Birnen-Frangipane-Schoko-Kuchen

mit Creme double

Bild

Meine Mutter bereitete früher alle möglichen Kuchen und Desserts mit Marzipan und Mandeln zu – aber ich mochte mit meinem typisch kindlichen Starrsinn einfach gar nichts mit Mandeln. Keine Ahnung, warum, aber unsere Rezepte im »The Shed« sind voller Mandeln, also hat sich mein Geschmack offenbar geändert. Dieser herrlich üppige Schokoladenkuchen wäre ohne die leckere Frangipane-Creme nicht derselbe. Probieren Sie statt Birnen auch mal reife, dunkle Pflaumen aus.

Zutaten

Für bis zu 12 Portionen:

Für den Teig

  • 225 g Mehl und etwas Mehl für die Arbeitsfläche
  • 110 g gekühlte Butter, in kleine Stücke geschnitten, und etwas Butter für die Form
  • 80 g Zucker
  • 1 großes Ei
  • getrocknete Bohnen oder Reiskörner zum Blindbacken

Für die Frangipane-Creme

  • 60 g zimmerwarme Butter
  • 120 g Puderzucker
  • 1 großes Ei
  • 120 g gemahlene Mandeln
  • abgeriebene Schale von 1 unbehandelten Orange

Für die Füllung

  • 225 g Crème double
  • 125 ml Milch
  • 300 g dunkle Schokolade (ca. 70 Prozent Kakaoanteil), in Stücke gebrochen
  • 3 große Eier
  • 3 reife Birnen, geschält, entkernt und in Viertel geschnitten
  • Crème fraîche zum Servieren

(Sie benötigen eine Tarte- Springform mit 25 cm Durchmesser oder mehrere kleine Formen.)

Zubereitung

Für den Teig Mehl, Butter und Zucker in eine große Schüssel geben und mit den Fingerspitzen zu einer krümeligen Masse verkneten. In der Mitte eine Mulde formen und das Ei hineingeben. Zuerst mit einem Spachtel, dann gründlich mit den Händen in die Mehlmischung einarbeiten.

Den Teig auf einer bemehlten Arbeitsfläche weich kneten und zu einer Kugel formen. In Frischhaltefolie gewickelt, 30 Minuten in den Kühlschrank stellen.

Backofen auf 200 °C vorheizen. Die Tarteform oder -förmchen mit Backpapier auslegen und den Rand einfetten. Den Teig zu einem Kreis mit 30 Zentimetern Durchmesser ausrollen und vorsichtig in die Form legen. Den Teig am Rand festdrücken. Ein Stück Backpapier zerknittern, wieder glatt streichen und auf den Teigboden legen. Getrocknete Bohnen oder ungekochten Reis hineingeben und den Teigboden im vorgeheizten Backofen etwa 10 Minuten blindbacken. Die Bohnen und das Backpapier entfernen und den Teigboden etwa weitere 10 Minuten backen.

Für die Frangipane-Creme die weiche Butter und den Puderzucker in einer Schüssel schaumig schlagen. Das Ei darunterschlagen und die gemahlenen Mandeln und die Orangenschale vorsichtig unterheben. Beiseitestellen.

Den Teigboden aus dem Ofen nehmen und auf ein Kuchengitter stellen. Backofentemperatur auf 130 °C reduzieren.

Für die Schokosauce in einem mittelgroßenTopf Crème double und Milch bei mittlerer Hitze erwärmen. Kurz vor dem Siedepunkt die Schokolade bei sehr niedriger Hitze einrühren, bis sie vollständig geschmolzen ist.Vom Herd nehmen und die Eier unterschlagen.

Die Frangipane-Creme in einer glatten Schicht auf dem Teigboden verstreichen. Die Birnenspalten in der Anordnung von Radspeichen darauflegen. Die Schokosauce um die Birnenviertel herum verteilen, bis der Teigboden vollständig gefüllt ist.

Den Kuchen in etwa 40 Minuten fertig backen.

Warm oder kalt mit einem Klecks Crème fraîche servieren.

Schwierigkeit: mittel


Das Buch zum Rezept:


Tags: , , , ,


+ + + Einmal im Monat die wichtigsten Rezensionen – unser Newsletter + + +