Kochbuch-Rezension

100 Fingerfoods

7,5 / 10
25,00 €

Das Kochbuch

Regelmäßig steht Gastgebern vor einer Party leichte Panik ins Gesichts geschrieben, angesichts der Frage, was man seinen Gästen denn wohl als Fingerfood servieren könnte. Schon wieder Schnittchen oder Tomatemozarellabasilikum? Höchste Zeit, dass ein Kochbuch das Thema aufgreift und Fingerfood auf hohem und kreativem Niveau zeigt. So wie in diesem Werk geschehen. Mit einer Mischung von Gerichten aus den Abteilungen Streetfood, Fine Dining, Snacks und süßen Schweinereien. Mehr als Rezepte umfasst dieses Buch nicht, aber davon immerhin ganze 100.

Der Autor

Sebastian Schauermann lebt und arbeitet als Koch in Stockholm und betreibt ein Catering auf hohem Niveau. Außerdem ist er Schriftsteller, Wirt, Food-Stylist, Weinimporteur und kulinarischer Berater. Er war Küchenmeister im damaligen Restaurant „Rolfs Kök“ und betrieb viele Jahre lang das Restaurant „Food“.

Die Zielgruppe

Dies ist ein Buch für anspruchsvollere Gastgeber, die auch bereit sind, für eine gute Party die ein oder andere Minute länger in der Küche zu stehen.

Die Rezepte

...legen die Latte für´s Fingerfood merklich höher. Nicht so hoch, dass man sie nicht erreichen könnte, dafür aber auf ein Niveau, das Spaß macht. Die Anklänge sind mal asiatisch, amerikanisch, mediterran oder auch skandinavisch. Herauskommen dabei zum Beispiel Fisch-Tacos, Chicken Lollipops, Baby Back Ribs, gegrillte Pflaumen mit Vanillecreme oder Blueberry Cheesecake Balls. Daumen hoch für diese Kreativität!

Der Schwierigkeitsgrad

Sie können eine Mandel in eine Dattel stecken, Schinken drumherum wickeln, das Ganze im Ofen backen und es sich damit eher leicht machen. Oder Sie wagen sich an Gerichte wie „Regenbogenforelle, Baconmarmelade, Eiercreme und Senfblätter“, die etwas mehr Muße verlangen. In diesem Buch ist die ganze Bandbreite vertreten.

Das beste Rezept

Der in Essig gebratene Schweinebauch wird auf geröstetem Roggenbrot serviert und thront auf einer herzhaften Spitzkohlcreme. Was für ein Leckerbissen!!

Das Neue

Es wurde wirklich höchste Zeit, dieses Thema mal auf ein anderes Niveau zu heben, weg von Tomate-Mozarrella, russischen Eiern und Schnittchen. Das ist sehr gut gelungen.

Die Optik

Ganzseitige Fotos des Fingerfoods machen großen Appetit auf die nächste Party und Lust auf´s Kochen, auf der jeweils rechten Seite ist das (meist kurze) Rezept beschrieben. Das ist schön übersichtlich und gefällt uns sehr.

Die Struktur

Das Buch ist schlüssigerweise in folgende Kapitel unterteilt: Vegetarisch, Fisch und Meeresfrüchte, Fleisch und Geflügel, Sliders und Miniburger, Gegrilltes, Brot und mehr, Käse und Aufschnitt, Süßes.

Die Zutaten

Für diese Einkaufstour benötigen Sie vermutlich etwas länger. Denn mit dem Supermarkt kommen sie bei einigen Rezepten nicht aus. Dafür werden sie spannende Entdeckungen in den anderen Fachgeschäften machen!

Das Fazit

Uns gefällt besonders der kreative Ansatz dieses Buches, gleichzeitig verbunden mit überschaubarer Komplexität der Zubereitungen. Das Buch ist also seinen Preis wert, auch wenn der durchaus selbstbewusst gesetzt ist.

Sebastian Schauermann im Video

Empfehlung von Kaisergranat

Schiefer Platten, Set 6-teilig 20x30cm
Schiefer Platten, Set 6-teilig 20x30cm
Fingerfood macht sich besonders gut auf edlen schwarzen Schieferplatten. Diese wäre ein Vorschlag.
Veröffentlicht am 14. Januar 2017, überarbeitet am 14. Januar 2017.
Bild
geschrieben von:
Benjamin Cordes
Benjamin Cordes ist Journalist und beschäftigt sich beruflich ausschließlich mit kulinarischen Themen. Als Autor recherchiert er Beiträge über die Qualität von Lebensmitteln und Restaurants für das NDR Fernsehen.

Kochbücher von Sebastian Schauermann

100 Fingerfoods

100 Fingerfoods

7,5 / 10
25,00 €
Regelmäßig steht Gastgebern vor einer Party leichte Panik ins Gesichts geschrieben, angesichts der Frage, was man seinen Gästen denn wohl als Fingerfood servieren könnte. Schon wieder Schnittchen oder Tomatemozarellabasilikum? Höchste Zeit, dass ein Kochbuch das Thema aufgreift und Fingerfood auf…weiterlesen