Rezept

Mohnzelten

aus dem Waldviertel

Die Waldviertler kennen ihren „Mogn“, wie der Mohn dort genannt wird, seit dem 13. Jahrhundert als Zier- und Ölpflanze. Das Rezept für Mohnzelten, die süße Köstlichkeit aus Kartoffeln und Graumohn, spiegelt den Geschmack des Waldviertels wie kaum etwas anderes wider.
Ein Rezept von

Zubereitung

Schwierigkeit: mittel

Für den Kartoffelteig die Kartoffeln kochen, schälen und passieren.

Davon 500 g abwiegen und diese noch warmen Kartoffeln mit dem Mehl, Butter, Salz, Eigelb und Grieß schnell – am besten von Hand – zu einem Teig verkneten, damit er nicht zu weich und warm wird.

Den Teig für 1 Stunde in den Kühlschrank stellen.

In der Zwischenzeit die Mohnfüllung zubereiten: Dafür Milch, Honig und Zucker gemeinsam in einem Topf aufkochen. Alle übrigen Zutaten für die Füllung in die heiße Mischung einrühren. Diese Masse sollte sehr fest sein, damit man die Mohnzelten gut formen kann.

Den Teig auf eine bemehlte Arbeitsfläche legen, zu einem 5 mm starken Quadrat ausrollen und dieses in kleine Quadrate schneiden.

Anschließend 2 große Esslöffel der Mohnfüllung in die Mitte der Quadrate setzen, den Teig wie ein Kuvert über die Füllung zur Mitte hin falten, festdrücken und die Mohnzelten vorsichtig mit beiden Händen zu Kugeln formen.

Die gefüllten Kugeln auf der Arbeitsfläche mit der Hand vorsichtig flach drücken und mit dem Schluss nach unten auf ein mit Backtrennpapier ausgelegtes Blech setzen.

Mit verquirltem Ei abstreichen und rund 10 Minuten trocknen lassen.

Die Mohnzelten in den auf 180°C vorgeheizten Backofen schieben und in 20 Minuten goldgelb backen. Nach dem Backen auf einem Gitterrost abkühlen lassen.

Veröffentlicht am 11. September 2021, überarbeitet am 11. September 2021.

Zutaten

für ca. 15 Stück

Kartoffelteig

  • 750 g mehlige Kartoffeln
  • 250 g Weizenmehl (Type 550), gesiebt
  • 50 g weiche Butter
  • 10 g Salz
  • 40 g Eigelb (2 Stück)
  • 50 g Weizengrieß
  • 1 verquirltes Ei zum Abstreichen

Mohnfüllung

  • 125 g Milch
  • 50 g Honig
  • 150 g Zucker
  • 500 g Graumohn, gemahlen
  • 250 g Biskuitbrösel
  • 50 g Powidl
  • Mark einer Vanilleschote, ausgekratzt
  • 1 TL Zimt
  • 4 EL Rum
Anzeige

Weitere Rezepte

Tagliatelle

Tagliatelle

Pasta meets Miso. Schöne italienisch-japanische Kombi!weiterlesen
Schweinebauch

Schweinebauch

Ein einfacheres und besseres Rezept für saftigen Schweinebauch gibt es nicht.weiterlesen
Jamie Oliver's Gemüse-Pad-Thai

Jamie Oliver's Gemüse-Pad-Thai

Dieses vegetarische Pad Thai von Jamie Oliver ist schnell zubereitet, super frisch und perfekt für ein gesundes Mittagessen. . Wenn es vegan zugehen…weiterlesen
Spaghetti mit Meatballs

Spaghetti mit Meatballs

Echtes Soulfood aus dem Kochbuch „Hensslers schnelle Nummer“: Spaghetti mit saftigen Fleischbällchen und würziger Tomatensauce.weiterlesen
Gemüsechips vom Blech

Gemüsechips vom Blech

Knusprige Chips aus dem Ofen.weiterlesen
Körnerbrot

Körnerbrot

Körner und Saaten satt – ein kräftiges Brot mit hohem Vollkornanteil, einer Prise Roggen und vielen gequollenen Kürbiskernen, Sonnenblumenkernen und…weiterlesen

Kochbücher von Barbara von Melle