Spricht ja wohl für sich.
Spricht ja wohl für sich.
Kulinarisches

Expedition Biogetreide

Ab und zu muss man sich ja auch mal abseits von Kochbüchern bilden. Und das am besten ganz praxisnah und direkt vor Ort. Deshalb waren wir vor kurzem auf dem Gut Wulksfelde. Zur „Expedition Biogetreide“. Alles Wissenswerte dazu hier.

Wie viel Vielfalt passt in ein Brot?

Bild
Spricht ja wohl für sich.

Wer hat die Expedition veranstaltet?

Das Bundesprogramm Ökologischer Landbau vom Bundesministerium für Ernährungs und Landwirtschaft hat sich zum Ziel gesetzt, den Ökolandbau in Deutschland voran zu bringen. Unter anderem mit Veranstaltungen wie dieser.

Wo war die Expedition?

Am nördlichen Rand von Hamburg liegt das Gut Wulksfelde. Hier am oberen Alsterlauf betreibt das Gut seit 1989 eine vielseitige ökologische Landwirtschaft. Dazu gehören eine eigene Gutsbäckerei, eine Gärtnerei, ein Hofladen, der Lieferservice mit Onlineshop und das Bio-Restaurant „Gutsküche“.

Das Gut gehört zu bundesweit 242 Demonstrationsbetrieben, bei denen man sich ökologische Landwirtschaft hautnah ansehen kann. Mehr dazu und alle Betriebe gibts hier.

Die Gutsbäckerei

Seit über 15 Jahren backt Norbert Klemme hier Bio-Brot aus überwiegend hofeigenem Getreide. Damit lebt der Betrieb die früher übliche enge Verzahnung von Landwirtschaft und Bäckerei. Das Getreide wird auf der eigenen Steinmühle gemahlen und direkt verarbeitet. WIr haben an diesem Tag köstliche Franzbrötchen gebacken.

Bild
Neun Touren Fett und Teig...

Bild
...dazu noch Butter...

Bild
...jede Menge Zimt und Zucker...

Bild
...werden nach dem Aufrollen...

Bild
...und flach drücken...

Bild
...zum knusprigen Franzbrötchen.

Bild
Haferdessert von Matthias Gförer mit Quitte und Apfel-Birnen-Eis

Die Gutsküche

In dem schönen Haus mitten auf dem Gelände kocht Matthias Gförer in der Gutsküche eine authentische, regionale und saisonale Küche aus Bio-Produkten, mit Fleisch aus eigener Aufzucht und Wild aus heimischer Jagd. Besonders spannend: in der offenen Küche kann man dem Küchenteam bei der Arbeit zusehen. Das hohe Niveau bestätigt auch der "Big Gourmand", der dem Restaurant vom Guide Michelin verliehen wurde.

Der Moderator

Lutz Geißler kann man getrost als Deutschlands führenden Brot-Blogger bezeichnen. Seine Netz-Heimat ist der Plötzblog, seine geografische das Erzgebirge. „Blogger“ greift bei Geißler aber eigentlich zu kurz. Denn schon seit 2008 widmet sich der ausgebildete Geologe dem Backen und geht dabei mit einer Perfektion und Akribie vor, die ihres gleichen sucht. Ein größeres Wissen, als Geißler es hat, findet man selbst bei vielen Profis nicht (mehr). Leider.

Veröffentlicht am 01. Dezember 2016, überarbeitet am 01. Dezember 2016.
Bild
geschrieben von:
Benjamin Cordes
Benjamin Cordes ist Journalist und beschäftigt sich beruflich ausschließlich mit kulinarischen Themen. Als Autor recherchiert er Beiträge über die Qualität von Lebensmitteln und Restaurants für das NDR Fernsehen.
Anzeige

Kulinarisches

Der Kaisergranat Kochbuch-Award 2018

Der Kaisergranat Kochbuch-Award 2018

Das war sie - unsere Gala zur Feier der besten Kochbücher 2018. Zusammen mit rund 60 Gästen, Autorinnen und Autoren, Preisträger/innen und Journalisten haben wir unsere Favoriten mit unserem Award ausgezeichnet. Im Basecamp der Kitchen Guerilla, die ein furioses 5-Gänge-Menü aus den nominierten…weiterlesen
Dissonanz oder Harmonie?

Dissonanz oder Harmonie?

Nachdem Michael Kempf zuvor u.a. bei Dieter Müller gekocht hatte, kam er 2003 nach Berlin und erkochte dem Facil bereits im ersten Jahr und mit 26 Jahren den ersten Michelin-Stern. 2013 folgte der Zweite. Kempfs Stil ist geprägt von der Abwechslung unterschiedlicher Texturen und der Kombination von…weiterlesen
LÜSTvoll regional

LÜSTvoll regional

In Kiel passiert gerade etwas spannendes: Unter dem Namen LÜST haben sich vier Freunde zu einer kulinarischen Mission zusammengeschlossen. Sie wollen die lokale und regionale Esskultur und die dazugehörigen Produzenten fördern und vernetzen. Jetzt war der Auftakt ihres langfristig angelegten…weiterlesen
Endlich mal ´ne andere Kochsendung!

Endlich mal ´ne andere Kochsendung!

Bei „Koch ma!“ ist nichts perfekt, nichts vorbereitet und nichts inszeniert. Und die Kochsendung läuft nicht im Fernsehen, sondern ausschließlich auf Youtube. Da zeigt Zora Klipp, was für sie gute Produkte sind, wie man unkompliziert mit ihnen kochen kann und wie sie sich nach und nach ihr eigenes…weiterlesen

Kochbücher

ARD-Buffet. Heimatküche

ARD-Buffet. Heimatküche

7,2 / 10
Kochbuch von
16,99 €
Das ARD Buffet kommt ja erstens durchaus manchmal etwas trutschig daher und läuft zweitens zu einer Zeit, in der die allermeisten Menschen ohnehin nicht Fernsehen sehen können, weil sie arbeiten. Dabei ist die Sendung in kulinarischer Hinsicht durchaus nicht gering zu schätzen. Denn nicht nur haben…weiterlesen
Gemüse als Hauptgericht

Gemüse als Hauptgericht

8,2 / 10
Kochbuch von
29,95 €
Manchmal kann man es kurz machen. Dann, wenn ein Buch einfach nur klar und gut ist. So wie dieses. Hier sind die Rezepte der Star, bzw. das Gemüse. Denn bessere vegetarische Rezepte haben wir schon lange nicht mehr gelesen. Und so macht es auch nichts, dass es hier keine weiteren Infotexte,…weiterlesen
How to Drink Gin

How to Drink Gin

7,8 / 10
Kochbuch von
24,99 €
Dieses handliche Buch ist eine sehr gute Einführung in´s Thema Gin. Es ist stringent aufgebaut und beinhaltet alle relevanten Aspekte. Themen sind etwa die Geschichte des Gins, seine Erzeugung, verschiedene Geschmacksstile, die sogenannten Foller und Basisrezepte.weiterlesen
Schwedenzauber

Schwedenzauber

7,4 / 10
36,00 €
Dieses ästhetische Backbuch mit anmutiger Foodfotografie zeigt vielseitige vegane Backrezepte mit skandinavischem Touch. weiterlesen