100 Gerichte, die du gekocht haben musst, bevor du den Löffel abgibst


Bild
20,00 EUR
Erschienen: 20. September 2017
Größe: 193 x 261 mm

Unsere Wertung


20,00 EUR

Das Kochbuch

Das sollen sie also sein. Die 100 Gerichte, die jeder von uns vor seinem Ableben gekocht haben muss. Das ist natürlich eigentlich in erster Linie eine ziemlich subjektive Angelegenheit. Trotzdem sind die Klassiker, die Annette Sandner hier zusammengetragen hat, (fast) alle das Nachkochen Wert. Auch, weil die Rezepte sehr gut geschrieben sind.

Der Autor

Das kann man ruhig mal so sagen: Annette Sandner gehört zu den besten Foodbloggerinnen des Landes. Ihre Spezialisierung geht in Richtung der Spitzengastronomie, die sie mit ihrer Arbeit immer mal wieder begleitet. Außerdem war sie als Autorin schon an Kochbüchern anderer Köche (z. B. Lucki Maurer) beteiligt.

Die Rezepte

Praktisch ausschließlich Klassiker sind in diesem Buch versammelt. Was ja auch irgendwie logisch ist. Mal sind sie alt, mal neu, mal schwerer, mal leichter, mal originalgetreu, mal modern überarbeitet. Sandner hat sie in folgende Kapitel unterteilt: Für Einsteiger, für Neugierige, für Gourmets, für Mutige, für Unerschrockene. Nach hinten hin dürfte die Zahl der nachgekochten Rezepte entsprechend deutlich abnehmen, spätestens bei den Hühnerfüßen, dem „Krokodilpopcorn“ und den gekochten Schweineohren. Sehr positiv: alle Rezepte sind auf ihren Kern und damit auf sehr wenige Zutaten beschränkt. Puristisch und gut. Auch die kleinen Erklärtexte zu jedem Rezept sind lesenswert!

Das beste Rezept

4 Äpfel, Butter, Zucker, Blätterteig und Creme fraiche. Mehr braucht man nicht für die leckere Tarte Tatin mit karamellisierten Äpfeln.

Der Schwierigkeitsgrad

...erstreckt sich von leicht bis mittelschwer.

Die Optik

Großes Lob an Annette Sandner für diesen dreifachen Aufschlag: Texte, Rezepte UND Fotografie sind alle von ihr. Und auch letztere ist sehr gut gelungen. Großes Kompliment.

Die Zutaten

Bekommt man ziemlich problemlos mit einem kleinen Einkauf zusammen.

Das Fazit

Im Bereich der Klassikerrezepte ist dies ein sehr empfehlenswertes Buch mit einem fairen Preis.


20,00 EUR


Die Hardware zum Buch:

  • Tefal Jamie Oliver Edelstahl-Pfanne
    Hardware Zum Klassiker-Kochbuch eine Klassiker-Empfehlung: die Pfannen aus der Jamie Oliver-Serie punkten mit guter Verarbeitung und einem unschlagbaren Preis-Leistungsverhältnis


Das Rezept zum Buch:

  • Tarte Tatin
    Angeblich ist die Tarte Tatin wie viele andere Klassiker durch einen »Unfall« entstanden. Ob die Schwestern Tatin den Apfelkuchen wirklich haben fallen lassen oder nicht: Die Idee, die Tarte verkehrt herum zuzubereiten, war jedenfalls genial. Die karamellisierten Äpfel vertragen übrigens auch einen Schuss Calvados, wer das mag. Vielleicht war der ja auch im Spiel, als der Kuchen »aus Versehen« auf die falsche Seite fiel ... Wie auch immer: Dieser Klassiker sollte auf keiner Kaffeetafel fehlen.


Tags: ,


Anzeige

Anzeige