Steinheuer

Unsere Wurzeln


Bild
Verlag: Tre Torri Verlag

Erschienen: 10. April 2018 , Seiten: 240, Größe: 280 x 290 cm
Amazon genialokal ?
49,90 EUR

Das Kochbuch

Seit 1998, also 20 Jahren, kocht Hans Stefan Steinheuer auf 2-Sterne-Niveau. Und was besonders außergewöhnlich ist: das tut er im eigenen Familienbetrieb, in dem schon seine Eltern am Herd standen. In Deutschland ist das einmalig. Und so ist nicht nur das Ahrtal seine Heimat sondern auch der eigene Betrieb, den er über Jahrzehnte erfolgreich führt, der nie stehen bleibt und sich den gastronomischen Trends angepasst hat ohne dabei beliebig zu werden. Ein guter Zeitpunkt also für ein Buch mit vielen Highlights aus Steinheuers Küche.

Die Rezepte

Nach ein biografischen Elementen in einem lesenswerten Vorwort geht’s auch schon los mit den Rezepten in acht Kapiteln: Amuses-Gueules, Vorspeisen, Vegetarisch, Fisch, Zwischengang, Hauptgang, Käse und Dessert. Die Kombinationen, die Steinheuer kreiert, sind allesamt durchweg spannend, insbesondere dann, wenn er heimische Produkte mit anderen aus der ganzen Welt verbindet. Etwa bei der Taubnesselsuppe, der Königskrabbe mit Birnenblüte und Waldsauerklee, dem Kaisergranat mit Zitronengurke oder dem Onsen-Ei mit Steinpilzen und Pappardelle.

Das beste Rezept

Was für ein Meister Steinheuer auch in süßer Hinsicht ist, zeigt sich bei „Quitte mit Maiblütenhonig und Honigkaramellparfait“, bei dem man in Form von 15 Komponenten vom Eis bis zur Ganache und der geschmorten Quitte einen hervorragenden Eindruck von Steinheuers Dessertküche bekommt.

Die Zielgruppe und der Schwierigkeitsgrad

Wer diese Rezepte nachkochen möchte, braucht viel der folgenden Dinge: Zeit, Können, Technik und Geld für die entsprechenden Produkte. Aber man kann sich sicher sein, dass sich der Einsatz aller vier auszahlt. Und wie immer bei solch spektakulären Büchern lohnt sich auch schon allein das Durchblättern und Schwelgen auf dem Sofa.

Die Optik

Großformatige Bilder, klar strukturierte Rezepte: alles bestens!

Die Zutaten

Für´s Nachkochen der Rezepte führt kein Weg an ausgesuchten Händlern und Produzenten vorbei. Mit etwas Glück reichen auch Spezialisten wie das Frischeparadies oder Bosfood.

Das Fazit

Ein Buch zum Genießen und Staunen. Gut gemachte Kochbücher von Sterneköchen wie dieses sind immer wieder eine Freude.

Die Wertung



Amazon genialokal ?
49,90 EUR


Die Hardware zum Buch:


Das Rezept zum Buch:



Tags: , , ,