Kochbuch-Rezension

Splendido

Italienisch kochen mit besten Zutaten und viel Gefühl

8,2 / 10
30,00 €

Das Kochbuch

Dieses Kochbuch ist eine Liebeserklärung an die italienische Küche. Mercedes Lauenstein und Juri Gottschall, die 2015 das Splendido-Magazin gegründet haben, zeigen, wie wenig es für ein gutes Essen braucht. Mit begeisternden Rezepten und liebevoll geschriebenen Texten nehmen sie uns an die Hand und lassen ihre Begeisterung überspringen.

Der Splendido-Stil

Mercedes Lauenstein und Juri Gottschall treffen den Wesenskern der italienischen Küche in ihrem Vorwort auf den Punkt. Sie ist „der Inbegriff der Produktküche“. Schon wenige Zutaten bester Qualität ergeben einen veritablen Genussmoment.

Folgerichtig bestehen die meisten der Rezepte gerade einmal aus einer Handvoll Zutaten. Und sind dank der hingebungsvollen Zubereitungsweise und bester Zutatenqualität dennoch alles andere als trivial.

Den Weg zum größten Genuss beschreiben Mercedes und Juri in ausführlichen Texten, die sich lesen, als seien sie von guten Freunden geschrieben. Wertvolle Tipps und die konkrete Zubereitungsanleitung gehen hier nahtlos ineinander über.

Besonders unterhaltsam wird all das durch den durchscheinenden Humor, etwa beim Rezept „Der Rand der Tomatensauce“, das beschreibt, wie der besonders konzentrierte Teil am Topfrand doch eigentlich am besten schmeckt.

Mengenangaben sucht man hier übrigens vergeblich. Man muss ganz seinem Gefühl und seinem Geschmack vertrauen. Nur bei einigen wenigen Rezepten gibt es Ausnahmen, etwa bei der Panna Cotta, wo es technologisch auf das richtige Verhältnis der Gelatine ankommt.

Die Rezepte

Die Rezepte sind nach der klassischen italienischen Menüfolge geordnet: Antipasti, Primi, Secondi, Contorni und Dolci. Einige Beispiele: 

Rohe Artischocken mit Olivenöl, Soffrito mit Burrata, Spargel mit Bozner Sauce, frittierte Zucchiniblüten, Biancaneve (weißer Risotto mit Käse und Zitrusduft), Gnocchi mit Kalbsragù, Tortelli di Zucca, pochiertes Ei auf Kartoffelpüree mit Trüffel, Schmorhuhn mit Weißwein und Pinienkernen, Porchetta, Breite Bohnen in Tomatensauce, Torta con Crema e Lamponi und Biscotti Morbidi alle Mandorle.

Richtig gelesen: Viele der Rezepte haben keine eigenen Namen, sondern sind schlicht nach ihren Zutaten benannt.

Die Zielgruppe

Dieses Werk gehört in jedes Italien-Abteil einer guten Kochbuch-Sammlung.

Der Schwierigkeitsgrad

Ja, die allermeisten Rezepte sind einfach. Aber erst mit Behutsamkeit, Hingebung und Aufmerksamkeit werden sie zum größtmöglichen Genuss. 

Die Optik

Dieses Kochbuch ist ein Meisterwerk in Schlichtheit, Anmut und Ästhetik. Alle Gerichte sind in ihrer reinsten Form und ohne Deko fotografiert.

Dazu passt das schnörkellose Layout perfekt.

Die Zutaten

…findet man in seiner besten Qualität auf Märkten und bei spezialisierten italienischen Online-Händlern.

Das Fazit

Bei diesem Kochbuch wird einem ganz warm ums Herz. Es ist eine Ode an die einfache, wohltuende italienische Küche.

Schlagwort:
Veröffentlicht am 14. April 2022, überarbeitet am 28. Juni 2022.
Bild
geschrieben von:
Benjamin Cordes
Benjamin Cordes ist Journalist und beschäftigt sich beruflich ausschließlich mit kulinarischen Themen. Als Autor recherchiert er Beiträge über die Qualität von Lebensmitteln und Restaurants für das NDR Fernsehen.

Kochbücher von Mercedes Lauenstein und Juri Gottschall

Splendido

Splendido

8,2 / 10
30,00 €
Dieses Kochbuch ist eine Liebeserklärung an die italienische Küche. Mercedes Lauenstein und Juri Gottschall, die 2015 das Splendido-Magazin gegründet haben, zeigen, wie wenig es für ein gutes Essen braucht. Mit begeisternden Rezepten und liebevoll geschriebenen Texten nehmen sie uns an die Hand und…weiterlesen