Kochbuch-Rezension
von Benjamin Cordes (09. Januar 2023)

GUAD & GNOU

Kochkultur und Mundart im Herzfleck Bayerns

7,8 / 10

Das Kochbuch

Antonia und Alexander Feig, Werbefotografen aus der Oberpfalz, setzen ihrer Heimat mit diesem Buch ein kleines Denkmal. Das Kochbuch verbindet historische und kulturgeschichtliche Hintergründe mit einfachen, bodenständigen Rezepten, die aus wenigen einfachen Zutaten Köstlichkeiten machen.

Beispiele für die 90 Rezepte sind Wildkräutersalat mit Rettich, Senf-Variationen, Erdbeeren mit Rapsöleis und Holunderschaum, Wildhecken-Essig, Schmalzgebäck, Liwanzen, Erdäpfelkas, Sauermilchsuppe, Schmorbraten von der Schweineschulter, geschmorte Rehschulter, Karpfen mit Apfel und Meerrettich und Bachsaibling mit Erbsen.

Die Optik des Buches mit mattem Papier ist, wie sollte es auch anders sein, sehr überzeugend: Schlicht und anmutig werden die Lebensmittel und Gerichte mit minimaler Dekoration in Szene gesetzt.

Eine bessere Strukturierung und Orientierung würden das Lesevergnügen und das inhaltliche Verständnis noch verbessern. 

Schlagwörter: ,
Bild
geschrieben von:
Benjamin Cordes
Benjamin Cordes ist Journalist und beschäftigt sich beruflich ausschließlich mit kulinarischen Themen. Als Autor recherchiert er Beiträge über die Qualität von Lebensmitteln und Restaurants für das NDR Fernsehen.

Kochbücher von Alexander Feig und Antonia Feig

GUAD & GNOU

GUAD & GNOU

7,8 / 10
49,90 €
Antonia und Alexander Feig, Werbefotografen aus der Oberpfalz, setzen ihrer Heimat mit diesem Buch ein kleines Denkmal. Das Kochbuch verbindet historische und kulturgeschichtliche Hintergründe mit einfachen, bodenständigen Rezepten, die aus wenigen einfachen Zutaten Köstlichkeiten machen. weiterlesen