Kochbuch-Rezension
von Benjamin Cordes (17. Juni 2024)

Feuerduft

Gemeinsam kochen über Flamme, Glut und Rauch

8,1 / 10

Das Kochbuch

Kaum jemand beherrscht das Kochen über offenem Feuer wie Monika Di Muro und Chris Bay. Und vor allem vermag es kaum jemand, es so gut in Worte zu fassen. Einer der Gründe, weshalb das Duo mit ihrem ersten Buch „Feuerkochen“ den Deutschen Kochbuchpreis gewann. Nun folgt ihr zweites Buch und schließt daran nahtlos an. 

Der Inhalt

Das Kochbuch ist auch für Einsteiger gut geeignet. Denn in seinem Einführungsteil erklären die Autoren alles, was man rund um die Zubereitung am, über und im Feuer wissen muss. Im Zentrum stehen dabei die Kochmethoden, die Ausrüstung, die verschiedenen Temperaturen, Feuerstellen und Brennmaterial.

Die Rezepte

Die Rezepte sind nach den Jahreszeiten geordnet und halten viele Informationen bereit. So gibt es neben den (meist sehr wenigen) Zutaten auch Angaben zu den benötigten Utensilien, zur Art des Feuers (z. B. kleines Feuer, Asche) und zur Technik (z. B. in der Glut, im Tongefäß, Eisenpfanne, Grillgitter).

Einige Beispiele der nicht selten urig anmutenden und oft unkonventionellen Rezepte sind Feuerbrotsalat, feuergebratenes Rhabarber-Ei, Rosmarin-Erdbeeren, Zimtreis, persisches Kräuteromelett, Honigauberginen, Tipsy Cake mit Grand Marnier, Ofenzieger (Ricotta) mit Sauerkrautkonfitüre, Backkürbis oder Karottenkraut-Kakiage.

Manche Rezepttitel sagen einem vielleicht zunächst nichts, aber für diese Fälle findet man zu jedem Rezept eine sehr gute Erläuterung.

Fleisch und Fisch spielen hier übrigens nur eine Nebenrolle. So geht´s nämlich auch!

Der Schwierigkeitsgrad

Hat man das Feuer einmal im Griff, hat man das Wichtigste schon geschafft. Denn fast ausnahmslos alle Rezepte sind unkompliziert.

Die Zutaten

…findet man in fast jedem guten (Bio)Supermarkt.

Die Autoren

Monika di Muro und Chris Bay betreiben die Firma Chillfood mit Catering und Feuerkochschule und kochen in der Schweiz und im Ausland zu diversen Anlässen über Feuer.

Die Optik

Festes, mattes Papier. Die Fotografie ist passenderweise dunkel gehalten, aber nicht düster.

Das Fazit

Auch dieses Kochbuch ist so sinnlich geschrieben, dass man meinen könnte, es habe neben dem Lagerfeuer gelegen und dufte nach Rauch.

Weitere Informationen zum Buch
Schlagwörter: ,
Bild
geschrieben von:
Benjamin Cordes
Benjamin Cordes ist Journalist und beschäftigt sich beruflich ausschließlich mit kulinarischen Themen. Als Autor recherchiert er Beiträge über die Qualität von Lebensmitteln und Restaurants für das NDR Fernsehen.

Kochbücher von Chris Bay und Monika Di Muro

Feuerkochen

Feuerkochen

7,8 / 10
40,00 €
Das Kochen über offenem Feuer ist die archaischste Form aller Zubereitungsformen. Es wird weltweit zelebriert. In diesem Kochbuch erfährt man, wie das Ganze funkioniert und bekommt neben vielen praktischen Tipps auch sehr gute, abwechlungsreiche Rezepte an die Hand. Damit ist alles für ein…weiterlesen
Feuerduft

Feuerduft

8,1 / 10
44,00 €
Kaum jemand beherrscht das Kochen über offenem Feuer wie Monika Di Muro und Chris Bay. Und vor allem vermag es kaum jemand, es so gut in Worte zu fassen. Einer der Gründe, weshalb das Duo mit ihrem ersten Buch „Feuerkochen“ den Deutschen Kochbuchpreis gewann. Nun folgt ihr zweites Buch und schließt…weiterlesen

Weitere Kochbücher von Chris Bay und Monika Di Muro

Feuerküche

Feuerküche

Verlag: AT Verlag
Erschienen: 27. August 2018
44,00 €
Feuerküche

Feuerküche

Verlag: AT Verlag
Erschienen: 27. August 2018
44,00 €