Kochbuch-Rezension

Olivenöl - Das Kochbuch

8,7 / 10

Das Kochbuch

Dieses Buch vereint auf wundervolle Art drei Dinge: eine Warenkunde rund ums Olivenöl, spannende Rezepte mit Olivenöl von 13 Spitzenköchen, dazu eine tolle Food-Fotografie und Impressionen von der Olivenöl-Produktion auf der griechischen Insel Lesbos.

Der Autor

Man könnte fast meinen, Bastian Jordan hätte als Baby früher Olivenöl statt Muttermilch getrunken: Seine Großeltern wanderten Ende der 80er Jahre nach Lesbos aus. Sie kauften damals den ersten Olivenhain, der Anfang war gemacht. Ende der 90er stieg Bastian Jordan in das Geschäft ein und entwickelte das Familien-Öl zu einer Marke. Seither ist es vor allem in der Spitzengastronomie beliebt.

Daniel Esswein war selbst lange Koch bevor er zur Food-Fotografie kam. Seitdem hat er einer Reihe prämierter Kochbücher fotografiert.

Die Zielgruppe

Sie legen Wert auf gute Produkte? Sie mögen die mediterrane Küche? Sie interessieren sich für Hintergründe eines Produktes? Sie mögen Olivenöl? Und Sie haben Lust es noch viel vielseitiger einzusetzen als nur zum Anbraten vom Lammrücken? Wenn Sie diese Fragen mit „ja“ beantworten können, sollte dieses Buch in ihrem Regal stehen.

Die Rezepte

Eins haben sie alle gemeinsam: sie sind von allerhöchster Güte. Sozusagen das „nativ extra“ der Kochrezepte. Und das heißt nicht zwingend, dass sie auch komplex sind! Denn für nichts eignen sich gute Produkte besser als für puristische Gerichte, bei denen nur 1-2 Komponenten im Vordergrund stehen. Beispiel: der konfierte Lachs mit Gurkenjoghurt kommt mit gerade mal 10 Zutaten aus.

Der Schwierigkeitsgrad

Bringen Sie Respekt für die wenigen Produkte mit, die sie überhaupt benötigen. Und etwas Fingerspitzengefühl. Dann wird ihnen jedes der Rezepte gelingen.

Das beste Rezept

Ein schwere bis unmögliche Entscheidung. Der konfierte Lachs mit Gurkenjoghurt und das Olivenöl-Praliné sind hervorragende Beispiele für reduzierte Rezepte, in denen das Öl perfekt zur Geltung kommt.

Das Neue

Leicht zugängliches Wissen zu den wichtigsten Themen rund um die Olive und ihr Öl, dazu Rezepte allererster Güte. In dieser Verbindung war uns das bislang noch nicht untergekommen. Chapeau!

Die Optik

Hier kann man nur Höchstnoten vergeben. Ganzsseitige Bilder, klare Typografie, schweres Papier. Eine glatte 1.

Die Struktur

Das Buch hat drei Teile: 42 Seiten Olivenöl-Wissen, danach über 40 Seiten Basic-Rezepte, obendrein die 26 Rezepte der Spitzenköche.

Die Zutaten

Welches Öl Sie zum Nachkochen der Rezepte kaufen sollten, ist ja wohl klar. Und dass die Qualität der übrigen Produkte ihm in nichts nachstehen sollte, auch.

Das Kochbuch kaufen

Empfehlung von Kaisergranat

Jordan Olivenöl Natives extra - 0.75 L Flasche
Jordan Olivenöl Natives extra - 0.75 L Flasche
Ausnahmsweise mal keine Hardware sondern das Produkt, um das es hier geht: eines der besten Olivenöle!
Veröffentlicht am 11. September 2016, überarbeitet am 11. September 2016.
Bild
geschrieben von:
Benjamin Cordes
Benjamin Cordes ist Journalist und beschäftigt sich beruflich ausschließlich mit kulinarischen Themen. Als Autor recherchiert er Beiträge über die Qualität von Lebensmitteln und Restaurants für das NDR Fernsehen.

Kochbücher von Bastian Jordan

Olivenöl - Das Kochbuch

Olivenöl - Das Kochbuch

8,7 / 10
Kochbuch von
29,99 €
Dieses Buch vereint auf wundervolle Art drei Dinge: eine Warenkunde rund ums Olivenöl, spannende Rezepte mit Olivenöl von 13 Spitzenköchen, dazu eine tolle Food-Fotografie und Impressionen von der Olivenöl-Produktion auf Lesbos. Wir sind sehr angetan!weiterlesen

Rezepte von Bastian Jordan

KONFIERTER LACHS

Der konfierte Lachs mit Gurkenjoghurt ist ein hervorragendes Beispiel für ein reduziertes Rezept, wo das Öl perfekt zur Geltung kommt. Und dazu noch…weiterlesen