Kochbuch-Rezension
von Benjamin Cordes (19. Oktober 2022)

Fleurs

Kunstvolle Patisserie

8,2 / 10

Das Kochbuch

Wenn man Cedric Grolet bei seiner Arbeit (zum Beispiel auf Instagram) zusieht, kann man nur staunen. Mit Akribie und verschwenderischem Umgang kreiert er aus den besten und teuersten Zutaten Patisserie-Kunstwerke, die ihresgleichen suchen. In seinem neuen, dicken und beeindruckenden Werk zeigt er kunstvolle Patisserie, die optisch an Blütenformen angelehnt ist. Aber auch kulinarisch erstrahlen die Rezepte in großem Glanz.

Die Rezepte

Die über 80 Rezepte greifen mit ihren Hauptprodukten, sofern möglich, die Jahreszeiten auf. Im Frühling u.a. Flieder, Veilchen, Rhabarber und Limette. Im Sommer Vanille, Erdbere, Himbeere, Feige und Pfirsich. Im Herbst Pistazie, Pekannuss, Apfel und Marone. Im Winter Mango, Schokolade, Banane oder Kokos.

In der Regel handelt es sich bei den Torten und Gebäcken um die Kombination eines Teiges (z. B. Mürbeteig oder Biskuit), der mit einer Füllung (z. B. Creme) versehen wird und dann aufwändig mit einer Ganache verziert wird. So entstehen geometrische und/oder naturalistische Formen, die in ästhetischer Hinsicht unverwechselbar sind.

Drei Beispiele für Komponenten und deren Kombinationen:

  • Erdbeertorte: Brandteig-Biskuit, Vanille-Ganach, Erdbeergel
  • Pekannusstarte: Pekannusscreme, Pekannuss-Praliné-Masse, Diamant-Mürbeteig, Karamellcreme, karamellisierte Pekannüsse, Pekannuss-Ganache, Mürbeteig, Pekannussge
  • Kokos-Passionsfrucht-Tarte: Mürbeteig, Kokosgel, Kokos-Praliné-Masse, Passionsfruchtgel, Passionsfruchtcreme

Der Autor

Cedrig Grolet betreibt einen Pastry Shop im Luxushotel Le Meurice in Paris und eine Boulangerie-Patisserie in der Avenue de l´Opéra. Seine Gebäcke konzentrieren sich auf die Neuinterpretation traditioneller französischer Klassiker, die er mit avantgardistischem Handwerk kombiniert und so naturalistische Formen wie Früchte und Blüten schafft. Auf Instagram folgen ihm mehr als 4,5 Millonen Menschen.

Der Schwierigkeitsgrad und Die Zielgruppe

Will man die Gebäcke wie abgebildet und im Original nacharbeiten muss man entweder Hobby-Patissier mit viel Geschick und Geduld oder ein Profi sein. Und wenn man beides nicht ist? Dann wählt man für den Anfang einfach eine der Teilrezepturen aus und wagt sich Schritt für Schritt voran. Denn die Komponenten sind auch für sich schon ein Genuss.

Erstaunlich: Besonders viel Ausrüstung benötigt man für die Rezepte gar nicht. Wichtigste Utensilien sind ein Spritzbeutel, passende Backformen und Rührschüsseln. Außerdem wichtig: Geduld und Präzision.

Die Optik

…ist unübertroffen in Ästhetik und Präzision. Wo hört Handwerk auf und wo fängt Kunst an!?

Die Zutaten

…gibt es erstaunlicherweise fast in jedem guten Supermarkt. Und sonst bei guten Onlineshops.

Das Fazit

Blättert man dieses Werk durch, bleibt man mit offenem Mund zurück. Praktisch, denn dann kann man sich direkt ein Stück von diesem Patisserie-Glück gönnen!

Schlagwörter: ,
Bild
geschrieben von:
Benjamin Cordes
Benjamin Cordes ist Journalist und beschäftigt sich beruflich ausschließlich mit kulinarischen Themen. Als Autor recherchiert er Beiträge über die Qualität von Lebensmitteln und Restaurants für das NDR Fernsehen.

Kochbücher von Cédric Grolet

Fleurs

Fleurs

8,2 / 10
Kochbuch von
49,90 €
Wenn man Cedric Grolet bei seiner Arbeit (zum Beispiel auf Instagram) zusieht, kann man nur staunen. Mit Akribie und verschwenderischem Umgang kreiert er aus den besten und teuersten Zutaten Patisserie-Kunstwerke, die ihresgleichen suchen. In seinem neuen, dicken und beeindruckenden Werk zeigt er…weiterlesen
Opéra

Opéra

8,4 / 10
Kochbuch von
48,00 €
Cédric Grolet ist ein Ausnahme-Pâtissier. Er leitet die Pâtisserie des Pariser fünf Sterne Hotels „Le Meurice“, wurde 2018 als bester Pâtissier der Welt ausgezeichnet und auf Instagram folgen ihm über 1 Million Follower. Kein Wunder, wenn man sich sein extraordinäres Handwerk ansieht, das ein…weiterlesen