die gefällt uns: Das Buch ist unterteilt nach Jahreszeiten, die wiederum nach den verschiedenen Gängen unterteilt sind. Von Antipasti über Primi und Secondi bis Dolci. Das macht Sinn!

Die Zutaten

Auch wenn man die meisten Gemüse mittlerweile schon im guten Supermarkt bekommt: nutzen Sie doch mal wieder die Gelegenheit für einen Besuch auf dem Wochenmarkt. Wir sind uns sicher, damit schmeckt alles gleich noch viel besser!

Das beste Rezept

Die gegrillten Rotbarben mit Rucolabutter, haben das Potential einen normalen Grillabend zu ein paar Stunden Mittelmeerurlaub werden zu lassen. Und falls es gerade Winter ist: kochen Sie doch mal das Kürbispürree mit Salbeibutter nach. Dann wird ihnen sicherlich ganz warm ums Herz.


15,00 EUR


Die Hardware zum Buch:

  • Großes, rechteckiges Holzbrett
    Hardware Das schöne Kochen fängt schon mit dem richtigen Brett an. Dieses mit schöner Maserung passt perfekt zur rustikalen italienischen Küche


Das Rezept zum Buch:

  • Kürbis-Kartoffel-Püree
    Ein herrliches Gericht für die kalte Jahreszeit: lockeres Kürbispürree mit Salbeibutter. Damit wird ihnen sicherlich ganz warm ums Herz.


Tags: , , , , , , ,


Anzeige

Anzeige