My Little Green Kitchen

Ernten, kochen, genießen


Bild
Erschienen: Februar 2019 , Gewicht: 1100 g, Größe: 200 x 265 cm
Amazon genialokal ?
30,00 EUR

Das Kochbuch

So mögen wir das: nicht viele Worte machen sondern einfach loslegen. So hat das auch Sylwia Gervais in ihrem fröhlich-veganen Kochbuch gemacht, das uns mit seiner positiven Ausstrahlung überzeugt hat. Es beinhaltet ausschließlich Rezepte von Sylwia, die sich um die Jahreszeiten drehen und viele leckere Überraschungen bereithalten. Das alles ist schön anzusehen und schmeckt auch so.

Der Inhalt und die Rezepte

Ein paar Beispiele: Der Frühling startet mit einem Erdbeer-Kokos-Crumble, cremigem Grießcake und Bärlauch-Gnocchi. Im Sommer gibt es cremigen Karotten-Hummus, jungen Spitzkohl aus dem Ofen und Spinatpiroggen. Im Herbst kocht Sylwia würzige Quinoa-Taler und Kohlrouladen mit Pilzen, im Winter Risotto mit Butternut-Kürbis und rote Beete Suppe mit Ingwer und Kokosmilch.
Zu den Rezepten gibt es noch ein paar „grüne Tipps“, etwa zum Gemüseanbau, dem haltbarmachen der Ernte und wie man sogar Ingwer selbst ziehen kann.

Das beste Rezept

...sind die saftigen Zimtschnecken mit Kürbispürree.

Die Autorin

Sylwia Gervais ist Fotografin, Stylistin, und Content Creator im Bereich Food, Lifestyle und „grüne Reportagen“.

Die Zielgruppe

Natürlich Veganer aber auch alle, die Bock auf jahreszeitliche Abwechslung und frisches Grünzeug haben.

Der Schwierigkeitsgrad

Die Rezepte brauchen weder viel Zeit noch viel Können.

Die Optik

Hell, freundlich, übersichtlich und gut gelaunt. Schön, wenn ein Kochbuch das ausstrahlt.

Die Zutaten

...findet man um die Ecke im Laden, noch besser natürlich im eigenen Garten.

Das Fazit

Schöne, lockere und kreative vegane Küche, die Spaß macht.

Die Wertung


Amazon genialokal ?
30,00 EUR


Die Hardware zum Buch:





Tags: , , , , ,


+ + + Einmal im Monat die wichtigsten Rezensionen – unser Newsletter + + +