Kochbuch-Rezension
von Benjamin Cordes (16. März 2023)

Cüisine

Türkische Küche

8,2 / 10

Das Kochbuch

Elif Oskan war vor ihrem Auftritt bei Kitchen Impossible vermutlich nur wenigen in Deutschland bekannt. Das hat sich zum Glück geändert. Denn wie ihr Kochbuch beweist, verkörpert sie eine wundervolle Art zu kochen: Sie bringt uns die türkische Küche und Esskultur in traditioneller ebenso wie in moderner Form nah.

Die Rezepte

Oskans Kochbuch schlägt eine große Brücke: von 100% traditionellen Rezepten ihrer Familie bis zu aufwändigeren, modernisierten Gerichten, die sie auch in ihrem Restaurant kocht.

Die Unterschiede zwischen den traditionellen Gerichten in bestechender Schlichtheit und den aufwändigeren Gerichten machen den Reiz des Buches aus.

Die Kapitel lauten: Basics, Heißes aus dem Ofen, Frühstück, Salate und Vorspeisen, Vegetarische Lieblinge, Kebab, Mamas Rezepte, Süßigkeiten und Drinks.

Beispiele sind Lahmacun, Menemen, Çılbır, Çiğ Köfte, Kebab, Marküs Bayilda, Bulgurknödelchen mit Joghurt und Butter, geschmorte Auberginen, gebratene Zucchini mit Joghurt und türkische Panna Cotta.

Wichtig zu wissen: Viele Rezepte nehmen untereinander Bezug aufeinander und basieren jeweils oft auf den Basics, die den Auftakt der Rezepte bilden.

Per QR-Codes kann man einige Handgriffe in Video-Tutorials ansehen.

Die Zielgruppe

Ein Kochbuch für Hobbyköche mit tiefergehendem Interesse an türkischer Kulinarik, die auch höheren Aufwand nicht scheuen.

Der Schwierigkeitsgrad

Die einzelnen Handgriffe der Rezepte sind in der Regel unkompliziert. Der Aufwand einiger Gerichte besteht eher in der Vielzahl der Handgriffe. Wiederum andere Rezepte sind dagegen maximal einfach.

Die Zutaten

Die allermeisten Zutaten bekommt man in einem guten Supermarkt. Etwas schwieriger wird es mit besonderen Gewürzen und Würzpasten wie der fermentieren biber salçası. Aber auch die findet man mittlerweile in gut sortieren Märkten oder zur Not online.

Die Autorin

Elif Oskan ist 1990 im Alter von sieben Monaten mit ihren Eltern aus Südostanatolien in die Schweiz gekommen. Sie ist Mitinhaberin der Restaurants Gül, Gül Express und Rosi und gehört sie zu den »jungen Wilden« der Schweizer Gastronomie.

Im August 2024 kocht Elif Oskan zusammen mit Selassie Atadika ein pflanzliches Menü mit biodynamischen Erzeugnissen aus dem Garten des Goetheanums. Organisiert von Steinbeisser.org.

Die Optik

Das Kochbuch ist sehr persönlich gestaltet, mit einigen privaten Schnappschüssen. Der Retro-Look mit geblitzten, zum Teil überbelichten Bildern und das simpel gehaltene Styling passen dazu perfekt.

Das Fazit

Elif Oskan zeigt, wie wundervoll die türkische Küche schmecken kann. In ihrer einfachsten Form ebenso wie bei aufwändigen Gerichten. Ein Kochbuch, das zum gemeinsamen Teilen der Speisen am großen Tisch einlädt.

Schlagwörter: ,
Bild
geschrieben von:
Benjamin Cordes
Benjamin Cordes ist Journalist und beschäftigt sich beruflich ausschließlich mit kulinarischen Themen. Als Autor recherchiert er Beiträge über die Qualität von Lebensmitteln und Restaurants für das NDR Fernsehen.

Kochbücher von Elif Oskan

Cüisine

Cüisine

8,2 / 10
Kochbuch von
42,00 €
Elif Oskan war vor ihrem Auftritt bei Kitchen Impossible vermutlich nur wenigen in Deutschland bekannt. Das hat sich zum Glück geändert. Denn wie ihr Kochbuch beweist, verkörpert sie eine wundervolle Art zu kochen: Sie bringt uns die türkische Küche und Esskultur in traditioneller ebenso wie in…weiterlesen

Weitere Kochbücher von Elif Oskan

The Healthy Times

The Healthy Times

Verlag: Verlag für moderne Kunst
Erschienen: Dezember 2020
18,00 €