“Once a child leaves the womb, the community has to become the womb.”
Kochbuch

“Once a child leaves the womb, the community has to become the womb.”

Breastfeeding in Black Communities

29,80 €

Forschungen haben gezeigt, dass das Stillen sowohl für Mütter als auch für ihre Kinder zahlreiche gesundheitliche Vorteile mit sich bringt. Muttermilch wird immer wieder als die ideale „erste Nahrung“ beschrieben. Dennoch sehen sich stillende Frauen häufig vor Hürden und Herausforderungen gestellt, eine Problematik, die die Autorinnen des vorliegenden Bandes näher beleuchten möchten.

Ziel des Buches ist es, die vielen positiven Auswirkungen des Stillens zu verdeutlichen und Mütter dazu zu ermutigen, ihre Neugeborenen an die Brust anzulegen. Dazu werden in den einzelnen Kapiteln Ideen und Vorstellungen von Müttern, Vätern, Großeltern und Sozialarbeitern aufgegriffen, die dabei helfen sollen, das Stillen stärker zu etablieren und mit positiven Erfahrungen zu verknüpfen. Zusätzlich gehen die Autorinnen auf bereits bestehende wissenschaftliche Studien zum Thema ein.

ÜBER DIE AUTORINNEN:
Dr. Cecilia Obeng ist als Professorin an der School of Public Health der Indiana University in Bloomington (USA) angestellt. Ihren Masterabschluss in Breastfeeding Practice and Policy erwarb sie am University College des London-Institute of Child Health. Als etablierte Wissenschaftlerin im Bereich der vorschulischen Gesundheit von Kindern hat sie bereits einige anerkannte Publikationen zum Thema Stillen und der Gesundheit von Kindern verfasst.

Ms. Darian Foster ist Spezialistin für Brusternährung. Sie ist Mitglied der Indiana Black Breastfeeding Coalition (IBBC) and arbeitet dort als Dozentin.

Dr. Melissa Weinstein ist Assistenzprofessorin für Public Health und Wellness am Curry College in Milton, Massachusetts. Ihr Forschungsschwerpunkt liegt im Bereich der frühkindlichen Gesundheit und Ernährung.

Schlagwort: